Pflegeleichter Garten, auch ohne Kies

Pflegeleichter Garten, auch ohne Kies

Download Bild

Quelle: Foto Karl-Heinz Freudenstein, MHK
Rechtehinweis: Bild darf für reaktionelle Berichterstattung genutzt werden.

Museumslandschaft Hessen Kassel

Veranstaltungen vom 16. bis 22. September 2019

Ausgewählte Veranstaltungen

Kassel, 11.09.2019


Quelle:

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

unten stehend finden Sie eine Auswahl der MHK-Veranstaltungen der kommenden Woche. Dem PDF entnehmen Sie die vollständige Wochenübersicht. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: presse@museum-kassel.de


PDF-Download »MHK-Wochenübersicht«

Highlight der Woche



Pflegeleichter Garten, auch ohne Kies
Gärtnerrunde mit Karl-Heinz Freudenstein 


Pflegeleichter Garten, auch ohne Kies
Quelle: Foto Karl-Heinz Freudenstein, MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Dienstag, 17. September von 15–16 Uhr
Kosten: 3/2 Euro zzgl. Führung 3 Euro
Insel Siebenbergen, Schlosspark 28, 34131 Kassel

Damit sie weniger Arbeit haben, gehen immer mehr Gartenbesitzer dazu über, einen »Steingarten« anzulegen. Dieser eignet sich jedoch überhaupt nicht als Lebensraum für die heimische Tierwelt, die es in den letzten Jahren immer schwerer hat, optimale Bedingungen zum Überleben zu finden. Dabei lässt sich mit einfachen Mitteln jeder Vorgarten in einen pflegeleichten umgestalten. In der Gärtnerrunde stehen deshalb die verschiedenen Pflanzenarten der Insel Siebenbergen und ihre Vor- und Nachteile für einen pflegeleichten Garten im Mittelpunkt.


Weitere Veranstaltungen



Friedrich Wilhelm Müllers »Christus als Gärtner (Noli me tangere)«
und die Malerei der Nazarener

Kunstpause mit Dr. Dorothee Gerkens 


Friedrich Wilhelm Müller, Christus als Gärtner (Noli me tangere), um 1822, Neue Galerie
Quelle: Foto MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Mittwoch, 18. September von 12.30–13 Uhr
Kosten: 2 Euro
Neue Galerie, Schöne Aussicht 1, 34117 Kassel

Der Maler Friedrich Wilhelm Müller zählt zu den Kasseler Vertretern der Nazarener, die am Anfang des 19. Jahrhundert eine romantisch-religiöse Auffassung verfochten. Sie strebten nach einer Kunst, in der es um Gefühl und Empfindung auf der Grundlage christlicher Werte ging – Kunst sollte Emotionen wecken, die christliche Religion im Zentrum stehen. Das Gemälde »Christus als Gärtner (Noli me tangere)« ist dafür ein sprechendes Beispiel, das zu weiteren Bildern in der Kunstpause in Bezug gesetzt wird.



Der Fleck muss weg. Wie wusch man in Vorgeschichte und Mittelalter
Donnerstags mit... Dr. Irina Görner


War bestimmt auch mal schmutzig: ein mittelalterlicher Textilrest aus Bad Hersfeld
Quelle: Foto Irina Görner, MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Donnerstag, 19. September von 18–18.30 Uhr
Kosten: 6/4 Euro
Hessisches Landesmuseum,
Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel

Kleidung war früher ein kostbares Gut, da ihre Herstellung extrem zeitaufwendig war. Trotzdem wurde die Hose irgendwann schmutzig oder die Jacke hatte einen Fleck. Wie man das ohne Vollwaschmittel und Fleckenspray in der Vergangenheit wieder sauber bekam, erfahren Teilnehmer bei der Führung im Hessischen Landesmuseum.



Kirschbaum–Salon–Trio
Kultur unterm Kronleuchter 


Kirschbaum-Salon-Trio
Quelle: Foto MHK

Zum Bilddownload in der Pressebox

Sonntag, 22. September von 17–18 Uhr
Kosten: 15 Euro
Ballhaus, Schlosspark 5, 34131 Kassel

Salonmusik und jazzig arrangierte Klassik in Kooperation mit der Kasseler Musikakademie »Louis Spohr«. Mit Dieter Fellmann (Violine), Till Spohr (Kontrabass) udn Werner Kirschbaum (Piano).

Tickets an der Abendkasse, im Vorverkauf in Kassel und online unter www.mhk.reservix.de/events Das Ticket berechtigt am Veranstaltungstag zum Besuch von Schloss Wilhelmshöhe ab 15 Uhr. Kostenpflichtiger Shuttlebus von 15–18.30 Uhr vom Parkplatz »Schloss Wilhelmshöhe« zur Haltestelle »Schlossplateau« in Höhe des Ballhauses.