„Wie schwer ein Menschenleben wiegt“

Maren Gottschalk liest aus ihrer neuen Biographie über Sophie Scholl

Als die damals 21-Jährige Sophie Scholl am 22. Februar 1943 vor „Blutrichter“ Roland Freisler stand, sprach sie unbeirrt aus, was sie dachte: „Was wir schrieben und sagten, das denken Sie alle ja auch, nur haben Sie nicht den Mut, es auszusprechen.“ Noch am selben Tag wurde sie mit dem Fallbeil hingerichtet. Am 9. Mai 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden.

Die junge Frau, die sich nach anfänglicher Faszination für die Hitlerjugend immer entschiedener gegen den Nationalsozialismus stellt, gehörte zum inneren Kreis der „Weißen Rose“, einer kleinen studentischen Widerstandsgruppe in München. Furchtlos erhob sie mit ihren Freunden die Stimme gegen das NS-Unrechtsregime und den Vernichtungskrieg.

Anlässlich des 100. Geburtstags Sophie Scholls liest Maren Gottschalk aus ihrer neuen Biographie „Wie schwer ein Menschenleben wiegt“. Gestützt auf teils noch unveröffentlichte Selbstzeugnisse schildert die Historikerin den Lebenshunger und den Optimismus Scholls.

Verfolgen Sie die kurzen Leseausschnitte aus dem Leben einer Frau, die zu einem Gewissen der Deutschen geworden ist. Und stellen Sie Maren Gottschalk Ihre Fragen.

20:00 Uhr

Herzlich Willkommen!

Ludger Kersting

Programm-Manager des Landesbüros NRW der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Uli Ormanns

Inhaber der Agnes- Buchhandlung

20:05 Uhr

Dr. Maren Gottschalk liest aus ihrer neuen Scholl-Biographie und diskutiert mit dem Publikum

Dr. Maren Gottschalk

Autorin, Historikerin und Journalistin

Moderation: Ludger Kersting

Die Autorin signiert auf Wunsch Ihr Buch

21:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Alle Termine

  • 18.08.2021, 20:00 Uhr
    Agnes-Buchhandlung
    Neusser Str. 63
    50670 Köln