Kirchenmusik Dreikönig e.V. Frankfurt am Main

c/o Kantor Andreas Köhs, Tucholskystraße 40, 60598 Frankfurt am Main
Tel. (06034) 93 17 23

Tickettelefon:    NUR ORATORIEN: (069) 1340 400 und (069) 68 17 71

SILVESTERKONZERT 2018 in der DREIKÖNIGSKIRCHE

Mit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr

Montag, 31.12.2018 (Silvester), 22 Uhr,
Dreikönigskirche Frankfurt am Main

SILVESTERKONZERT 2018
Mit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr

Zum Abschluss traditionell:
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Music for the Royal Fireworks (Feuerwerksmusik), HWV 351
in einer Bearbeitung für Trompeten, Orgel und Pauken

Trompetenensemble Quattromba
www.quattromba.de
Heidi Merz, Pauken und Schlagwerk
Andreas Köhs, Orgel


Tickets: 15 EUR, ermäßigt 12 EUR
Resttickets an der Abendkasse ab 21:00 Uhr !!
Tickets im Vorverkauf
(via Internet, zzgl. Vorverkaufsgebühr):
Tickets via Internet - SILVESTERKONZERT 2018, 31.12.2018


Mit freundlicher Unterstützung:
Frankfurter Sparkasse 1822

 


Weitere Informationen:


Unter dem Titel "Mit Pauken und Trompeten ins neue Jahr" präsentieren das Trompetenensemble Quattromba, Heidi Merz an Pauken und Schlagwerk sowie der Dreikönigskantor Andreas Köhs an der Orgel ein reichhaltiges Programm mit festlicher Musik, unter anderem mit Werken von Mendelssohn, Pachelbel, Hertel und Händel.
Andreas Köhs stellt in diesem Jahr die überaus populäre Suite gothique, op. 25, von Léon Boëllmann (1862-1897) vor, die der außergewöhnlich begabte französische Organist und Komponist zur Einweihung der neuen Orgel in der Kathedrale Notre-Dame de Dijon komponierte. Boëllmann starb sehr jung bereits mit 35 Jahren, hinterließ aber dennoch ein umfangreiches Oeuvre, insbesondere spätromantische Orgelkompositionen.
Seit nunmehr über 20 Jahren erfreut dieses besondere Silvesterkonzert in der Frankfurter Dreikönigskirche sein treues Publikum. Neben der Aufführung festlicher, vorwiegend barocker oder romantischer Werke für Trompeten und Orgel schätzt das Publikum auch die gute Tradition ausgewählter Werke für Percussions und die experimentelle humorvolle Präsentation verschiedenster Instrumente, aus denen sich Töne entlocken lassen.
Zum Abschluss jedoch ist traditionell die Feuerwerksmusik von G. F. Händel (1685-1759) in einer Bearbeitung für Trompeten, Pauken und Orgel zu hören, die vor allem durch ihre strahlende Ouvertüre und den überschäumend freudigen 4. Satz zur beliebtesten Silvestermusik avancierte und daher die passende Krönung dieses festlichen Jahresabschlusskonzertes bildet.


Aktuelle Informationen:
www.kirchenmusik-dreikoenig.de
www.andreas-koehs.de