MHK_Weihnachtsbaumständer mit Tannenmotiv_Foto MHK_VK91799

MHK_Weihnachtsbaumständer mit Tannenmotiv_Foto MHK_VK91799

Download Bild

Quelle: MHK
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

Museumslandschaft Hessen Kassel

Veranstaltungen vom 12. bis 18. Dezember

Ausgewählte Veranstaltungen

Kassel, 07.12.2022

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

unten stehend finden Sie eine Auswahl der MHK-Veranstaltungen der kommenden Woche. Dem PDF entnehmen Sie die vollständige Wochenübersicht. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: presse@museum-kassel.de.


PDF-Download »MHK-Wochenübersicht«

Highlights der Woche



Das weibliche Ideal: Bildnisse und Musen bei Tischbein
Kunstfrühstück mit Dr. Vera Leuschner


MHK_Johann Heinrich Tischbein d. Ä. _Bildnis der Prinzessin Elisabeth Auguste Marie von Württemberg_GAM22294
Quelle: MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Samstag, 17. Dezember Führungen um 10.15 oder 12.15 Uhr
25 Euro (inklusive Frühstück im Café Jerôme um 11.15 Uhr)
Anmeldung: 0561 316 80-123 (Mo–Fr von 9–16 Uhr) oder per E-Mail:
besucherdienst@museum-kassel.de
Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 1, 34131 Kassel

Tischbein hat sein Talent als Bildnismaler bezaubernd schöner Frauen in der Schönheitsgalerie von Schloss Wilhelmsthal unter Beweis gestellt. In der Ausstellung treffen wir einige dieser Bildnisse wieder an – darunter die seiner Ehefrauen oder das einer Prinzessin, die dabei ist, sich zu schminken. Seine nicht minder attraktiven Töchter stehen sogar Modell für die Musen, die den Gott Apoll umgeben. Ideal oder Realität? In der Führung können sich die Besucher*innen darüber austauschen.

 



Почему наряжают елку? Warum schmückt man zu Weihnachten einen Baum?
Führung in russischer Sprache mit Dr. Nadja Fichtner


MHK_Weihnachtsbaumständer mit Tannenmotiv_Foto MHK_VK91799
Quelle: MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 18. Dezember, 13-14 Uhr
6/4 Euro, zzgl. Führung 4 Euro
Anmeldung: 0561 316 80-123 (Mo–Fr von 9–16 Uhr) oder per E-Mail: besucherdienst@museum-kassel.de
Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

Immergrüne Bäume und Zweige galten bereits in der vorchristlichen Zeit als Symbole des Lebens und der Fruchtbarkeit, am bekanntesten sind wahrscheinlich Lorbeerkränze im antiken Rom. Abgesehen von einzelnen Erwähnungen in den früheren Quellen wird die Verbreitung des Weihnachtsbaums auf das 16. Jahrhundert datiert. Dabei gelten Elsass und Süddeutschland als Gebiete, aus denen der Christbaum seine Weiterverbreitung fand. Die ersten Tannenbäume wurden mit Äpfeln, Nüssen, Papierblumen und -figuren geschmückt. Im 18. Jahrhundert kamen auch Kerzen und erst viel später mundgeblasene Glaskugeln und elektronische Beleuchtung zum Einsatz.

 



Schnuddeln mit Mariechen
Mundartführung mit Gerda Weinreich


MHK_Mariechen im Hessischen Landesmuseum_Foto MHK
Quelle: MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 18. Dezember, 14-15 Uhr
6/4 Euro, zzgl. Führung 4 Euro
Anmeldung: 0561 316 80-123 (Mo–Fr von 9–16 Uhr) oder per E-Mail: besucherdienst@museum-kassel.de
Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

S`Mariechen, eine Kasselänerin, erzählt auf ihre Weise Geschichten aus Nordhessen. Beim Gang durch das Hessische Landesmuseum schaut Mariechen in die drei Etagen und schnuddelt zu den unterschiedlichsten Themen, angefangen beim ersten Hessen über die Landgrafenfamilien und deren wertvollen Kunstsammlungen. Kleidung, lokale Besonderheiten und die Geschichten hinter den Objekten interessieren Mariechen genauso wie die Frage: »Was ist typisch für Nordhessen?«.




 



Eine allgemeine Fotoauswahl  zu unseren Veranstaltungsangeboten finden sie hier.