TamS Theater

Haimhauserstr. 13 a, 80802 München
Tel. 089. 34 58 90

Tickettelefon:    089. 34 58 90
E-Mail Tickets:     tams@tamstheater.de

TROTZ DES GROSSEN ERFOLGS

Eine Revue des Scheiterns

Das Theater ist in Aufregung: Eine Revue soll auf die Bühne, aber das Ensemble hat so etwas noch nie gemacht. Also suchen die Schauspieler*innen in Kostümen nach Figuren, die sie sein könnten. Sie laden die Konfettikanonen und zünden fast die Bude an. Sie verirren sich in Kulissen, sie erfinden Szenen und Situationen, und nebenbei sich selbst immer wieder neu. Eine große Rede muss es geben – nur wer hält sie? Und was gibt es zu sagen? Wie soll man so einen Abend überhaupt beginnen wenn man nichts hat, außer der Vergangenheit und ein paar Erinnerungen?

Doch mit einem Mal öffnet sich vor ihnen die Unendlichkeit der Zukunft mit all ihren Möglichkeiten und Hoffnungen. Und in diese Zukunft hinein bauen sie ein neues Theater, sagen der Realität den Kampf an, erleiden bittere Niederlagen und feiern die größten Triumphe. Sie wagen alles und treten noch einmal hinaus auf die Bretter.

Gemeinsam erarbeitet das Ensemble einen Theaterabend über die Sehnsucht nach Illusion, über den Wunsch nach Phantastik und Poesie. Sie feiern das Theater als hoffnungsfrohen Raum der Möglichkeiten, in dem alles gedacht und getan werden kann. Das Theater wird selbst zur Utopie.

Die Produktion vereint alle Kräfte der letzten Jahre und Jahrzehnte. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Schauspielern, die an vielen Inszenierungen mitgewirkt haben, sowie Mitgliedern des Theater Apropos, einer inklusiven Theatergruppe, die schon etliche Jahre mit dem TamS Theater eng verbunden ist.

Mit Barbara Altmann, Charlotte von Bomhard, Ante Brekalo, Lorenz Claussen,
Burchard Dabinnus, Helmut Dauner, Gabi Geist, Ines Honsel, Javier Kormann,
Catalina Navarro-Kirner, Theresa Peters, Axel Röhrle, Irene Rovan, Lorenz Seib,
Zoltan Sloboda, Anette Spola, Sophie Wendt

Regie Anette Spola und Lorenz Seib
Bühne und Kostüme Claudia Karpfinger und Katharina Schmidt
Dramaturgie Rudolf Vogel und Adrian Hermann
Choreografie Urte Gudian
Musik Max Bauer
Licht
Peter Mentzel
Regieassistenz Jan Struckmeier
Ausstattungsassistenz Theresa Raab

Vorverkauf  ab  7. Januar 2020

Reservierung  089 . 34 58 90 oder tams@tamstheater.de