Basel Sinfonietta

Basel Sinfonietta

LUCERNE FESTIVAL | Abgesagt

Hirschmattstr. 13, CH 6002 Luzern
Tel. +41 (0)41 226 44 00

Tickettelefon:    +41 (0)41 226 44 80
E-Mail Tickets:     ticketbox@lucernefestival.ch

Basel Sinfonietta | Baldur Brönnimann | Solisten - abgesagt

Sinfoniekonzert 22 - Pelzel | Kurtág | Skrzypczak

Basel Sinfonietta  
Baldur Brönnimann - Dirigent
Andreas Grau - Klavier
Götz Schumacher - Klavier
Fritz Hauser - Schlagzeug

Bettina Skrzypczak (*1962)
Neues Werk für Orchester
Uraufführung | Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL
György Kurtág (*1926) / György Kurtág jr. (*1954)
Zwiegespräch. Neufassung für Schlagzeug solo und Orchester von Olivier Cuendet
Uraufführung der Neufassung
Michael Pelzel (*1978)
Lock-in Machine für zwei Midiflügel,
Keyboard und Orchester
Uraufführung | Auftragswerk der Basel Sinfonietta und von LUCERNE FESTIVAL

Manche Werke wachsen immer weiter. Zwiegespräch komponierte György Kurtág 1999 gemeinsam mit seinem Sohn: Neun Sätze für Streichquartett treffen auf Synthesizer-Interventionen von György Kurtág jr. Mit jeder Aufführung entwickelte sich das «work-in-progress» weiter. «Heute entspricht nicht eine Note dem, was im ersten Konzert erklang», erklärt Kurtág jr. Der Komponist und Dirigent Olivier Cuendet, der bereits 2011 eine Orchesterversion von Zwiegespräch vorlegte, hat den innerfamiliären Dialog nun ausgeweitet und eine von Kurtág autorisierte Neufassung für den Schlagzeuger Fritz Hauser erstellt, der seine ganz eigene Ästhetik einbringt. Zwiegespräche zwischen zwei Pianisten sowie zwischen ihnen und dem Orchester initiiert auch Michael Pelzel in seinem neuen Stück. Überdies können die beiden Midi-Klaviere von einem weiteren Pianisten ferngesteuert werden. Als dritte Uraufführung an diesem Nachmittag mit der Basel Sinfonietta erklingt ein farbenreiches, intensiv mit perkussiven Elementen arbeitendes Orchesterstück von Bettina Skrzypczak, das dem Phänomen der Zeit und dem Prozesshaften der musikalischen Form nachspürt.