Polnisches Institut Düsseldorf

Citadellstr. 7, 40213 Düsseldorf
Tel. +49/211/866 96-12

Rekonstruktion, Revitalisierung, Kreation – Warschau nach 1945

Multimediavortrag von Urszula Zielinska-Meissner, Warschau

„Rekonstruktion, Revitalisierung, Kreation – Warschau nach 1945“. Eintritt frei

Multimedia-Vortrag (30 ´) in Englisch von Urszula Zielińska-Meissner, Kunsthistorikerin, Amt für Denkmalschutz der Hauptstadt Warschau und Vorführung des Dokumentarfilms (10´) über Warschau

Nach dem Zweiten Weltkrieg sah sich Warschau, das zu fast 86% von den Deutschen zerstört wurde, mit einer Reihe von Fragen zum Wiederaufbau konfrontiert. Bereits im Februar 1945 wurde das Büro zum Wiederaufbau der Hauptstadt gegründet, das bis 1951 gearbeitet hat und zahlreiche Architekten, Stadtplaner, Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, Ökonomen und Juristen beschäftigte. Besonderes Augenmerk wurde auf die Rekonstruktion historischer Gebäude gelegt. Dank der ungeheuerlichen Anstrengung der Warschauer Bewohner konnten Hunderttausende Tonnen Schutt beseitigt und Flächen für neue Wohnsiedlungen und Straßen frei gelegt werden, wobei der Schwerpunkt auf den Wohn- und Sozialbedürfnissen der Menschen lag. Trotz der ideologischen Vorgaben konnten sich die meisten vor dem Krieg gebildeten Architekten mehr auf funktionale Fragen konzentrieren, die oft aus der Moderne kamen.

Alle Termine

  • 08.09.2019, 13:00 Uhr
    Polnisches Institut Duesseldorf
    Citadellstr. 7
    40213 Duesseldorf