Inhalt

Lesung mit Hans Brinkmann, Lyriker aus Chemnitz
Buchvorstellung und Gespräch mit Prof. Dr. Dirk Baecker: »4.0 - Fragen der Digitalisierung«
Autorenlesung Wolfgang Neumann - Der neue Psychokrimi: Flucht in Gefahr
Tipps über Tops
Kontaktdaten mondo

Neuigkeiten aus unserem Buchladen

Liebe Freund*Innen der Literatur,

hoffentlich sind Sie gut und entspannt ins neue Jahr gestartet. Wir wünschen Ihnen für 2019 Sonnenschein, Achtsamkeit, Gesundheit und viele wunderbare Lesemomente. Dafür haben wir uns vorgenommen ab Februar wieder einen Lesekreis zu starten, der sich mit Kurzgeschichten, Romanen und Lyrik beschäftigt. Wenn Sie also Interesse haben, sich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen, melden Sie sich gerne bei uns.

Lyrik, politisches Sachbuch und ein Krimi: im Januar haben wir ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm für Sie zusammengestellt. Näheres weiter unten... Wir freuen uns auf Sie und interessante Gespräche!

Winterliche Grüße von

Lothar, Marietta und Anna


Lesung mit Hans Brinkmann, Lyriker aus Chemnitz

 

Donnerstag, 17. Jan. 2019   20 Uhr   Eintritt frei, Spende erbeten

Ort: Bürgerwache Siegfriedplatz, Rolandstr. 16, Bielefeld

Lyrik-Lesung

"Die Betrogenen haben nichts zu verraten als einander die Wahrheit"

mit Hans Brinkmann, Lyriker aus Chemnitz

Intermezzi: Reinhold Westerheide, Gitarre

Hans Brinkmann war im Laufe der Jahre schon zwei Mal zu Gast bei mondo.

Die mondo Buchhandlung ist Mitveranstalter der Lesung in der Bürgerwache am Siegfriedplatz.

----

Der Chemnitzer Schriftsteller und Kunstkritiker Hans Brinkmann steht schon seit Jahren für lyrische Gesellschaftskritik mit scharfzüngigem Witz . Brinkmann versteht sein Dichterhandwerk. Er präsentiert in seinen Gedichten eine formale wie inhaltlich neue und zeitgemäße Verarbeitung der sozialen Wirklichkeit. Dabei ist er immer kritisch, witzig, klug.

Er wird seinen aktuellen Gedichtband "Die Unheit" vorstellen, aber auch Einblicke in noch unveröffentlichte Arbeiten geben.

Hans Brinkmann, geb. 1956 in Freiberg, Studium der Museologie in Leipzig, arbeitet als Autor, Journalist, Kunstkritiker, 1992 Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo


Reinhold Westerheide, geb. 1958 in Bielefeld, studierte Gitarre (bei Antonio Pereira Arias), Schlagwerk sowie Arrangement und Ensembleleitung am „Königlichen Konservatorium“ in Den Haag. Von 2005 bis 2012 war er Dozent für Musik an der Vrije Hogeschool in Zeist / Niederlande. Er lebt und arbeitet in Bielefeld.

 

Veranstalter:

Rosa Luxemburg Club Bielefeld, Kulturwache der BI-Bürgerwache e.V.,

in Kooperation mit:

mondo Buchhandlung, Bielefeld, Eichenspinner Verlag, Chemnitz / Bielefeld,

mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung NRW e.V.

 

Buchvorstellung und Gespräch mit Prof. Dr. Dirk Baecker: »4.0 - Fragen der Digitalisierung«

Freitag, 25. Jan. 2019   20 Uhr   Eintritt frei

Buchvorstellung und Gespräch

"4.0 oder Die Lücke die der Rechner lässt"

mit dem Autor Prof. Dr. Dirk Baecker

Elena Esposito, Professorin für Soziologie und ihre interdisziplinäre Vernetzung an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld spricht mit Dirk Baecker über sein neues Buch.

Dirk Baecker (*1955) lehrt Kulturtheorie und Management an der Universität Witten/Herdecke in Witten. Er promovierte und habilitierte er im Fach Soziologie bei Niklas Luhmann an der Universität Bielefeld.

Das Buch handelt von der vierten Medienepoche der Menschheitsgeschichte, der Epoche der elektronischen und digitalen Medien. Auf das Projekt der Moderne, die Inklusion der Gesamtbevölkerung in politische, rechtliche, wirtschaftliche, pädagogische und kulturelle Prozesse, folgt das Projekt der Digitalisierung, die Transformation analoger in diskret abzählbare, binär codierte, statistische auswertbare, maschinell berechenbare Prozesse. Die einen hoffen, dass das Projekt der Digitalisierung die Voraussetzungen dafür schafft, dass das Projekt der Moderne fortgeführt werden kann, indem es die Instrumente bereitstellt, die den Zugang aller zu allen Bereichen der Gesellschaft ermöglichen. Die anderen befürchten, dass es das Projekt der Moderne auf perverse Weise beendet, indem die Teilnahme aller an Gesellschaft nicht mehr eine Frage der individuellen Entscheidung, sondern der kollektiven Erfassung ist.

Eine Veranstaltung der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld. Anlässlich des 50 jährigen Jubiläums der Universität Bielefeld und auch der Fakultät für Soziologie findet eine Veranstaltungsreihe der Fakultät statt. Infos dazu finden Sie hier.

       

Autorenlesung Wolfgang Neumann - Der neue Psychokrimi: Flucht in Gefahr

Donnerstag, 31. Jan. 2019    20 Uhr   Eintritt frei 

Autorenlesung

Flucht in Gefahr - der dritte Psychokrimi aus Ostwestfalen

mit Autor Wolfgang Neumann, Bielefeld,

Begleitung durch das Saxophon-Duo „Leptophonics“

Näheres finden Sie hier.

 

 

Tipps über Tops

Zu guter Letzt wollen wir Ihnen noch Folgendes ans Herz legen:

der neue Roman von Michel Houellebecq: Serotonin

"Es ist nicht die Zukunft, es ist die Gegenwart, die dich tötet, die wiederkommt, um an dir zu nagen"

Noch nie hat Michel Houellebecq so ernsthaft und voller Emotion über die Liebe geschrieben. Zugleich schildert er in SEROTONIN den Kampf und den drohenden Untergang eines klassischen Wirtschaftszweigs in unserer Zeit der Weltmärkte und der gesichtslosen EU-Bürokratie.
 

Kontaktdaten mondo

mondo Buchhandlung

Elsa-Brändström-Str. 23

33602 Bielefeld

tel. 0521.64163     kontakt@mondo-bielefeld.de      www.mondo-bielefeld.de

Öffnungszeiten

mo 14-18.30 Uhr  di-fr 11-18.30 Uhr  sa 11-14 Uhr

logo

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen