Großer Dackelspaziergang, Illustration Dackel: therocketbaby/shutterstock.com, MHK

Großer Dackelspaziergang, Illustration Dackel: therocketbaby/shutterstock.com, MHK

Quelle: MHK
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

Museumslandschaft Hessen Kassel

Veranstaltungen vom 23. bis 29. September 2019

Ausgewählte Veranstaltungen

Kassel, 18.09.2019


Quelle:

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

unten stehend finden Sie eine Auswahl der MHK-Veranstaltungen der kommenden Woche. Dem PDF entnehmen Sie die vollständige Wochenübersicht. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: presse@museum-kassel.de


PDF-Download »MHK-Wochenübersicht«

Highlight der Woche



Großer Dackelspaziergang
Rallye im Bergpark Wilhelmshöhe


Großer Dackelspaziergang
Quelle: Illustration Dackel (therocketbaby/shutterstock.com), Schloss Wilhelmshöhe (Felix Kramer), MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Samstag, 28. September von 14–17 Uhr
Kosten: 10 Euro pro Hund, alle Hunde willkommen
Voranmeldung möglich: 0561 316 80–123 oder besucherdienst@museum-kassel.de
Ballhaus, Schlosspark 5, 34131 Kassel

Mit einer Rallye durch das UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe begeht die MHK in Kooperation mit dem Deutschen Teckelklub Gruppe Kassel e.V. den ersten »Großen Dackelspaziergang« in Erinnerung an Erdmann, den Lieblingsdackel von Kaiser Wilhelm II.

Beim »Großen Dackelspaziergang« kommen sowohl Hund als auch Halter*in auf ihre Kosten. Ob beim Slalomlaufen, Balancieren oder einem Wissensquiz rund um die Wilhelmshöhe, an zehn verschiedenen Stationen dürfen Mensch und Tier ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende winkt eine kleine Anerkennung.

Für das leibliche Wohl sorgt der Grill am Ballhaus, der zum Café Jérôme im Schloss Wilhelmshöhe gehört.

Start (bis 15 Uhr) und Ende am Ballhaus im Bergpark Wilhelmshöhe. Gültiger Impfass erforderlich, Kontrolle vor Ort


Weitere Veranstaltungen



Mit den Augen eines Dichters – Rembrandts Saskia bei Manfred Hausmann
Vortrag in Kooperation mit dem Evangelischen Forum mit Dr. Justus Lange


Rembrandt van Rijn, Saskia Uylenburgh im Profil, 1642
Quelle: Foto Ute Brunzel, MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Mittwoch, 25. September von 11–12 Uhr
Kosten: 6/4 Euro zzgl. Vortrag 3 Euro
Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 1, 34131 Kassel

Nach der erfolgreichen Ausstellung »Kassel … verliebt in Saskia« hängt Rembrandts Porträt seiner Frau Saskia wieder im gewohnten Ambiente des Rembrandtsaales der Gemäldegalerie. Dort sah es vor Jahrzehnten auch der aus Kassel stammende Dichter Manfred Hausmann und ließ sich zu einem dichterischen Text anregen, der uns Rembrandt und Saskia auf ganz eigene Weise näher bringt. Hausmanns Sohn Manfred wird aus diesem Text vortragen und Dr. Justus Lange ergänzt dies mit kunsthistorischen Bemerkungen zu dem Gemälde, das seit jeher zu den Glanzstücken der Gemäldegalerie gehört.



Klebeband ist nicht gleich Klebeband
Abendgeschichte mit Sonja Ruth


Einband eines Klebebandes
Quelle: Foto MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Mittwoch, 25. September von 18–18.30 Uhr
Kosten: 6/4 Euro
Schloss Wilhelmshöhe, Schlosspark 1, 34131 Kassel

Seit Dezember 2017 wird das landgräfliche Kupferstichkabinett erfasst und digitalisiert. Dabei zeigen die bisher unerschlossenen Klebebände trotz einer herkömmlichen Systematisierung große Unterschiede. Das Herzstück der Graphischen Sammlung steht bei dieser Abendgeschichte im Mittelpunkt der Führung.



Die Kunst hat nie ein Mensch allein besessen. Goethe auf der documenta
Vortrag in Kooperation mit der Goethe-Gesellschaft Kassel e. V. mit Dr. Harald Kimpel


Filmstill Albert Serra, Three Little Pigs, documenta 13, 2012
Quelle: © Andergraun Films

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 29. September von 11–12 Uhr
Kostenfrei
Neue Galerie,
Schöne Aussicht 1, 34117 Kassel

Wie viel Goethe steckt in der documenta? Der Vortrag geht der Frage nach, auf welch vielfältige Weise sich der universalgeniale Dichterfürst in die Geschichte der Kasseler Weltkunstausstellung eingeschrieben hat.



Die Hessen kommen. Vom Kreuzritter zum Königsmacher
Familienführung mit Pascal Fischer 


Hieronymus von Sutri, Geweihtes Papstschwert Landgraf Wilhelms I.
Quelle: Foto Arno Hensmanns, MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 29. September von 11–12.30 Uhr
Kosten: 17,50/12,50 Euro
Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

Ist das Schwert zum Kämpfen da? Wofür brauchte man sowas? Und warum hatte man das? Im Hessischen Landesmuseum werden viele verschiedene Dinge ausgestellt, die bunt, lustig oder komisch sind. Gemeinsam werden bei der Familienführung durch die Schatzkammer der Landgrafen Fragen gestellt und auch gelöst.

 



Platzhirsche. Jagd und Diplomatie
Ausstellungsrundgang mit Silke Renner-Schmittdiel 


Hirschtrophäe, geschossen von Landgraf Carl von Hessen-Kassel am 20. September 1682
Quelle: Foto MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 29. September von 15–16 Uhr
Kosten: 6/4 Euro zzgl Führung 3 Euro
Hessisches Landesmuseum, Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

Die Ausstellung »Platzhirsche. Jagd und Diplomatie« widmet sich am Beispiel konkreter Jagdereignisse in Hessen der gesellschaftlichen und politischen Funktion höfischer Jagd in der Frühen Neuzeit. Prunkvolle Waffen und Ausstattungsgegenstände, aber auch Pokale, Besteck, Kleidung und Gemälde spiegeln den Anspruch von Gastgeber und Gästen. Neben herausragenden Beständen aus ehemals landgräflichem Besitz in der MHK zeigen Leihgaben der Hessischen Hausstiftung aus dem Museum Schloss Fasanerie und Leihgaben des Museums Jagdschloss Kranichstein die Dimension solcher Jagdereignisse.

 



Iwan Urwalow: Von Franz Schubert bis Frédéric Chopin
Kultur unterm Kronleuchter 


Innenansicht Ballhaus
Quelle: Foto Gerald Geyer, MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 29. September von 17–18 Uhr
Kosten: 10 Euro
Ballhaus, Schlosspark 5, 34131 Kassel

Klavierkonzert in Kooperation mit der Kasseler Musikakademie »Louis Spohr«. 

Tickets an der Abendkasse, im Vorverkauf in Kassel und online unter www.mhk.reservix.de/events Das Ticket berechtigt am Veranstaltungstag zum Besuch von Schloss Wilhelmshöhe ab 15 Uhr. Kostenpflichtiger Shuttlebus von 15–18.30 Uhr vom Parkplatz »Schloss Wilhelmshöhe« zur Haltestelle »Schlossplateau« in Höhe des Ballhauses.