Elena Kolesnitschenko © Ammaniell Hintza

Elena Kolesnitschenko © Ammaniell Hintza

C. Bechstein Pianoforte AG

Kantstr. 17 | im stilwerk, 10623 Berlin

Elena Kolesnitschenko: Konzerte ohne Orchester

C. Bechstein Klavierabend

Elena Kolesnitschenko wurde 1981 im ukrainischen Kharkiv in einfachen Verhältnissen geboren. Als sie sieben Jahre alt war, wurde ihre große musikalische Begabung entdeckt. In der Folge besuchte sie zunächst die Musik-Spezialschule für hochbegabe Kinder in Kharkiv und wurde später am Moskauer Konservatorium ausgebildet. Bereits als Neunjährige spielte sie vor der UNO in New York und in der Residenz des Papstes im Vatikan. Als eine typische Vertreterin der russischen Klavierschule, hochtalentiert und technisch perfekt, kam Elena mit 18 Jahren nach Deutschland, wo sie an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Vladimir Krainev studierte. Ihr besonderes Interesse galt schnell Ludwig van Beethoven, dem sie 2014 auch ihr erstes Solo-Album widmete. Ihre Konzerte folgen stets einem dramaturgischen Konzept, sie verzichtet dabei auf Effekthascherei und große Gesten, sondern stellt die Musik in den Vordergrund. Mit ihrem kristallklaren Anschlag, rhythmischer Vitalität und leidenschaftlicher Interaktionen mit dem Instrument haben sie Zuhörer im Großen Saal der Kölner Philharmonie ebenso beeindruckt wie in kleineren Konzerträumen.

Programm
Johann Sebastian Bach: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971
Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Nr. 13 B-Dur KV 333    
Robert Schumann: Concert sans orchestre f-Moll op. 14
Alexander Skrjabin: Allegro de concert b-Moll op.18

Tickets zu 25 und 20 Euro können ab Juni 2020 direkt beim Konzerthaus Berlin gebucht werden: www.konzerthaus.de

 

Foto © Ammaniell Hintza

Alle Termine

  • 23.04.2021, 19:00 Uhr
    Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal
    Gendarmenmarkt
    10117 Berlin