MHK, Sonderausstellung Moderne für Jedermann, Kunst und Ware im Jugendstil, Neue Galerie

MHK, Sonderausstellung Moderne für Jedermann, Kunst und Ware im Jugendstil, Neue Galerie

Download Bild

Quelle:
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

Museumslandschaft Hessen Kassel

Veranstaltungen vom 27. Juli bis 2. August 2020

Ausgewählte Veranstaltungen

Kassel, 22.07.2020

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

unten stehend finden Sie eine Auswahl der MHK-Veranstaltungen der kommenden Woche. Dem PDF entnehmen Sie die vollständige Wochenübersicht. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: presse@museum-kassel.de


PDF-Download »MHK-Wochenübersicht«

Highlights der Woche



Jugendstil und Teppichbeete
Führung mit Dr. Siegfried Hoß



Quelle:

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 2. August von 12–13 Uhr
Kosten: 3 Euro 
Anmeldung erforderlich: Tel.: 0561 316 80-123 (Mo–Fr 9–16 Uhr), E-Mail: besucherdienst@museum-kassel.de

Treffpunkt: Kasse Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 1, 34131 Kassel

Die Kunst der Teppichbeetgärtnerei entstand Mitte des 19. Jahrhundert. Die Wilhelmshöher Hofgärtner waren von Beginn an bei dieser neuen Mode dabei und Vorbild für andere, indem ihre Beete in Publikationen abgebildet wurden. Vielen Parkbesuchern sind die Beete am Schloss und vor dem Großen Gewächshaus seit Jahren vertraut. In diesem Jahr wurde aber das Beet vor dem Schloss in einer anderen Form gepflanzt. Die Führung von Dr. Siegfried Hoß beleuchtet die Entwicklung der Wilhelmshöher Teppichbeete und erläutert die Hintergründe, wie es zur abweichenden Gestaltung der diesjährigen Bepflanzung kam.  



Moderne für Jedermann
Ausstellungsrundgang mit Dr. Vera Leuschner


MHK, Sonderausstellung Moderne für Jedermann, Kunst und Ware im Jugendstil, Neue Galerie
Quelle:

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 2. August von 15–16 Uhr
Kosten: 6/4 Euro zzgl. Führung 3 Euro
Anmeldung erforderlich: Tel.: 0561 316 80-123 (Mo–Fr 9–16 Uhr), E-Mail: besucherdienst@museum-kassel.de

Die Führung in der aktuellen Sonderausstellung der Neuen Galerie dreht sich rund um den Jugendstil, eine frühe Reformbewegung der Moderne. Ziel und Ansporn der Künstler war es, die gesamte menschliche Lebensumwelt ästhetisch zu gestalten – von der Architektur bis zum Haushaltsgegenstand.

Die Blütezeit der Bewegung war kurz und trotzdem können viele Menschen Gestaltungsformen des Jugendstil sofort erkennen. Die Ausstellung geht der Popularität des Stils nach und zeigt auf, wie die daraus resultierende Massenproduktion zu einem Ausverkauf der Idee und somit zu ihrem frühen Niedergang geführt haben.

Bild: Blick in die Sonderaustellung, MHK