MHK, Ausstellungsansicht, Grimms Märchen im Jugendstil, Bild Stephanie Homeier

MHK, Ausstellungsansicht, Grimms Märchen im Jugendstil, Bild Stephanie Homeier

Download Bild

Quelle:
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

Museumslandschaft Hessen Kassel

Veranstaltungen vom 27. Januar bis 2. Februar 2020

Ausgewählte Veranstaltungen

Kassel, 22.01.2020

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

unten stehend finden Sie eine Auswahl der MHK-Veranstaltungen der kommenden Woche. Dem PDF entnehmen Sie die vollständige Wochenübersicht. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: presse@museum-kassel.de


PDF-Download »MHK-Wochenübersicht«

Highlight der Woche



»about: documenta«. Zur Konzeption der neuen Präsentation

Kunstpause mit Dr. Dorothee Gerkens


MHK, about-documenta, d14, Foto Bernd Schoelzchen
Quelle:

Zum Bilddownload in der Pressebox

Mittwoch, 29. Januar von 12.30–13 Uhr
Kosten: 6/4 Euro
Neue Galerie, Schöne Aussicht 1, 34117 Kassel

Die Neue Galerie ist seit jeher eng mit der documenta verknüpft: Die neue Ausstellungsebene »about: documenta« im Obergeschoss bietet einen Rundgang anhand originaler documenta-Kunstwerke und verschiedener Dokumente, um in die faszinierende Geschichte dieser international bedeutenden Ausstellungsreihe einzutauchen.

In unterschiedlichen Etappen entfaltet sich das »Kollektive Gedächtnis«: So bieten Kabinetträume Hintergründe zur jeweiligen documenta. Eine »Galerie der Erinnerung« überrascht durch Medien-Collagen und im »documenta lab« ist die Partizipation des Besuchers gefragt.


Weitere Veranstaltungen



Der Leonardo-Kult in Kassel und weit darüber hinaus
Abendgeschichte mit Dr. Justus Lange


MHK, Franz Riepenhausen, Caritas 1810, Graphische Sammlung
Quelle:

Zum Bilddownload in der Pressebox

Mittwoch, 29. Januar von 18–18.30 Uhr
Kosten: 6/4 Euro 
Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 1, 34131 Kassel

Mit dem Erwerb von gleich zwei Gemälden von Leonardo da Vinci konnte sich Landgraf Wilhelm VIII. um die Mitte des 18. Jahrhunderts im Kreis der wichtigsten fürstlichen Sammler etablieren. Die Heilige Familie und die Caritas stießen auf großes Echo unter den Besucherinnen und Besuchern. Insbesondere Goethe war von der Caritas tief beeindruckt. Die Abendgeschichte stellt die Erwerbungsgeschichte der beiden Gemälde vor und zeigt deren große Wirkung auf.



Grimms Märchen im Jugendstil
Donnerstags mit Dr. Karin Mayer-Pasinski


MHK, Ausstellungsansicht, Grimms Märchen im Jugendstil, Bild Stephanie Homeier
Quelle:

Zum Bilddownload in der Pressebox

Donnerstag, 30. Januar von 18-18.30 Uhr
Kosten: 6/4 Euro 
Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

Sonderausstellung in Kooperation mit der Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. - Letzte Ausstellungswoche

Die Besucher des Hessischen Landesmuseum können in eine märchenhafte Bilderwelt eintauchen, denn die Brüder-Grimm Gesellschaft stellt erstmals einen 10 Meter langen Märchenfries von Gertrud Pfeiffer-Kohrt aus. Auch weitere zentrale Märchen-Illustrationen des Jugendstils und die Bildgeschichte der Märchen der Brüder Grimm werden zu sehen sein.

Der Märchenfries entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts und konnte kürzlich durch die Brüder Grimm-Gesellschaft erworben und mit Mitteln der Kasseler Fieseler-Stiftung restauriert werden.