Brass Ensemble des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA

Brass Ensemble des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA

LUCERNE FESTIVAL | Abgesagt

Hirschmattstr. 13, CH 6002 Luzern
Tel. +41 (0)41 226 44 00

Tickettelefon:    +41 (0)41 226 44 80
E-Mail Tickets:     ticketbox@lucernefestival.ch

Brass Ensemble des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA | Steven Verhaert | Streichersolisten - abgesagt

Late Night 1 - Bach | Mendelssohn | Strauss

Brass Ensemble des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA  
Steven Verhaert - Dirigent
Streichersolisten des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA  

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Jauchzet, frohlocket aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248 
Arrangiert für Brass Ensemble von Steven Verhaert
Felix Mendelssohn (1809–1847)
Oktett für vier Violinen, zwei Bratschen und zwei Violoncelli Es-Dur op. 20
Richard Strauss (1864–1949)
«Allegro con brio» aus der Sonatine Nr. 2 Es-Dur für 16 Bläser Die fröhliche Werkstatt 
Arrangiert für Brass Ensemble von Steven Verhaert

Nicht nur zur Weihnachtszeit … Johann Sebastian Bach schrieb den Eingangschor seines Weihnachtsoratoriums, das berühmte «Jauchzet, frohlocket», ursprünglich 1733 als Geburtstagsgruss für die sächsische Kurfürstin Maria Josepha, auf die Worte «Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten!» Erst im Jahr danach versah er ihn mit neuem Text und widmete ihn Christi Geburt. Warum das Werk also nicht im Sommer spielen? Zumal sein freudiger Charakter kaum besser zum Motto des diesjährigen Festivals passen könnte. Das Brass Ensemble des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA hat Steven Verhaert um ein peppiges Arrangement gebeten. Und der steuert auch noch eine Bearbeitung der Bläsersonatine Die fröhliche Werkstatt bei, die Richard Strauss 1944/45 schuf – und der düsteren Zeit eine ostentativ heitere Klangwelt entgegensetzte. Wie der Inbegriff «glücklicher Musik» erscheint das Oktett des 16-jährigen Felix Mendelssohn, das acht Streichersolisten des Orchesters aufführen: Mendelssohns jugendlicher Geniestreich ist die auskomponierte Lebenslust – und darf bei dieser Late Night, in der die Freudenfunken sprühen, einfach nicht fehlen!