Neues von Rolando Villazón, Martin Schläpfer und mehr

Liebe Opern- und Ballettfreunde,

auf dem Foto oben sehen Sie es schon: Das neue Spielzeitheft für die 62. Saison der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg wird gerade gedruckt! Es erscheint zur Pressekonferenz pünktlich am Mittwoch, 5. April 2017. Der Vorverkauf für alle Termine der neuen Saison beginnt an diesem Tag um 13.00 Uhr im Opernshop Düsseldorf, an der Theaterkasse Duisburg und auf www.operamrhein.de.
Wenn Sie ein Abonnement oder eine 8er-, 6er- oder Junge 4er-Karte haben, unseren Freundeskreisen angehören, regelmäßig unseren Lehrer- oder Familienbrief erhalten oder als Interessent/-in im Spielzeitheft-Verteiler eingetragen sind, erhalten Sie wenige Tage nach der Pressekonferenz Ihr Exemplar des neuen Hefts frei Haus per Post. Wenn nicht, überreichen wir Ihnen Ihr Saisonbuch gern persönlich in unseren Theatern oder an unseren Tageskassen. Mit einem Sonder-Newsletter senden wir Ihnen am 5. April direkt die wichtigsten Informationen über den Spielplan 2017/18 zu und laden Sie ein, online im neuen Heft zu blättern. Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie es Ihnen gefallen wird!

Für heute haben wir ein paar Informationen und Tipps zum aktuellen Programm zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und freuen uns darauf, Sie diesen Sonntag beim Opernbaukasten (für alle ab 6 Jahren) oder am Montag bei der Ballettwerkstatt zu treffen!

Genießen Sie den Frühlingsstart, herzliche Grüße

Heide Koch und Daniel Senzek (Marketing & Kommunikation)
Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg

Kartenwünsche per E-Mail bitte an: ticket@operamrhein.de
Fragen oder Anmerkungen zu diesem Newsletter: kommunikation@operamrhein.de
Weitere Informationen zu allen unseren Angeboten finden Sie jederzeit unter www.operamrhein.de.


Inhalt

HANS VAN MANEN: ADAGIO HAMMERKLAVIER
ROLANDO VILLAZÓN: DON PASQUALE
GIACOMO PUCCINI: TOSCA
MARTIN SCHLÄPFER: SCHWANENSEE
W.A. MOZART: DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
SYMPHONIKER IM FOYER
TIPP FÜR OPERNKENNER
KARTEN, ABOS & INFOS

HANS VAN MANEN: ADAGIO HAMMERKLAVIER

Ballettwerkstatt zu b.31 mit prominenten Gesprächspartnern

Vor jeder Premiere bietet das Ballett am Rhein mit der Ballettwerkstatt einen Ausblick auf das neue Programm. Diesmal ist der Werkstatt-Abend besonders sehenswert: Zu b.31 stellen die beiden Meister-Choreographen Hans van Manen und Martin Schläpfer Ihre Werke "Adagio Hammerklavier" und "Obelisco" im Gespräch mit Dramaturgin Anne do Paço persönlich vor. Um 18.30 Uhr beginnt der Abend mit dem öffentlichen Training, ab 19.00 Uhr wechseln sich Gesprächs- und Probenelemente ab. Martin Schläpfer wird mit seinen Tänzerinnen und Tänzern auf der großen Bühne live an "Obelisco" arbeiten. Aus den beiden weiteren Stücken sind Ausschnitte zu erleben. Der Eintritt ist frei!

Ballett am Rhein b.31
OBELISCO – Martin Schläpfer
ADAGIO HAMMERKLAVIER – Hans van Manen
SH-BOOM! – Sol León & Paul Lightfoot

BALLETTWERKSTATT:
Montag, 27. März 2017, 18.30–20.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf – Eintritt frei!

PREMIEREN:
Samstag, 1. April 2017, 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf
Samstag, 13. Mai 2017, 19.30 Uhr im Theater Duisburg

Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf:
Mi 05.04. (19.30 Uhr) | Fr 07.04. (19.30 Uhr) | Fr 21.04. (19.30 Uhr) | So 23.04. (15.00 Uhr) | Do 04.05. (19.30 Uhr) | Fr 05.05. (19.30 Uhr)

Vorstellungen im Theater Duisburg
Fr 19.05. (19.30 Uhr) | So 21.05. (18.30 Uhr) | Fr 09.06. (19.30 Uhr)

>>> Weitere Infos, Besetzung & Tickets


ROLANDO VILLAZÓN: DON PASQUALE

Startenor als Regisseur jetzt zu Gast in Düsseldorf

Seit dieser Woche ist Startenor Rolando Villazón bei uns zu Gast: Der sympathische mexikanische Sänger, der seit 2011 in Lyon, Baden-Baden, Wien und Berlin bereits mehrmals erfolgreich als Opernregisseur gearbeitet hat, inszeniert am Rhein Gaetano Donizettis "Don Pasquale". Gemeinsam mit Bühnenbildner Johannes Leiacker und Kostümbildner Thibault Vancraenenbroeck hat er den Mitwirkenden am Dienstag sein Konzept und die Ausstattung für diese komische Oper vorgestellt. Wir verraten nur so viel: Es gibt ein Happy End!

"Tolle Musiker, viele großartige Künstler", so lobte Villazón unser Ensemble schon gestern gegenüber der Rheinischen Post. Gemeint sind u.a. Lucio Gallo und Thorsten Grümbel, die alternierend die Titelpartie übernehmen, Elena Sancho Pereg als Norina, Dmitri Vargin als Doktor Malatesta und Ioan Hotea als Ernesto. Die Proben finden erst einmal hinter verschlossenen Türen in unserem Probenzentrum in Duisburg-Wanheimerort statt. Einen ersten Einblick für das Publikum gibt die Opernwerkstatt am 25. April!

DON PASQUALE
Oper von Gaetano Donizetti
Koproduktion mit der Volksoper Wien

OPERNWERKSTATT:
Dienstag, 25. April 2017, 17.00 Uhr im Opernhaus Düsseldorf – Eintritt frei!

PREMIERE:
Samstag, 29. April 2017, 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf (Restkarten!)

Weitere Vorstellungen im Opernhaus Düsseldorf:
Mi 03.05. (19.30 Uhr) | Sa 06.05. (19.30 Uhr) | Mi 10.05. (19.30 Uhr) | Sa 13.05. (19.30 Uhr) | Fr 19.05. (19.30 Uhr) | So 21.05. (15.00 Uhr) | Fr 26.05. (19.30 Uhr) | So 28.05. (15.00 Uhr) | Sa 03.06. (19.30 Uhr)

>>> Weitere Infos, Besetzung & Tickets


GIACOMO PUCCINI: TOSCA

http://www.kulturkurier.de/up/archiv/afd2f396e5fe9522c36ee358ba057399.jpg

Scarpias Polizeistaat und die Trägodie der Heldin

Bevor Regisseur Dietrich W. Hilsdorf im Juni mit der Premiere von "Rheingold" den ersten Teil seiner Neuinszenierung von Richard Wagners Tetralogie "Der Ring des Nibelungen" präsentiert, zeigen wir in unseren beiden Theatern seine packende Interpretation von Giacomo Puccinis "Tosca". Spannend wie in einem Psycho-Krimi erzählt Hilsdorf die dramatische Konfrontation der verzweifelt liebenden Sängerin Floria Tosca mit dem Polizeistaat des lüsternen Barons Scarpia. Erleben Sie einen „außergewöhnlich guten, spektakulären Opernabend, der den Opernbesucher sicherlich auch nach dem Fallen des Vorhangs weiterbeschäftigt.“ (Der Opernfreund)
Bei den sieben Vorstellungen in dieser Spielzeit erleben Sie unterschiedliche hochkarätige Besetzungen: Cellia Costea, Ainhoa Arteta und Morenike Fadayomi alternieren in der Titelrolle. Als Toscas Geliebten Cavaradossi sehen Sie Eduardo Aladrén, Gustavo Porta oder Marcelo Puente. Den rücksichtslosen Scarpia verkörpern Anooshah GolesorkhiBoris Statsenko und Tito You.

TOSCA
Oper von Giacomo Puccini

Wiederaufnahme im Theater Duisburg am Donnerstag, 30. März, um 19.30 Uhr
Wiederaufnahme im Opernhaus Düsseldorf am Sonntag, 30. April, um 15.00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Fr 07.04. (19.30 Uhr) | Mi 14.06. (19.30 Uhr) – Theater Duisburg
Di 09.05. (19.30 Uhr) | Do 22.06. (19.30 Uhr) | Mi 05.07. (19.30 Uhr) – Opernhaus Düsseldorf

>>> Fotos, Besetzung & Tickets


MARTIN SCHLÄPFER: SCHWANENSEE

Premiere für Tschaikowskys Handlungsballett im Juni 2018

Martin Schläpfer choreographiert "Schwanensee"! Schon vor der offiziellen Spielzeit-Pressekonferenz hat der Künstlerische Direktor des Balletts am Rhein dieses Geheimnis gelüftet. In der kommenden Saison widmet Schläpfer sich mit dem Ballett am Rhein erstmals diesem populären Handlungsballett zur berühmten Musik von Peter I. Tschaikowsky, die Generalmusikdirektor Axel Kober dirigieren wird.

Seit der Uraufführung 1877 am Moskauer Bolschoi-Theater ist die märchenhafte Geschichte um den Prinzen Siegfried, der sich in die Schwanenprinzessin Odette verliebt, in zahlreichen Deutungen auf die Bühne gebracht worden. Die Geschichte und ebenso Tschaikowskys vielschichtige Komposition beschäftigen Martin Schläpfer schon seit langem. Wenn er im Juni 2018 mit den charakterstarken Tänzerpersönlichkeiten des Balletts am Rhein seine „Schwanensee“-Interpretation auf die Düsseldorfer Bühne der Deutschen Oper am Rhein bringt, zeigt er mit den Mitteln heutiger Tanzkunst seinen Blick auf den Klassiker.

Ballett am Rhein b.36
SCHWANENSEE – Martin Schläpfer

PREMIERE:
Freitag, 8. Juni 2018, 19.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf

>>> Der Vorverkauf beginnt am 5. April 2017 um 13.00 Uhr im Opernshop Düsseldorf, an der Theaterkasse Duisburg und auf www.operamrhein.de


W.A. MOZART: DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

http://www.kulturkurier.de/up/archiv/afd2f396e5fe9522c36ee358ba057399.jpg

Ein Reise-Abenteuer über Liebe, das Fremde und die Toleranz

Mozart war erst 26 Jahre alt, als er diese "Türkenoper" schrieb: Die Entführung von zwei Europäerinnen aus dem Harem des türkischen Bassa Selim war für ihn mehr als ein exotisches Abenteuer, das lediglich Spannung und einen gehörigen Nervenkitzel verhieß. Er lotete die Geschichte nach existenziellen Erfahrungen wie Liebe, Eifersucht, Verzweiflung und törichter Besitzgier aus. Und er appellierte an Toleranz und Menschlichkeit, wenn am Ende dieses Orient-Abenteuers der Bassa auf Rache verzichtet und seine Favoritin Konstanze mit ihrem Verlobten Belmonte samt Dienerschaft unbehelligt in die englische Heimat zurückkehren lässt.

Regisseur Andràs Fricsay empfiehlt zu seiner Inszenierung der "Entführung aus dem Serail" im Programmheft: "Was Sie auch immer in die Hand bekommen über die 'Entführung', lesen Sie es bitte nach der Vorstellung. Sitzen Sie einfach da mit offenen Ohren und Augen – dann öffnen sich die Herzen von selbst. Vielen Dank." Lassen Sie sich auf das Reiseabenteuer ein und nehmen Sie Ihre Töchter, Söhne oder Enkel mit: Wir empfehlen diese Produktion für alle ab 12 Jahren!

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

Theater Duisburg
So 09.04. (15.00 Uhr) | So 14.05. (18.30 Uhr) | Sa 27.05. (19.30 Uhr)

>>> Fotos, Besetzung & Tickets


SYMPHONIKER IM FOYER

Russische Eleganz und böhmisches Musikantentum

Das unverwechselbare böhmische Musikantentum Antonin Dvořáks trifft im nächsten Konzert der Symphoniker im Foyer auf die russische Eleganz Alexander Glasunows, dessen Werke zu Unrecht heute etwas im Schatten seiner Zeitgenossen stehen. Als frühreifes Wunderkind gehörte Glasunow um 1890 zu den größten Talenten des St. Petersburger Kreises und fand durch drei der wichtigsten Persönlichkeiten seiner Zeit Förderung: Nikolai Rimski-Korsakow war sein Lehrer, der Industrielle und Kammermusik-Fanatiker Mitrofan Beljajew sein Mäzen, Peter I. Tschaikowsky sein Mentor. Als Solistinnen aus unserem Ensemble wirken Lavinia Dames und Katarzyna Kuncio mit.

Programm:
Alexander Glasunow: Streichquintett A-Dur op. 39
Antonín Dvořák: Lieder und Duette
Antonín Dvořák: Streichsextett A-Dur op. 48

SYMPHONIKER IM FOYER
Sonntag, 9. April 2017, um 11.00 Uhr im Foyer des Opernhauses Düsseldorf
EINTRITT: 12,00 € / erm. 6,50 €

EXTRA: Konzertangebot für Menschen mit Demenz und ihre Begleitung
Zu diesem Foyerkonzert laden wir auch mobile Frühbetroffene und ihre Angehörigen ein.
TREFFEN 10.00 Uhr // ANMELDUNG (unbedingt erforderlich) und weitere Informationen bei telefonischer Reservierung unter 0211.89 25 211 und im Opernshop Düsseldorf
EINTRITT 12,00 € / Für die Begleitperson ist der Eintritt frei.

>>> Weitere Infos & Tickets


TIPP FÜR OPERNKENNER

"Eine Tosca zum Schwärmen": Ainhoa Arteta

In der vergangenen Saison sang Ainhoa Arteta zum ersten Mal bei uns die Titelpartie in Puccinis "Tosca". Armin Kaumanns (Rheinische Post) war restlos begeistert: "Als Ainhoa Arteta die ersten, zarten Töne der berühmten Arie 'Vissi d'arte' (Ich lebte für die Kunst) anstimmt, dieses innig verzweifelte Gebet am Wendepunkt der 'Tosca', erfüllt augenblicklich ein unsichtbares Fluidum namens Betörung auch das hinterste Eckchen des Saales. Wie andächtig, mit zurückgehaltenem Atem, lauscht das Publikum in der Rheinoper dem großen Moment in Puccinis Musikdrama. Bebt mit der Erniedrigten, lehnt sich auf gegen die Ausweglosigkeit, gegen Scarpia, den Schuft und Folterer. Lässt sich mitreißen von der brennend schönen Melodie hinein in die Seligkeit des Ausdrucks. Ainhoa Arteta weiß ihr Publikum an ihren Lippen, schwingt sich hinauf und hinab in all die vielen, wunderbaren Register ihres Instruments. Und wird förmlich überwältigt vom Orkan der Begeisterung, der endlich über sie hereinbricht."
Nachdem die "Tosca"-Vorstellungen mit ihr in der letzten Saison restlos ausverkauft waren, ist die spanische Sopranistin an vier Terminen nochmals in dieser Partie am Rhein zu erleben.

TOSCA
Oper von Giacomo Puccini

Aufführungstermine mit Ainhoa Arteta:

So 30.04. (15.00 Uhr) | Di 09.05. (19.30 Uhr) | Do 22.06. (19.30 Uhr) | Mi 05.07. (19.30 Uhr) – Opernhaus Düsseldorf

>>> Weitere Infos & Tickets


FACEBOOK, YOUTUBE, INSTAGRAM, TWITTER, PINTEREST & ISSUU

FACEBOOK
www.facebook.com/operamrhein 
www.facebook.com/ballettamrhein

YOUTUBE
www.youtube.com/user/DeutscheOperamRhein
www.youtube.com/user/BallettamRhein11

INSTAGRAM
www.instagram.com/operamrhein

www.instagram.com/ballettamrhein

TWITTER
www.twitter.com/operamrhein
www.twitter.com/ballettamrhein

PINTEREST
www.pinterest.com/operamrhein


Das SPIELZEITHEFT 2016/17 auf issuu.com online lesen oder als Download-PDF – oder Sie bestellen sich Ihr persönliches Exemplar kostenlos per Post nach Hause.

HEFT 11 unseres MAGAZINS „PROSPEKT“ können Sie hier online lesen: spannende Einblicke in die Welt der Deutschen Oper am Rhein und des Balletts am Rhein! Im Opernshop, an der Theaterkasse und in unseren Theatern erhalten Sie die gedruckte Ausgabe kostenlos zum Mitnehmen!


WIR DANKEN DER DZ BANK

In der Spielzeit 2016/17 freuen wir uns über die großzügige Unterstützung der



Sponsor der Deutschen Oper am Rhein und des Balletts am Rhein


KARTEN, ABOS & INFOS

Abonnements, Karten und Reservierungen erhalten Sie im Opernshop Düsseldorf und an der Theaterkasse Duisburg. An allen Vorstellungstagen öffnen die Abendkassen jeweils 60 Minuten vor Beginn der Aufführung.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Sie Karten im Internet bestellen oder kaufen unter www.operamrhein.de.

KARTEN & INFOS

Tel. 0211.89 25 211 (Düsseldorf)
Mo–Sa: 9.00–18.00 Uhr

Tel. 0203.283 62 100 (Duisburg)
Mo–Fr: 10.00–18.30 Uhr
Sa: 9.00–18.00 Uhr
 

OPERNSHOP DÜSSELDORF
Heinrich-Heine-Allee 24, 40213 Düsseldorf
Telefon 0211.89 25 211
E-Mail: ticket@operamrhein.de
Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 10.00–19.30 Uhr
Sa: 10.00–18.00 Uhr

ABO-SERVICE DÜSSELDORF
Telefon 0211.13 37 37
E-Mail: abo@operamrhein.de
Mo–Sa: 10.00–17.00 Uhr

THEATERKASSE DUISBURG im Theater
Opernplatz, 47051 Duisburg
E-Mail: karten@theater-duisburg.de
Fax 0203.283 62 210
Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 10.00–18.30 Uhr
Sa: 10.00–18.00 Uhr

ABO-SERVICE DUISBURG
Telefon 0203.283 62 110
Fax 0203.283 62 210
E-Mail: abo@theater-duisburg.de
Mo–Fr: 10.00–18.30 Uhr
Sa: 10.00–18.00 Uhr


Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen