Literaturhaus Frankfurt

Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main
Tel. 069 - 75 61 84 0

Tickettelefon:    069 / 40 76 62 58 0 (Ticketanbieter AD ticket)

Literatur in Einfacher Sprache

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt. Barrierefreie Literatur! Mittwoch 22.09.21 / 19.30 h Literatur in Einfacher Sprache mit Paul Bokowski und Elisa Diallo Mit Gebärdensprachdolmetschern Saalticket 5 / 3 Euro / Streamingticket 5 Euro / Streaming-Abo 80 Euro (34 Veranstaltungen) Aufbruch in eine andere Literatur, zwölf neue Autorinnen und Autoren „Literatur in Einfacher Sprache“ geht weiter. Das Presseecho und die Feuilleton-Resonanz auf die im März 2020 erschienene Textsammlung „LiES!“ (Piper) waren beeindruckend. Zwölf namhafte Autorinnen und Autoren schreiben in den nächsten Monaten neue Geschichten in einer Sprache, die einladend ist. Literatur darf zugänglich sein und muss trotzdem nicht auf literarische Mittel verzichten. Einfache Sprache kann eine Kunst sein. Die beiden Ersten der kommenden Zwölf heißen Elisa Diallo („Französisch verlernen“, Berenberg) und Paul Bokowski („Bitte nehmen Sie meine Hand da weg“, Goldmann). Es erwarten uns Texte, die uns lachen lassen und nachdenklich machen. Ein Abend für alle, die Sprachexperimente lieben, die die deutsche Sprache lernen, die Lesen so schwer finden wie andere Mathe oder die einfach neugierig sind auf gute Unterhaltung. Die Veranstaltung wird von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. Ein Projekt des Literaturhauses Frankfurt, gefördert vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Eine Kooperation mit der Stabsstelle Inklusion Frankfurt und hr2-kultur, in Partnerschaft mit dem Netzwerk Inklusion Frankfurt. Während der Veranstaltung werden Livestream-Videoaufnahmen gemacht, die exklusiv für Inhaberinnen und Inhaber von Streaming-Tickets 72 Std. online sichtbar sind. Ankündigung in Einfacher Sprache: Die Veranstaltung findet mit Publikum statt und wird auch als Video übertragen (Streaming). Barriere-freie Literatur! Mittwoch 22.09.21 / 19.30 h Literatur in Einfacher Sprache mit Paul Bokowski und Elisa Diallo und Gebärdensprach-Dolmetscherinnen Saal-Ticket 5 / 3 Euro / Streaming-Ticket 5 Euro / Streaming-Abo 80 Euro (34 Veranstaltungen) Aufbruch in eine andere Literatur, zwölf neue Autorinnen und Autoren „Literatur in Einfacher Sprache“ geht weiter. Das Buch „LiES!“ ist im Frühjahr 2020 im Piper Verlag erschienen. Viele Zeitungen haben über das Buch geschrieben. Auch das Radio berichtete darüber. Jetzt schreiben zwölf Autorinnen und Autoren neue Geschichten in Einfacher Sprache. Die ersten beiden heißen Elisa Diallo und Paul Bokowski. Sie haben schon andere Bücher geschrieben. Das aktuelle Buch von Elisa Diallo heißt „Französisch verlernen“ (Berenberg Verlag). Das aktuelle Buch von Paul Bokowski heißt „Bitte nehmen Sie meine Hand da weg“ (Goldmann Verlag). Einfache Sprache kann Kunst sein! Die Autorinnen und Autoren schreiben unterhaltsame Texte, lustige Texte, nachdenkliche Texte. Diese Veranstaltung ist für alle Menschen, die sich für Sprache und Geschichten begeistern. Die Veranstaltung wird von Gebärdensprach-Dolmetscherinnen übersetzt. Ein Projekt des Literaturhauses Frankfurt, gefördert vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Eine Zusammen-Arbeit mit der Stab-Stelle Inklusion Frankfurt und hr2-kultur, in Partnerschaft mit dem Netzwerk Inklusion Frankfurt. Die Veranstaltung wird für die Zuschauer zu Hause gefilmt. Zuschauer mit einem Ticket können die Aufnahmen 72 Stunden lang im Internet ansehen. Danach sind die Aufnahmen nicht mehr im Internet. Foto: Elisa Diallo © privat

Alle Termine

  • 22.09.2021, 19:30 Uhr
    Literaturhaus Frankfurt
    Schöne Aussicht 2
    60311 Frankfurt