© KinderKulturMonat, Foto: Dora Csala – Schloss Britz, 2020

© KinderKulturMonat, Foto: Dora Csala – Schloss Britz, 2020

Quelle:
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

WerkStadt Kulturverein Berlin e.V.

KinderKulturMonat - Stempel, Tanzschuh, Pinselhaar – wir freuen uns auf‘s nächste Jahr!

Mit einer Vielzahl abwechslungsreich-künstlerischer Veranstaltungen ist am vergangenen Samstag der KinderKulturMonat 2020 zu Ende gegangen. Den ganzen Oktober über bot Berlins größtes Festival der kulturellen Bildung ein volles Programm mit Workshops, Führungen und Vorstellungen. Kinder von 4 bis 12 Jahren und ihre Familien in die faszinierende Welt der Berliner Kunst und Kultur eintauchen und sich dem Pinselschwingen oder Trommelrhythmen annähern.

Berlin, 04.11.2020

Pressemitteilung, 4.11.2020


Stempel, Tanzschuh, Pinselhaar – wir freuen uns auf‘s nächste Jahr!


Quelle:

Mit einer Vielzahl abwechslungsreich-künstlerischer Veranstaltungen ist am vergangenen Samstag der KinderKulturMonat 2020 zu Ende gegangen. Den ganzen Oktober über bot Berlins größtes Festival der kulturellen Bildung ein volles Programm mit Workshops, Führungen und Vorstellungen. Kinder von 4 bis 12 Jahren und ihre Familien in die faszinierende Welt der Berliner Kunst und Kultur eintauchen und sich dem Pinselschwingen oder Trommelrhythmen annähern.

Trotz der Corona-Herausforderungen war die Beteiligung enorm! Insgesamt konnten 139 Kunst-, Musik, Tanz-, Theater- und viele andere Kultur-Veranstaltungen an den Oktoberwochenenden realisiert werden. 60 Berliner Kulturorte haben sich mit Monsterjagden, Erkundungstouren, Druckworkshops, Jamsessions und vielem mehr an dem Programm beteiligt. Über 2000 Kinder haben, in einigen Fällen zum ersten Mal, die Berliner Kulturwelt mit eigenen Augen und Händen erleben können.

Auch das in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) verwirklichte Teil-Projekt „Mittendrin! in der Kunstwelt Berlins“ hat eine bemerkenswerte Resonanz erfahren. In 35 Unterkünften für Geflüchtete wurden Mitmach-Aktionen und Kulturausflüge zu den Partnerorten des Festivals durchgeführt. Auch für Familienzentren und Kiezstuben wurden Schnupperkurse und Ausflüge organisiert.

Darüber hinaus wurden mit Schulen, Kitas und Feriengruppen in Wedding, Spandau, Neukölln, Schöneberg, Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Mitte 20 KinderKultur-Parcours umgesetzt. So konnten nochmal 300 Kinder bei Projektwochen nicht nur Berliner Kulturorte kennenlernen, sondern auch in Workshops selbst künstlerisch aktiv werden.

„In diesem Jahr war die Durchführung natürlich noch aufwändiger als sonst.“, sagt die Projektleiterin Chris Benedict. „Wir sind aber echt glücklich, dass wir mit dem Projekt noch in die Zeit des Möglichen fielen und sehr viele Veranstaltungen gesundheitlich sicher und dennoch spaßbringend machen konnten. Zum 10. Geburtstag des Festivals im nächsten Jahr hoffen wir, dass der KinderKulturMonat – wie alles andere – wieder entspannter stattfinden kann.“

 

Über den KinderKulturMonat

Der KinderKulturMonat ist eine gemeinnützige Initiative des WerkStadt Kulturvereins Berlin e.V.. 2012 nach einer Idee aus den Niederlanden als Pilotprojekt gestartet, ist die Kampagne kontinuierlich an teilnehmenden Kulturorten sowie an Besuchern gewachsen. Seit 2014 unterstützt Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin, die Kulturkampagne als Schirmherrin.

Ziel der Initiatoren ist es, Offenheit und Verständnis für kulturelles Schaffen zu fördern und Zugang zu künstlerischen Aktivitäten und kreativer Entfaltung zu ermöglichen. Neben dem öffentlichen Wochenendprogramm gehören die „KinderKultur-Parcours“ als Kreativprogramm für Grundschulen und als „talentCAMPus Neukölln“ in den Herbstferien zum KinderKulturMonat.


Pressekontakt:
Ansprechpartner: Alexander Flöth
Email: presse@kinderkulturmonat.de
Tel: (030) 2352 6550

Pressefotos zum Download sind auf unserer Website zu finden.



Quelle:

Quelle: