Melange e.V.

Am Rombergpark 49b, 44225 Dortmund
Tel. 0231 /4775981

„Tauben vergiften im Park“. Kopp spielt Kreisler

mit Bastian Kopp

Georg Kreisler, der 2011 89-jährig verstorben ist, war Satiriker, Kabarettist und Komponist. Mit seinen „bösen Liedern“ hat er deutschsprachige Chansongeschichte geschrieben. Seit Jahrzehnten haben sie nicht an Aktualität und Schärfe verloren. Bastian Kopp greift diese Lieder auf und stellt sie in unsere Zeit: eine Zeit der Arbeitsämter, der Armut an Perspektiven. Eine Zeit der politischen Beschwichtigungen und des Zweckoptimismus. Dass diese jedoch keine neuen Phänomene sind, sondern schon seit langer Zeit die Konturen der deutschen Seele schleifen, zeigen die Lieder von Georg Kreisler immer auf’s Neue.
Bastian Kopp zeigt indessen nicht nur den politischen Querulanten, Protestler und Anarchisten Kreisler, sondern auch seine makabre Ironisierung des menschlichen Miteinanders. Von den kreislerschen Liebesliedern, über Paarbeziehungen, dem "Wiegenlied", hin zum Aufgeschmissensein des vermeintlich erwachsenen Menschen in seiner Umgebung. Nach gescheiterter Psychotherapie und "Schizophrenie" schließt Bastian Kopp folgerichtig: "... denn der Mensch bleibt ein Mensch! Der muss weg!"
Bastian Kopp (geb. 1975) lebt in Düsseldorf. Er arbeitet seit Jahren freischaffend als Pianist, Liedbegleiter, Komponist und Sänger. Die Beschäftigung mit Georg Kreisler nimmt in seiner Arbeit einen ganz besonderen Platz ein: Er ist ein gefragter Kreisler-Interpret und Leiter des Georg-Kreisler-Forums im Internet

Alle Termine

  • 16.10.2020, 19:00 Uhr
    LebensArt Café
    Buschstr. 172, Tel.: 0231/2862494
    44369 Dortmund