Kepler und die neuzeitliche Wissenschaft
Museen der Stadt Dresden

Wilsdruffer Straße 2, 01067 Dresden
Tel. 0351 - 488 73 01

E-Mail Tickets:     service@museen-dresden.de

Kepler und die neuzeitliche Wissenschaft

Vortrag

"Wenn der Sturm wütet und der Schiffbruch des Staates droht, können wir nichts Würdigeres tun, als den Anker unser friedlichen Studien in den Grund der Ewigkeit zu senken." (Kepler in einem Brief an seinen Schwiegersohn Jakob Bartsch 1629)

Johannes Kepler ist nicht nur der Begründer der neuzeitlichen Astronomie und einer der Männer, die zum modernen wissenschaftlichen Denken überleiten, sondern er schuf auch wichtige Grundlagen in der Optik und Mathematik, auf denen Generationen von Forschern aufbauten. Er befasste sich außerdem intensiv mit der Naturphilosophie, Theologie, Musiktheorie und Chronologie. Kepler erfand das nach ihm benannte Astronomische Fernrohr und - zum Beispiel - auch die Zahnradpumpe. Und er entwickelte schon zu Beginn des 17. Jahrhunderts genaue Vorstellungen über das Himmelsschauspiel, das sich einem Betrachter vom Mond aus bietet.

Eintritt frei

Mit Pierre Leich, Wissenschaftshistoriker, Nürnberg

Achtung: Findet in der Aula des Hülße-Gymnasiums statt!