Inhalt

newsletter Alte Druckerei 20.03.19 bis 24.03.19

newsletter Alte Druckerei 20.03.19 bis 24.03.19

Mittwoch, 20. März 2019: FORUM Klassik

FORUM heißt immer Eintritt frei

Heute abend steht Thomas Grubmüller im Zentrum: Er gehört zu den Dozenten des Hamburger Konservatoriums, die mit mir zusammenarbeiten und ihren Studierenden die Gelegenheit zum öffentlichen Auftritt in der Alten Druckerei geben. Im ersten Teil des Konzerts seine Studentin Kaori Sato Werke von Bach, Chopin und Debussy. Im zweiten Teil ist er dann selber dran: Er begleitet seine Frau, die Sopranistin Miku Kobayashi. Auch hier geht es mit Bach los, dann folgen Lieder von Schumann und Brahms. Und im letzten Teil dann fünf Arien aus Oper und Konzert – das vollständige Programm steht im Internet auf unserer Seite:

www.alte-druckerei-ottensen.de

Zum Abschluss die Mozart-Arie „Schon lacht der holde Frühling“. Das werden wir noch sehen, wer im Laufe des Tages lacht! Auf jeden Fall nicht der Mai, denn der lacht bei Mozart nicht, sondern „macht,“ und zwar: „die Bäume wieder grün.“ Das hat noch etwas Zeit. Auf alle Fälle freue ich mich auf Thomas Grubmüller. Er ist ein virtuoser Pianist und hat viel von dem verstanden, was Klavierspielen musikalisch macht. Wenn ausreichend Leute ihn beim Applaus herausfordern, spielt er sicher auch noch ein Solostück.

Freitag, 22. März 2019: FORUM Flamenco

Die Familie ist wieder da. Am Freitagabend spielen sie wieder, Vater Holger und die Söhne Fabian und Ascan mit ihrem einzigartigen Flamenco-Special. Um 20 Uhr geht es los – mit dabei ist dieses Mal Steven Pfeffer – er soll Entlastung schaffen, damit Holger etwas längere Pausen einhalten kann – die Schulter tut immer noch weh. Die Folge des Autounfalls vor ein paar Wochen. In seinen anderen Jobs ist er krankgeschrieben. Das Spielen bei mir ist aber verpflichtend, damit er in der Übung bleibt.

Nächsten Freitag (29. März) bitte vormerken: Die Mutter La Silva wird mit dem Publikum ein paar Schritte einüben, die in einem bestimmten Tanz verwendet werden. Der erste Weg zum Flamenco, es wird viel Freude bereiten. Und wer nur zugucken möchte, bleibt einfach an seinem Platz. Keine Angst, kein Zwang!

 

Samstag, 23. März 2019, Klassik Konzert, Beginn 20 Uhr, Eintritt 15 €

Zum ersten Mal spielt bei uns: der Pianist Per Rundberg. Er ist Skandinavier, in Schweden geboren, hatte berühmteste Lehrer und lässt in der Alten Druckerei Edvard Grieg zum ersten Mal erklingen. Die meisten kennen von Grieg nur die Peer Gynt-Suite. Wer aber Peer Gynt mag, wird auch die Klavierstücke sofort erkennen und lieben.

Dann spielt Per Rundberg noch die Appassionata von Beethoven. Klassik habe ich von Rundberg noch nicht gehört – aber die Appassionata könnte gut passen.

 

Sonntag, 24. März 2019, Beginn 18 Uhr, Eintritt 15 €

Juliette Jacobsen singt eigene sowie international bekannte Songs aus Pop und Soul. Sie hat in Hannover studiert und stellt bei uns ihre neue CD vor. Es wird voll: man kennt sie hier in Ottensen schon. Begleitet wird sie an diesem Abend von Agnes Hapsari am Klavier.