Liebe Freundinnen und Freunde des Grünen Salons,

Erstaunlich, was doch nur ein Paar Sonnenstrahlen bewirken können, finden Sie nicht auch? 
Doch nicht nur die Sonne verleitet zu verfrühten Frühlingsgefühlen, sondern auch unsere Salonwoche. 


Gemeinsam mit gigmit.com laden wir heute zum NEWCOMERABEND. J.Krawietz, Missilia und Simon Benjamin freuen sich darauf SIE vom grünen Sessel zu reissen. Den Gewinner des Abends erwartet ein Supportslot in unserem Hauptprogramm.

Einen dreifachen Grund zur Freude gibt’s am Donnerstag: Am Freitag erscheint Tipps für Wilhelm's Single "Bleib in deiner Stadt" und schon am Vortag steht die Band neben Zukunft und die Lichter auf unserer Bühne. Yeah!

Am Freitag gibt’s Ost-Volks-Polk ist Musik zum Tanzen und Träumen von Tralalka. Sie verzaubern das Publikum mit den harmonischen Dissonanzen der wunderschönen osteuropäischen Melodien. 

Fallen oder Fliegen lautet die Frage zum Samstag. Wie in den vergangenen Jahren präsentiert sich Celina Muza auf der Salonbühne mit ihren temperamentvollen Chanson-Interpretationen. Mit der musikalischen Untermalung des Susanne Folk Trios überschreitet Celina Muza die Grenzen zwischen Chanson und Jazz. 

Im Anschluss darf gesportelt werden, doch das Fahrrad lassen Sie wohl besser im Hof! Zur Tour de France bietet DJ Thomas Bohnet eine tanzbare musikalische Tour durch die Stile Frankreichs.

Am Dienstag vermittelt die Tanzschule Latinodance/Zapatissimo die Schritttechniken und (ver-)führt auf charmante Weise zum Salsa! 

Gedanken! Los! geht es am Mittwoch weiter: Satirisch bissig und poetisch melancholisch entführt uns René Sydow in seine Welt der intelligenten Wortakrobatik und bringt auch Sie zum lachen, versprochen!

Sonne am Tag, Salon am Abend und Frühlingsgefühle rund um die Uhr!

Der Grüne Salon: Ihr zweites Zuhause.

Inhalt

Programm
Vorschau

Programm

Mittwoch, 14. Januar 2015 um 20 Uhr
GRÜNER SALON NEWCOMER-ABEND #2
w/ J.Krawietz, Missilia, Simon Benjamin

 
Wolltet ihr auch schon immer mal auf der gleichen Bühne spielen auf der Größen wie Chrysta Bell, Lydia Lunch, London Grammar, Jozef van Wissem, Eliot Sumner, Tina Dico, Hozier u.v.a. das Publikum zum Lachen und vielleicht gar zum Weinen brachten?

Mit unserer neuen Newcomerreihe geben wir denen eine Chance, die Lust haben uns auf ihre ganz eigene Art und Weise zu zeigen, was Ihnen die Musik und diese Welt bedeutet.

Als Dank und Ansporn erwartet den monatlichen Gewinner des Abends die Chance auf einen regulärer Supportslot in unserem Hauptprogramm. Die Entscheidung fällt am Ende des Abends durch die Meinung des Publikums und 2 anwesende Experten im anonymen Losverfahren.  

Im Dezember haben wir die Auftaktveran-staltung erfolgreich hinter uns gebracht und freuen uns auch im Januar junge Talente auf unserer Bühne begrüßen zu dürfen: 
J.KrawietzMissilia und Simon Benjamin!

Mehr Informationen unter:

https://www.gigmit.com/simon-benjamin 
https://www.gigmit.com/jkrawietz 
https://www.gigmit.com/Missilia 







J.Krawietz



Missilia



Simon Benjamin


 
 







Tipps für Wilhelm


Zukunft und die Lichter
Donnerstag, 15. Januar 2015 um 21 Uhr
POPMONITOR präsentiert:
Tipps für Wilhelm + Zukunft und die Lichter

 
Tipps für Wilhelm – das sind fünf Freunde aus Berlin um den Singer-Songwriter Guillermo Morales, die ihren Bandnamen einem Mixtape verdanken und nun ihr Debütalbum "Hor-nissen" veröffentlichen.

Sie machen deutschsprachige Musik zwischen dunklen Nächten und hellen Morgen, mal berauscht, mal ernüchtert, immer ein bisschen verwundbar – wie die Stimme von Morales. Und wunderbar anders. Jeder Song erzählt eine Geschichte, nicht von A bis Z, sondern poetisch zerschnipselt in Bildern, die man normalerweise nicht zusammenbringt. 

Zukunft und die Lichter singen von der Liebe, von Unangepasstheit und Enttäuschung, von vergessenen Träumen in einer ver-sicherten Welt. Es geht um die Essenz des Lebens, in kleinen Worten und Gesten, und um das Verlieren des großen Glücks. 

Ihre Musik erinnert an eine Zeit ohne Electro und Internet, wobei hier eine gut aufeinander eingespielte und technisch versierte Band am Werke ist. Dicht und atmosphärisch klingt das zu einem Teil, hell und kindlich zum anderen. 

Mehr Informationen unter:

http://www.tippsfürwilhelm.de   
http://www.zukunft-und-die-lichter.de
 
Freitag, 16. Januar 2015 um 21 Uhr
Tralalka
 
Im Sommer 2010 lernen sich zwei Sängerinnen in den Bergen Bulgariens kennen und fangen an regionale Volkslieder zu sammeln. Im Zug zwischen Bukarest und Istanbul entsteht der Gedanke eine Band zu gründen.
Startete 
Tralalka noch mit Gesang, Gitarre und Akkordeon, sind vor einem Jahr Percussion und Bass, eine Geigerin und ein Klarinettist dazu gestoßen. Seitdem wird ihre Musik zunehmend groovy, ohne jedoch das charakteristische Spiel mit den zwei Stimmen zu verlieren.

Zusammen verzaubern sie das Publikum mit den harmonischen Dissonanzen der wunder-schönen osteuropäischen Melodien. Ost-Volks-Polk ist Musik zum Tanzen und Träumen. Das Repertoire basiert auf Volksliedern ver-schiedenster Herkunft von Polen über den Balkan bis in die Türkei. Die Stücke werden mit Anleihen aus Ska, Reggae, Funk und Chanson gemeinsam neu arrangiert. Die Lieder klingen erfrischend entstaubt und halten die Tür offen für Leute, die sonst eher dem Vier Viertel-Takt lauschen. 

Mehr Informationen unter:

www.tralalka.de





 










Samstag, 17. Januar 2015 um 20 Uhr
Celina Muza & Susanne Folk Trio
"Fallen oder Fliegen" - Chanson meets Jazz

 
Wie in den vergangenen Jahren präsentiert sich Celina Muza auf der Salonbühne mit ihren temperamentvollen Chanson-Interpreta-tionen.
Mit der musikalischen Untermalung des Susanne Folk Trios überschreitet Celina Muza die Grenzen zwischen Chanson und Jazz. Sie fragt in ihren Chansons nicht nach Stil-richtungen, sondern sucht für jedes Lied die eindrücklichste und unmittelbarste Form.

So ergeben sich Abende ohne künstliche Konstruktionen, die vor allem berühren wollen. Celina Muzas natürliche Ausstrahlung zieht das Publikum in ihren Bann, charmant und bestim-mend zugleich dirigiert sie das Publikum mit ihren Liedern durch die ganze Palette menschlicher Gefühle. Dabei wechselt Celina Muza mühelos die Sprache zwischen polnisch und deutsch, englisch und französisch und entwickelt ein Temperament, das an die ungarische Csardas erinnert. 

Musik: Piotr Klimek, Susanne Folk, Andrzej Zarycki, Celina Muza
Texte: Edith Jeske, Norbert Tefelski, Stephan Göritz, Andreas Visser
Es spielen: Celina Muza – Gesang; Susanne Folk – Sax, Klarinette; Roland Fidezius– Bass; Benedikt Jahnel– Piano 
 
Samstag, 17. Januar 2015 ab 22:30 Uhr
Tour de France
w/ DJ Thomas Bohnet


Von 2003 bis 2011 fand Deutschlands älteste „Franzosen-Disco", die Tour de France, auch einmal im Monat in Berlin statt. Nach zweijähriger Pause steht die Hauptstadt nun wieder auf dem Spielplan.

Der Name ist Konzept: Geboten wird eine tanz-bare musikalische Tour durch die Stile Frankreichs. Der in München lebende DJ Thomas Bohnet beschäftigt sich seit etlichen Jahren als Musikjournalist, DJ und Konzert-veranstalter mit französischer Musik. 

Mehr Informationen unter:

www.le-tour.net





 





Dienstag, 20. Januar 2015 ab 19 Uhr
SALSAlón
 
Fernando Zapatas traditioneller SALSAlón ist die Salsaparty am Dienstag in Berlin! Auf unserer großen Tanzfläche lassen wir mit unserer Salsaparty lateinamerikanisches Le-bensgefühl aufleben! Heiße Salsa-Rhythmen, aber auch Merengue und Bachata im tollen Salonambiente, gute Stimmung, coole Drinks und das alles ganz in „Grün“ gibt es nur bei uns im Grünen Salon!

Wer die Schritte noch nicht beherrscht, kann diese unter professioneller Anleitung von Fernando Zapata erlernen. Die Tanzschule Latinodance/Zapatissimo vermittelt die Schritt-techniken und (ver-)führt auf charmante Weise zum Salsa! Vor Tanzbeginn finden offene Tanzkurse für alle, die Salsa lernen und für alle, die ihr Tanzrepertoire erweitern und ihre Technik verbessern wollen, statt.


Mehr Informationen unter:
www.gruener-salon.de/kurse.htm
 
Mittwoch, 21. Januar 2015 um 20 Uhr
RENÈ SYDOW - "Gedanken! Los!"
Preisgekröntes, poetisches Kabarett

 
„Los, ihr Dichter! Geben wir den Leuten, was sie brauchen: 
Ein Schwere-Los für die Gramgebeugten, einen Anstatt-Plan für die Verlaufenen, eine Krähmaschine für die Zornigen, Klarsichthüllen für die Aus-den-Augen-Gegangenen, einen Lachsack - angefüllt mit guten Pointen, einen Segenbogen für die, die an nichts mehr glauben, Musikvideos und Superhelden für all die Erwachsenen, die sich noch getrauen, Kind zu sein, einen Julimorgen für dich, meine Liebste, eine Zeitlupe für die winzigen Augenblicke des Glücks und eine Stoppuhr für die schönsten Momente in unserem Leben."

Satirisch bissig und poetisch melancholisch entführt uns René Sydow in seine Welt der intelligenten Wortakrobatik. 2012 schaffte es René Sydow auf Anhieb auf´s Treppchen der Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meister-schaften. Seitdem ist er ebenso eine feste Größe im deutschen Kabarett wie im Poetry-Slam und tourt durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. 2014 gewann René Sydow elf renommierte Kabarettpreise mit seinem poetisch-bissigen Programm „Gedanken! Los!".

Mehr Informationen unter:

www.renesydow.de








Vorschau

15. Januar 2015 - 21. Januar 2015

Freitag, 23. Januar 2015 um 20:00 Uhr
Peppe Voltarelli - "Die Monument Tour"
w/ Alessandro Palmitessa (sax, clarinet, piano)
 

Freitag, 23. Januar 2015 um ab ca. 22:45 Uhr
Palermo Club
Italiendisco mit DJ Peppino
 

Samstag, 24. Januar 2015 um 21:00 Uhr
Denovali Residency Concert Series III -
w/ Federico Albanes (IT) + Saffronkeira (IT)
 

Montag, 26. Januar 2015 um 21:00 Uhr
JUSTIN TOWNES EARLE
support: Andrew Combs 

Dienstag, 27. Januar 2015 ab 19:00 Uhr
19:00 Bachata Sensual Kurs (Mittelstufe)
20:00 Salsa-Kurs für AnfängerInnen mit Fernando Zapata
20:00 Salsa-Kurs für Mittelstufe/Fortgeschrittene mit Fernando Zapata

21:00 SALSAlón - Salsaparty mit Zapatissimo Team


Das gasamte Programm der kommenden Monate finden Sie hier.

Je suis Charlie!
„Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit.“ (Friedrich Schiller)


 


 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen