Foto Marina Frenk: Emanuela Danielewicz

Foto Marina Frenk: Emanuela Danielewicz

Literaturhaus S-H

Schwanenweg 13, 24105 Kiel
Tel. 0431-579 68 40

Tickettelefon:    0431-579 68 40

LeseLounge: Zwei Lesungen und Live-Musik

Marina Frenk und Philipp Stadelmaier präsentieren ihre Debütromane

Die Protagonistin des Debütromans »ewig her und gar nicht wahr« von Marina Frenk ist die junge Künstlerin Kira, die in den neunziger Jahren mit ihren Eltern aus Moldawien nach Deutschland gezogen ist. Irgendwo angekommen ist aber keiner in ihrer russisch- jüdischen Familie. Kira reist nach New York, Israel und Moldawien, um die Geschichten ihrer Vorfahren zu begreifen und in ihren großformatigen Bildern zu verarbeiten. Marina Frenks raffiniert gebautes Debüt ist ein Buch über Familie und Herkunft, über Eltern- und Kindschaft. Die Autorin ist Schauspielerin, Hörspielsprecherin, Musikerin und Autorin russisch-jüdischer Herkunft.

»Queen July« von Philipp Stadelmaier erzählt von zwei Frauen: der Bauingenieurin July, die sich weißweintrinkend in Paris in einer kühlen Badewanne erholt, und der Anästhesistin Aziza, die auf dem Fliesenboden neben der Wanne sitzend July von ihrem Aufwachsen in Paris und ihrem Leben in der Republik Dschibuti in Ostafrika erzählt. Seit Jahren versucht Aziza mit Erfolg, ihr Pariser Leben und Lieben zu vergessen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Strehler, Azizas große Liebe, sich wieder meldet. Und so verwickelt sich Aziza zwischen den Welten schon wieder in Schwärmereien, die nur July in ihrer Badewanne zu entwirren vermag. Philipp Stadelmaier ist als Filmkritiker, Filmwissenschaftler, freier Autor und Dramatiker tätig.

Eintritt: 5,- €

Veranstalter: Junges Literaturhaus S-H mit freundlicher Unterstützung durch den Freundeskreis Literaturhaus S-H und die Investitionsbank S-H