Stefan Leonhardsberger - Rauhnacht

Stefan Leonhardsberger - Rauhnacht

Bürgerhaus Stollwerck

Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln
Tel. (0221) 991 108-0

Tickettelefon:    (0221) 991108-0 oder (0221) 991 108-31
E-Mail Tickets:     rolf.schramm@stadt-koeln.de

Stefan Leonhardsberger – RAUHNACHT - Ein Kabarett-Thriller

Kabarett

Wegen einer kurzfristigen Zahn-OP des Künstlers müssen wir die Veranstaltung „Rauhnacht“ mit Stefan Leonhardsberger am Samstag 18.01.2020 – 20 Uhr im Bürgerhaus Stollwerck absagen.
Bitte tauschen Sie Ihre Tickets bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen, oder buchen Sie auf die Veranstaltung „Da Billi Jean is ned mei Bua“ mit Stefan Leonhardsberger am 07.03.2020 – 20 Uhr im Bürgerhaus Stollwerck um.

Stefan Leonhardsberger verkörpert in "RAUHNACHT“ zehn abseitige Charaktere vom alleinerziehenden Bauern bis zur psychopathischen Teenagerin, die Tarantino nicht besser hätte erfinden können. Martin Schmid begleitet die bitterböse One-Man-Show mit cineastischem Live-Soundtrack.

Als die 15-jährige Nora Höllerbauer in der Neujahrsnacht spurlos verschwindet, macht sich ihr Vater Erich auf die Suche nach ihr. Doch statt auf seine Tochter trifft der einsame  andwirt nur auf halbstarke Schnapsleichen, verängstigte Dörfler und einen geschwätzigen Raben. Ein dunkles Geheimnis umgibt Noras Verschwinden – und

schon bald färbt sich der Schnee im beschaulichen Engelsberg purpurrot.

Autor Paul Klambauer entwirft in diesem schwarzhumorigen Winterthriller zehn Charaktere, die Stefan Leonhardsberger im ekstatischen Alleingang auf die Bühne bringt. Er singt, tanzt, geht sich selbst an die Wäsche, während sich eine mysteriöse Geschichte entspinnt, die uns lebhaft vor Augen führt, warum man an Silvester besser zu Hause bleibt. Sein Partner Martin Schmid sorgt als akustischer Bühnenbildner mit Gitarre und Stimme für den Live-Soundtrack.

Pressestimmen

„Ein fantastischer Abend, eine Sternstunde für ein Genre, das wohl keiner so beherrscht wie seine Erfinder Stefan Leonhardsberger und Autor Paul Klambauer. Sechs von sechs Sternen.“ (Oberösterreichische Nachrichten)

„Tarantino wäre begeistert.“ (Neues Volksblatt)

„Stefan Leonhardsberger spielt zehn irre Figuren in einem höchst unterhaltsamen Neujahrsthriller. Der wundersame Soundtrack kommt von Martin Schmids Gitarre. [...] Das ist ganz großes Kino auf der kleinen Bühne.“ (Wiener Zeitung)

„Gelächter, aber auch Gruseln und Staunen über das virtuose Spiel des Schauspielers Stefan Leonhardsberger, der im Alleingang und in schnellen Wechseln zehn völlig verschiedene Personen verkörpert und über die musikalischen Beiträge Martin Schmids. Die Bilder, die die beiden nur mit dem Körper, einem Stuhl und einem akustischen musikalischen Instrumentarium erzeugen, sind so lebendig, dass der Zuschauer manchmal fast wünscht, sie wären es nicht. Wer eine Vorliebe für Splatter-Movies, Erzähltheater und morbiden österreichischen Humor hat, wird „Rauhnacht“ lieben.“ (Bad Reichenhaller Tagblatt)