Metropoltheater München gGmbH

Floriansmühlstraße 5, 80939 München
Tel. 089 32 19 55 33

Tickettelefon:    089 32 19 55 33
E-Mail Tickets:     info@metropoltheater.com

DINGE, DIE ICH SICHER WEISS

von Andrew Bovell

Es sind noch nicht viele Dinge, die Rosie, jüngste Tochter der Familie Price und mitten im Abnabelungsprozess, sicher weiß, als sie mit gebrochenem Herzen von ihrem dreimonatigen Europa-Trip in ihr australisches Elternhaus zurückkehrt.

Während sie dort versucht, ihren Kummer zu vergessen und herauszufinden, was sie im Leben möchte, stellt sie fest, dass die drei älteren Geschwister bereits dabei sind, ihr eigenes Leben zu leben, mit all den dazugehörigen Unsicherheiten, Krisen und Umbrüchen: Pip will aus ihrem Ehefrau- und Mutter-Alltag ausbrechen, Ben hat sich in eine fast ausweglose berufliche Situation manövriert und Mark kann nicht der sein, für den ihn alle halten.

Die Lebensentscheidungen aller Kinder haben unmittelbare Auswirkungen auf die Eltern, die die Familie mit manchmal erdrückender Liebe und aller Kraft versuchen zusammenzuhalten und doch im Innersten wissen, dass dies unmöglich ist und sie sich nach dem Weggang der Kinder der eigenen Beziehungsgeschichte und ihrem gemeinsamen Leben werden stellen müssen.

Über ein Jahr hinweg erzählt Andrew Bovell in „Dinge, die ich sicher weiß“ von dem so sensiblen wie vielschichtigen und komplizierten Konstrukt „Familie“. Er erzählt von Eltern- und Geschwisterliebe, Beziehungen und Trennungen, von Halten und Loslassen, Weggehen und Heimkommen. Von erfülltem, aber auch von nicht gelebtem Leben und von Schritten, die man aus Rücksicht oder Vernunft nicht gegangen ist, obwohl man sie vielleicht hätte gehen sollen.

Durch sämtliche emotionalen Phasen von Liebe, Schmerz, Verlust, Streit und Versöhnung lässt er seine Figuren dabei wandeln, in dem steten Versuch, die Balance zu halten und ihr Glück zu finden.... sowie die Dinge, die sie sicher wissen.

Nach „Lantana“ und „Das Ende des Regens“ komplettiert „Dinge, die ich sicher weiß“ die Bovell-Trilogie im Metropoltheater.


Regie Jochen Schölch Bühne Thomas Flach Kostüme Cornelia Petz Licht Hans-Peter Boden Dramaturgie Katharina Schöfl Regieassistenz Domagoj Maslov

Mit Sebastian Degenhardt, Lilly Forgách, Robert Giggenbach, Sebastian Griegel, Isabel Kott, Kathrin von Steinburg


"Wie man mit minimalen Mitteln große Theaterkunst macht, hat der Regisseur Jochen Schölch schon oft gezeigt. Und liefert jetzt wieder einen hervorragenden Beweis. (…) Das dritte Bovellstück [am Metropoltheater] bleibt ganz realistisch und psychologisch fein verästelt. Sechs wunderbare Schauspieler führen die aufbrechenden Konflikte ungeheuer differenziert und spannend vor. (…) Wie Schölch seine großartigen Schauspieler ihre Geschichten entwickeln lässt, im Dialog mit den Eltern Abhängigkeiten, Verlässlichkeiten und Lebensentwürfe zerbröckeln lässt, das ist ein Meisterstück subtiler Feinmotorik der Blicke und Nuancen über die Distanz hinweg." (Münchner Feuilleton)


Eintrittspreise
€ 19 | € 25
ermäßigt € 15 | € 21
juniorermäßigt € 13 | € 19 (für Schüler, Studenten, FSJler und Auszubildende bis zum 27. Lebensjahr)

Theatertag - alle Kartenpreise € 4 reduziert

Vorstellungsdauer ca. 1 Std. 40 Min. (keine Pause)


Produktion und Veranstalter: GbR Jabinger u.a. "Dinge, die ich sicher weiß"