Kirchenmusik Dreikönig e.V. Frankfurt am Main

c/o Kantor Andreas Köhs, Tucholskystraße 40, 60598 Frankfurt am Main
Tel. (06034) 93 17 23

Tickettelefon:    NUR ORATORIEN: (069) 1340 400 und (069) 68 17 71

WEIHNACHTSKONZERT des KURT-THOMAS-KAMMERCHORes in der DREIKÖNIGSKIRCHE

Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik

Mittwoch, 26.12.2018 (2. Weihnachtsfeiertag), 17 Uhr,
Dreikönigskirche Frankfurt am Main

KONZERT ZUM WEIHNACHTSFEST
Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik

Werke von J. Eccard, A. Hammerschmist,
H. Schütz, M. Praetorius, C. Loewe,
K. Thomas, L. Vierne u.a.

KURT-THOMAS-KAMMERCHOR
www.kurt-thomas-kammerchor.de

Claudius Köhs, Orgel
(Preisträger 2018
Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"
im Fach Orgel)

Andreas Köhs, Leitung
 


Tickets: 10 EUR, ermäßigt 5 EUR
(nur Abendkasse, freie Platzwahl)


Mit freundlicher Unterstützung:
Stadt Frankfurt am Main - Kulturdezernat -,
Frankfurter Sparkasse 1822


Weitere Informationen:

Die Dreikönigsgemeinde lädt zu ihrem traditionellen WEIHNACHTSKONZERT am Mittwoch, 2. Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember 2018, um 17 Uhr, in die Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Mainufer ein.

Auf dem Programm steht weihnachtliche Chor- und Orgelmusik mit dem Kurt-Thomas-Kammerchor unter der künstlerischen Leitung von Dreikönigskantor Andreas Köhs.

Neben der Aufführung bekannter weihnachtlicher Weisen u.a. von Johannes Eccard (1553-1611), Michael Praetorius (1571-1621), Heinrich Schütz (1585-1672), Andreas Hammerschmidt (1612-1675) oder Felix Mendelssohn (1809-1847) darf sich das Frankfurter Publikum auch auf weniger bekannte Advents- und Weihnachtsmotetten freuen. So werden Motetten von Gustav Schreck (1849-1918) und Kurt Thomas (1904-1973), beide Amtsnachfolger von Johann Sebastian Bach im Amt des Thomaskantors in Leipzig, aufgeführt. Von Georg Philipp Telemann (1681-1767) steht zudem eine Missa brevis zum Weihnachtsfest über „Ein Kindelein so löbelich“ auf dem Programm.

Außerdem spielt – wie auch beim letzten a-cappella-Konzert der Kurt-Thomas-Kammerchores – der jüngste Sohn des Dreikönigskantors, Claudius Köhs, auf der großen Schuke-Orgel, das berühmte „Carillon de Westminster“ des französischen Komponisten, Widor-Schülers und Orgelprofessors Louis Vierne (1870-1937). Claudius Köhs (geb. 2001) ist Preisträger im Bundeswettbewerb 2018 „Jugend musiziert“ im Fach Orgel solo.

Der Kurt-Thomas-Kammerchor präsentiert sich unter Leitung von Dreikönigskantor Andreas Köhs seit über 20 Jahren mit viel beachteten Chorkonzerten dem Frankfurter Konzertpublikum. Er war zuletzt mit Monteverdis klangprächtiger „Marienvesper 1610“ zum 1. Advent 2018 in einer viel beachteten exzellenten Aufführung in der Dreikönigskirche zu hören.

Seit 2006 lädt er zu seinem zwischenzeitlich zu einer schönen Tradition gewordenen nunmehr 13. Weihnachtskonzert ein, welches sich immer größerer Beliebtheit erfreut und die Weihnachtsfeiertage musikalisch gelungen abrundet.



Aktuelle Informationen:
www.kirchenmusik-dreikoenig.de
www.kurt-thomas-kammerchor.de
www.andreas-koehs.de