Literaturhaus Frankfurt

Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main
Tel. 069 - 75 61 84 0

Tickettelefon:    069 / 40 76 62 58 0 (Ticketanbieter AD ticket)

Norbert Gstrein

Saaltickets sind aufgrund der aktuellen Lage vorerst nicht erhältlich. Ggf. werden diese zu einem späteren Zeitpunkt noch in den Verkauf gegeben. Montag 01.03.21 / 19.30 h Saaltickets 9 / 6 Euro // Streamingticket 5 Euro Norbert Gstrein: Der zweite Jakob Moderation: Sandra Kegel (F.A.Z.) Was ist das Schlimmste, das du je getan hast? Das Frankfurter Debüt des Österreichers Norbert Gstrein liegt 33 Jahre zurück. „Einer“ hieß es und erschien im Suhrkamp Verlag (damals im Westend ansässig) wie auch die großen Erfolge „Die englischen Jahre“ und „Das Handwerk des Tötens“. Später folgte „Die ganze Wahrheit“ im Hanser Verlag. Eine die Kritik polarisierende, konstruktiv ambitionierte Abrechnung mit Frankfurter Botenstoffen um eine schillernde Autorin und Verlegerin. Es folgte aber auch der Uwe-Johnson-Preis, den Gstrein noch vor Autoren wie Christa Wolf, Uwe Tellkamp oder Ralf Rothmann erhielt. Und 2019 ging der Österreichische Buchpreis an ihn für seinen Roman „Als ich jung war“. Ums Alter geht es auch in „Der zweite Jakob“ (Hanser). Der titelstiftenden Figur schaudert vor dem Altern. Er ist ein Schauspieler, eine Biografie soll über ihn geschrieben werden, und das wirft Lebensfragen auf. Auch die, ob er womöglich kein Original ist, sondern eben immer nur der zweite Jakob. Das Gespräch mit dem Autor führt die Literaturkritikerin Sandra Kegel (F.A.Z.). Ein Abend in Kooperation mit dem Journal Frankfurt. Foto: © Oliver Wolf

Alle Termine

  • 01.03.2021, 19:30 Uhr
    Literaturhaus Frankfurt
    Schöne Aussicht 2
    60311 Frankfurt