Fundus Theater gGmbH

Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg
Tel. (040) 250 72 70

Tickettelefon:    (040) 250 72 70

Wahrheit oder Wagnis (WOW) – Kinder vs. Erwachsene + Mehr Licht - FUNDUS THEATER - 3-12 J.

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer „Infektionsgemeinschaft“ besetzt werden. Vorstellungsbeginn Mehr Licht: 16 Uhr - kein Nacheinlass! 15-18:00 Uhr: Wahrheit und Wagnis – darum geht es im Theatre of Research ziemlich oft. Und darum geht es auch in diesem berühmten Spiel, dass Ihr vielleicht auch als Wahrheit oder Pflicht kennt. Deshalb haben wir eine mobile WOW-Bühne für eine ganz besondere Partie Wahrheit oder Wagnis gebaut. Hier befragen und fordern Kinder die Erwachsenen und Erwachsene die Kinder. Und wer eine Frage nicht beantworten will oder kann, muss etwas wagen! Für unser Videoarchiv haben wir Kinder und Erwachsene aus Melbourne (Australien) und Hamburg um Fragen und Instruktionen gebeten: Was wolltet Ihr die Erwachsenen immer schon mal fragen? Und was sollen die Kinder mal machen? Auf der WOW-Bühne stehen 99 Fragen und Instruktionen aus unserem Video-Archiv nebst allen nötigen Requisiten für Spieler*innen jeden Alters bereit: Dance like Ants in your Pants! Foto: Hanno Krieg 16 Uhr: Mehr Licht Von Wellen, Teilchen und der Angst im Dunkeln | FUNDUS THEATER Was ist eine Lichtwelle? Warum ist der Himmel blau? Können wir vor unserem Schatten weglaufen? Licht ist ein wenig wie Zauberei – es lässt Dinge verschwinden und auftauchen, vertreibt böse Träume und ist schneller als alles andere. Das Rätsel und die Schönheit des Lichtes beeinflussen uns jeden Tag. Nur weil es Licht gibt, können wir überhaupt etwas sehen. Aber was muss man machen, um Licht selbst zu sehen? Um das herauszufinden, ist das Theater ein idealer Ort, denn im Theater ist Licht ein entscheidender Mitspieler. Deshalb wollen wir die Bühne nutzen, um das Licht selber zu untersuchen und mit ihr spielend unter die Lupe nehmen, was Wissenschaft und Kunst an Licht fasziniert. Wir laden ins Forschungstheater ein, um dieses geheimnisvolle Etwas namens Licht zu erforschen. Regie: Hannah Kowalski | Beratung: Tine Krieg | Spiel: Hannah Kowalski & Guy Marsan | Licht: Hans Leser & Alexander Nham | Musik: Tobias Kleine & Milena Pohl | Raum: Hanno Krieg & Marie Roth Foto: Margaux Weiß