Fundus Theater gGmbH

Sievekingdamm 3 - Platz der Kinderrechte, 20535 Hamburg
Tel. (040) 250 72 70

Tickettelefon:    (040) 250 72 70

Hacking mit esoterischer Programmiersprache

Veranstaltung im Rahmen von: Illumini – Forschungszentrum für Digitale Dinge In den letzten Jahren hat das FUNDUS ­THEATER mit Augmented-Audio Schulen auf ihren Sound untersucht, ist mit Games auf Monstersuche im öffentlichen Raum gegangen und hat im VR-Labor Wunschszenarien für ein Kindertheater der Zukunft entwickelt. Jetzt ­eröffnen wir das Forschungszentrum für Digitale Dinge und vernetzen uns weiter mit ­Pro­­gram­mierer:in­nen, Digital-Künstler:innen und Medien-Päda­gog:innen und entwickeln vier neue Prototy­pen für das gemeinsame Forschen an der Schnitt­stelle Theater und Digitalität. Am 26.11. wird das FUNDUS THEATER Forschungstheater zum Forschungszentrum der digitalen Dinge. Hier wollen wir mit euch über das Wer, Wie, Was des digitalen Dinges forschen. Im Forschungszentrum haben ein Jahr lang vier Gastkünstler*innen auf Grundlage unserer Arbeit vier neue Prototypen entwickelt für ein digitales Theater aller Generation. Mit Alexander Nahm und AR bringen wir Dinge zum Tanzen. Mit Christiane Schwinge betreten wir den virtuellen Platz der Kinderrechte. Mit Gloria Schulz inszenieren wir ein Pas de deux zwischen Drohne und Staubensaugroboter Mit Flor de Fuego werden wir dank esoterischer Programmiersprache endlich alle zu Hacker*innen. Und mit Sylvia Deinert, Christopher Weymann und Team vom FT besuchen wir die Versammlung der Dinge und wollen dann mit Euch und den Dingen darüber diskutieren: WER ist das digitale Ding? WAS macht eigentlich das digitale Ding? Und WIE kann das eigentlich zum Teil unserer gemeinsamen theatralen Forschung werden? Foto: Flor de Fuego Anmeldung: post[at]fundus-theater.de