Liebe Freundinnen & Freunde der Französischen Filmtage,

noch 2,5 Wochen bis zu den nächsten Französischen Filmtagen! Am 1. November starten wir in die  34. Auflage des Festivals und laden Sie ein zu einer Woche frankophones Feinschmecker-Kino. 

In diesem Newsletter haben wir Informationen zum Festival-Schwerpunkt Québec und zu unserem Festival-Auftakt, dem Jour Fixe im Kino Delphi am 1. November zusammengestellt, außerdem erfahren Sie mehr über unser Filmprogramm für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene.

Das ausführliche Programmheft gibt es in Kürze im Kino Delphi zum Mitnehmen. Weitere Informationen zu den Filmen und zum Rahmenprogramm finden Sie jederzeit aktuell auf unserer Homepage.

A bientôt au cinéma!
Mit herzlichen Grüßen

Gabriele Elsäßer & Bettina Röser

Festival-Koordinatorinnen
Französische Filmtage Stuttgart

Inhalt

Jour Fixe du cinéma français
Fokus Québec
Unikino in Stuttgart
Kurzfilme für Kinder auf der Kulturinsel Stuttgart
Filme für Jugendliche und Junggebliebene
Ticketbestellungen & Location
Förderer, Sponsoren und Partner der 34. Französischen Filmtage

Jour Fixe du cinéma français

Einmal im Monat findet im Delphi Arthaus Kino der Jour Fixe du Cinéma Français mit einem französischen Film in Originalfassung und deutschen Untertiteln statt.

Seit einigen Jahren ist der Jour Fixe Anfang November deshalb die Auftakt-Veranstaltung zu den Französischen Filmtagen - am Tag vor der offiziellen Eröffnung in Stuttgart. Dieses Jahr entführen wir Sie mit einem Thriller voll subtiler Spannung in die Unterwelt der brutalen Mechanismen von Politik und Geheimdiensten!

Mittwoch, 1. November 2017 um 20:00 Uhr
La Mécanique de l‘ombre | Operation Duval - Das Geheimprotokoll von Thomas Kruithof

Eines Abends bekommt der arbeitslose Duval einen anonymen Anruf mit einem vielversprechenden Angebot: Er soll Telefongespräche abhören und diese abtippen. Gegen gutes Geld stellt er keine Fragen. Doch als Duval ansatzweise realisiert, mit wem er es zu tun hat, ist es zu spät.

Mit: François Cluzet, Denis Podalydès, Sami Bouajila, Alba Rohrwacher

 

Fokus Québec



Im Fokus des Festivals steht dieses Jahr die frankophone kanadische Provinz Québec. In Stuttgart zeigen wir aus dieser Reihe den aktuellen Film der ursprünglich aus der Schweiz stammenden Regisseurin Léa Pool. Ihre Filme wurden auf vielen internationalen Filmfestivals ausgezeichnet. 

Samstag, 4. November um 18:15 Uhr
Et au pire, on se mariera – worst case we get married

Aïcha lebt allein mit ihrer Mutter, die den Stiefvater vor Kurzem vor die Tür gesetzt hat. Das 14-jährige Mädchen macht ihrer Mutter große Vorwürfe, denn sie hatte ein sehr enges Verhältnis zu ihm. Dann lernt Aïcha den attraktiven Baz kennen, der doppelt so alt ist wie sie. Für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Und zwar so richtig. Dass Baz ihr nur helfen, aber nicht mehr von ihr will, kann sie nicht verkraften und beschließt: Sie will ihn haben, um jeden Preis … DRAMA

»Et au pire on se mariera widmet sich verstärkt einem Thema, bei dem man Gut und Böse nicht in Schwarz-Weiß übersetzen kann. Es geht um verbotene Liebe und die Wucht des ersten Herzklopfens.« Léa Pool

Mit: Sophie Nélisse, Karine Vanasse, Jean-Simon Leduc, Gilles Tschudi, Mehdi Djaâdi

 

Unikino in Stuttgart



Auch in diesem Jahr sind die Französischen Filmtage wieder Kooperationspartner des UNIKINOS in Stuttgart Vaihingen

Wir zeigen einen spannenden Thriller zum immer noch aktuellen Thema Bankenkrise und Finanzspekulationen:

Donnerstag, 26. Oktober um 19:30 Uhr
Pfaffenwaldring 47 im Hörsaal V47.01

L'OUTSIDER

Frankreich 2016 | von Christophe Barratier | 157 Min. | OmeU

Ein Finanzhai am Haken: Jeder kennt Jérôme Kerviel, den 31-jährigen Trader. Seine Risikobereitschaft hätte 2008 fast zum Pleitegang der Société Générale und des Weltfinanzsystems geführt.  Zwei Jahre später wurde er zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt, davon drei Jahre im geschlossenen Vollzug. Dazu kam eine noch nie zuvor dagewesene Geldstrafe: 4,9 Milliarden Euro! Aber was weiß man von Jérôme? Wer hätte im Jahr 2000, als er durch eine Hintertür in das Bankwesen einstieg, vorhersagen können, dass der junge Bretone innerhalb von fünf Jahren zum Trader aufsteigen würde. Durch schnelles Lernen verdiente sich Jérôme Kerviel seine Sporen und seine Stellung. Sehr schnell sogar. Bis 2007 schwamm er auf einer Erfolgswelle. Von einem schnellen Aufstieg und einem tiefen Fall.

Herzlich Willkommen - der Eintritt ist frei!

Kurzfilme für Kinder auf der Kulturinsel Stuttgart



Bereits zum zweiten Mal sind die Französischen Filmtage mit dabei - beim Inselgrün-Fest der Stuttgarter Kulturinsel in Bad Cannstatt! Wir zeigen animierte Kurzfilme für Klein und Größer, und lassen den Sommer im idyllischen Grün der Kulturinsel ausklingen. Die Filme sind auch ohne Französischkenntnisse verständlich und somit der perfekte Start für den Festival-Nachwuchs in die frankophone Filmkultur. Herzliche Einladung - der Eintritt ist kostenfrei!

Sonntag, 29. Oktober 2017

14:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Kulturinsel Stuttgart gemeinnützige GmbH
Güterstraße 4
70372 Stuttgart

Filme für Jugendliche und Junggebliebene

Die Französischen Filmtage wollen auch das jüngere (und jung gebliebene!) Festival-Publikum für frankophones Kino begeistern. Deshalb zeigen wir in der Woche nach den Herbstferien zwei spannende Filme bereits um 18:00 Uhr, die sich mit Themen des Erwachsen-werdens und Jugendlichen in Grenzsituationen befassen. Voilà:

Montag, 6. November um 18:15 Uhr:
PATIENTS (Hauptdarsteller voraussichtlich anwesend)

Eine kleine Unachtsamkeit gepaart mit jugendlichem Leichtsinn – und das ganze Leben ändert sich von einer Sekunde auf die andere. Diese bittere Erfahrung macht der junge Basketballer Ben, der nach einem Unfall die Diagnose „inkompletter Tetraplegiker“ erhält und sich nun in einer vollkommen neuen Welt zurechtfinden muss. Diese Welt besteht aus sterilem Geruch, Physiotherapiesälen, der Kantine und endlos langen Fluren. Bevölkert wird der Mikrokosmos von den unterschiedlichsten hommes valides, z. B. den Pflegekräften, Ergo- und Physiotherapeuten, sowie Bens Mitpatienten, den ebenfalls meist jungen paras, tétras oder traumatisés crâniens. Das handicap schmiedet sie zusammen, sie teilen ihre dunklen Momente miteinander, aber veräppeln sich auch nach Strich und Faden oder fordern sich in E-Rolli-Boxkämpfen heraus.
 



Mittwoch, 8. November um 18:15 Uhr:

NOCES

Für die 18-jährige Zahira scheint ein Leben nach den Normen der belgischen Zivilgesellschaft und nach den Vorstellungen ihrer traditionell lebenden pakistanischen Familie ohne Konflikte möglich zu sein. Diese scheinbare Entscheidungsfreiheit stößt an ihre Grenzen, als sie mit ihrem ebenfalls pakistanischen Freund Tariq schwanger wird, den ihr Vater als potenziellen Gatten rundweg ablehnt. Nun wird Zahira von ihren eigentlich so liebevollen Eltern mit zwei für sie furchtbaren Forderungen konfrontiert: Sie soll das Kind abtreiben lassen und sich dann via Skype für einen von ihren Eltern ausgewählten Ehekandidaten in Pakistan entscheiden, um ihre sogenannte bêtise wieder in Ordnung zu bringen und das Ansehen ihrer Familie in ihrem pakistanischen Umfeld zu retten. Zahira ist hin- und hergerissen zwischen ihrem Wunsch, ihre geliebte Familie nicht zu verlieren, und der Empörung, dass das nur über eine scheinheilige Rückkehr in die traditionelle muslimische Frauenrolle möglich sein soll.

Ticketbestellungen & Location

Die FRANZÖSISCHEN FILMTAGE 2017 in Stuttgart 

finden statt im



DELPHI ARTHAUS KINO 

Tübinger Str. 6
70176 Stuttgart



Das Delphi Arthaus Kino befindet sich nur 5 Geh-Minuten von der S-Bahn-Station Stadtmitte entfernt. Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen:


- S-Bahn-Station Stadtmitte oder


- U-Bahn-Station Stadtmitte, derzeit Linien U1, U11, U 14 und U24




Telefonische Kartenreservierung
Telefonische Reservierungen sind unter folgender Rufnummer rund um die Uhr möglich:

 Delphi Arthaus Kino 0711 - 29 24 95


Ebenso können Tickets über die Website des Kinos online reserviert werden. Bestellungen per Fax oder Mail können leider nicht berücksichtigt werden!




Auf unserer Festival-Homepage finden Sie weitere aktuelle Informationen zum Programm.

Die Französischen Filmtage 2017 finden in Stuttgart vom 1.-8. November 2017 im Delphi Arthaus Kino statt.
CINELATINO 2018 findet in Stuttgart vom 19. - 25. April 2018 im Delphi Arthaus Kino statt.
 

Französische Filmtage auf FACEBOOK

Förderer, Sponsoren und Partner der 34. Französischen Filmtage


Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst Berlin
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Berlin
Die Regierung von Quebec
Vertretung der Regierung von Quebec, Berlin
Institut Français Deutschland
Institut Français Paris
Johannes-Löchner-Stiftung
Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Stuttgart
Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), Stuttgart
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
OFAJ – Deutsch-Französisches Jugendwerk
Schweizerisches Generalkonsulat, Stuttgart
Société des auteurs, compositeurs et éditeurs de musique, SACEM
Société de développement des entreprises culturelles du Québec S.O.D.E.C.
Stadt Tübingen
Stadt Stuttgart
Unifrance Film International, Paris
W.B.I. Wallonie-Bruxelles International

Hauptsponsoren
ARTE
Kreissparkasse Tübingen
Vereinigte Lichtspiele Tübingen

Sponsoren
Arthaus Filmtheater Stuttgart GmbH
Baisinger
Caudalie
Ernst Klett Verlag
Kamino Programmkino Reutlingen eG
Pons Stuttgart
SilberBrunnen
Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg
Stadtwerke Tübingen 

Kooperationspartner der Französischen Filmtage

A.C.I.D., Paris
Bureau du cinéma et des médias, Berlin
Commissariat Général aux Relations Internationales (C.G.R.I.), Brüssel
Ernst Klett Verlag
Filmakademie Ludwigsburg
Forum Afrikanum, Stuttgart
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Institut Culturel Franco-Allemand, Tübingen (ICFA)
Institut Français Stuttgart
Internationales Trickfilmfestival Stuttgart (ITFS)
Lindenmuseum Stuttgart
Literaturhaus Stuttgart
SWR
Universität Tübingen
Vertretung der Regierung von Québec, Berlin
Zentrum für Medienkompetenz der Universität Tübingen

 
Medienpartner
ARTE, CineOnline.net, Frankreich erleben, Radio Wüste Welle, Schwäbisches Tagblatt