CHORbüronews
...der Newsletter der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.

Newsletter Nr. 9/2018

Inhalt

Europa Cantat hat neues Präsidium
Mitsingen im Weltjugendchor
Neuer Dachverband Amateurmusik entsteht
Adventsliederbuch speziell für Senioren
Pueri-Cantores-Festival 2019 in Paderborn
Die Welt zu Gast im Allgäu
Zu Gast im Festspielhaus Füssen
Singen im Drogeriemarkt

Europa Cantat hat neues Präsidium

Bei der Generalversammlung des Europäischen Chorverbands ECA-EC (European Choral Association – Europa Cantat) am vorletzten Wochenende ist Carlo Pavese aus Turin, Italien, zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der 47-jährige Chorleiter und Komponist wird unterstützt von der Vizepräsidentin Mihela Jagodic aus Slowenien sowie den Vizepräsidenten Jean-Claude Wilkens aus Frankreich und Dermot O'Callaghan aus Irland. Schatzmeisterin ist Martine Spanjers aus Holland.

ECA-EC ist ein Netzwerk von Verbänden, Chören und Einzelpersonen und repräsentiert über 2,5 Mio. Chormenschen in über 40 Ländern Europas. Die jährliche Versammlung fand in Uçhisar im türkischen Kappadokien statt. Das Wochenende bot reichlich Gelegenheit zum Austausch zwischen den Mitgliedern, zur musikalischen Inspiration und zur Entwicklung neuer Projetideen.

Mitsingen im Weltjugendchor

Einmal im Jahr kommen rund 60 Jugendliche aus allen Erdteilen für mehrere Wochen im Weltjugendchor zusammen, um gemeinsam zu proben und Konzerte zu geben – einzigartige Chance für chorerfahrene Sängerinnen und Sänger zwischen 17 und 26 Jahren, dabei zu sein, mitzusingen und internationale Freundschaften fürs Leben zu schließen. 2019 arbeitet der Chor ab Anfang/Mitte Juli im Süden Frankreichs mit Konzerten in Millau, Montpellier, Puycelsi, Sorèze, Sylvanès und Toulouse; weitere Auftritte soll es in Katalonien und der Schweiz geben. Ein Infoflyer (pdf, 2 Seiten, 653kB) steht zum Download bereit, weiteres unter www.worldyouthchoir.org

Die Teilnehmenden für den Weltjugendchor werden in nationalen Auditions vorausgewählt. In Deutschland findet dieses Vorsingen ab Januar 2019 zu individuell verabredeten Terminen via Skype statt und wird von einer Fachjury aus Prof. Ilse-Christine Otto, Prof. Jörg Straube und Benjamin Hartmann beurteilt. Der Arbeitskreis Musik in der Jugend koordiniert in Zusammenarbeit mit Jeunesses Musicales und der BDC die deutsche Auswahl. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2019. Interessierte melden sich bei Simone Weber unter Telefon +49 5331 9009598 oder international/at/amj-musik.de. 

Neuer Dachverband Amateurmusik entsteht

Die beiden Dachverbände des Amateurmusizierens in Deutschland, die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC) und die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO), werden sich zusammenschließen und im kommenden Frühjahr einen gemeinsamen „Bundesmusikverband Chor & Orchester“ bilden. Entsprechende Beschlüsse fassten die einzelnen Verbände einstimmig am 2. Oktober bzw. am 9. November 2018. 

Bislang vereinen BDC und BDO sieben bzw. elf Verbände mit jeweils sehr unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten in ihren Reihen. Künftig wird dann auch der Deutsche Chorverband mitwirken. Somit finden in dem neuen Dachverband alle bundesweit agierenden Chorverbände und Orchesterverbände zusammen. Er wird insgesamt rund drei Millionen Aktive in bundesweit 90.000 Ensembles direkt repräsentieren. Die Gründungsversammlung des Bundesmusikverbands Chor & Orchester ist am 29. März 2019 im thüringischen Gotha geplant.

Mit dem neuen, großen Verband verknüpft sich die Idee, die Belange des vokalen und des instrumentalen Amateurmusizierens künftig wirkungsvoller nach außen gegenüber Politik und Öffentlichkeit zu vertreten und dort mehr Gehör zu finden. Nach innen soll er bereichsübergreifende Themen wie z.B. GEMA oder Datenschutzgrundverordnung für die Verbände aufbereiten und Plattform für Austausch und Vernetzung sein. Die bisherigen Projekte und Veranstaltungen von BDC und BDO wie die Tage der Chor- und Orchestermusik werden fortgeführt und weiterentwickelt.

Adventsliederbuch speziell für Senioren

Für Musikmenschen hat die Saison schon lange angefangen, und nun sind endlich auch die Weihnachtsmärkte geöffnet. Weil man das Gefühl gerade jetzt am besten empfinden kann, hier schon mal ein Tipp für die nächstfolgende Saison 2019:

Mit Blick auf die immer stärker in den Blick rückenden älteren Chorsängerinnen und -sänger haben Kai Koch und Franz Josef Ratte als Herausgeber 60 Lieder für die Adventszeit aktuell zusammengestellt und speziell für Senioren eingerichtet. Die Auswahl enthält viele bekannte Lieder der Vorweihnachtszeit, aber auch seltener gesungene Klassiker sowie neue Arrangements und Kompositionen. Alle berücksichtigen die Anliegen älterer Chorsänger: viele dreistimmige Arrangements, größere Liedtexte, übersichtliches Layout, geringes Gewicht, bequeme Singlage, angemessener Schwierigkeitsgrad.

Das Buch mit Beiträgen von Gunther Martin Göttsche, Kai Koch, Martin te Laak, Theodor Pröpper, Franz Josef Ratte, Benjamin Scheuer, Ulrich Siepe, Hans Hermann Wickel u. a. ist im Bosse-Verlag erschienen und einzeln für EUR 19,95, im Staffelpreis ab EUR 13,95 erhältlich.

Pueri-Cantores-Festival 2019 in Paderborn

Unter dem Motto "Unsere Quelle bist du" werden im kommenden Sommer rund 2.000 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Land zum 8. Deutschen Chorfestival in Paderborn erwartet. Der Deutsche Chorverband Pueri Cantores, der ca. 470 katholische Knaben-, Mädchen-, Kinder-, Jugendchöre und Scholen mit mehr als 20.000 Sängerinnen und Sängern vereint, veranstaltet das Großtreffen im Zweijahresturnus. Vom 3. bis 7. Juli 2019 (Mittwoch bis Sonntag) ist der Paderborner Dom zentraler Veranstaltungsort, daneben wird es Gottesdienste und Aufführungen in weiteren Kirchen in Paderborn geben.

Auf dem Programm stehen u.a. Friedensgebete in den Innenstadtkirchen, Begegnungskonzerte, eine Chorparty mit „Pop-Up“ aus Detmold, Jugendlounges, Ausflüge in die Umgebung, Offenes Singen und Wandelkonzerte. Höhepunkt ist der große Abschlussgottesdienst im Dom, der auch live im Domradio übertragen wird. Ein eigens für das Festival herausgegebenes Chorbuch umfasst 52 Titel alter Meister und zahlreiche neue Kompositionen. Der Teilnahmebeitrag von 68 Euro umfasst das Chorbuch, den Festivalbeutel samt Inhalt sowie Mittag- und Abendessen bzw. Lunchpakete. Interessierte Chöre können sich noch bis Ende Dezember 2018 anmelden – am besten direkt über die Festival-Website.

Die Welt zu Gast im Allgäu

Zum 16. Internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf werden nächsten Jahr zu Pfingsten Chöre aus zehn Ländern und drei Kontinenten erwartet. Zu dem renommierten Wettbewerb treten 14 gemischte Kammerchöre aus Kuba, der Türkei, Irland, Russland, Schweden, Tschechien, den Philippinen, Deutschland, den USA und der Schweiz an. Neben dem Singewettstreit stehen Chorbegegnungen und Coachings auf dem Programm. Das Publikumen darf sich außerdem auf zahlreiche Abendkonzerte in der Region mit den weltbesten Kammerchören freuen. Unbedingt den Termin im Kalender markieren: 7. bis 11. Juni 2019. 

Bereits jetzt – vom 7. bis 16. Dezember (das ist genau die Weihnachtsmarktzeit in Marktoberdorf) – sind Eintrittskarten zu Vorzugspreisen erhältlich (zwischen 10 und 20 statt 15 und 25 Euro). Der Festivalpass für alle Veranstaltungen kostet jetzt 100 statt normal 130 Euro. Online bestellbar unter tickets/at/modfestivals.org.

Zu Gast im Festspielhaus Füssen

... und wenn man ohnehin schon in Marktoberdorf bzw. im Allgäu ist, lohnt sich vielleicht auch ein Abstecher ins Festspielhaus Füssen. Jetzt im Dezember wird dort Die Päpstin gespielt, zu Pfingsten steht wieder Ludwig2 – das Musical (Foto: Peter Samer) auf dem Programm. Das Haus liegt spektakulär direkt am Forggensee, der romantische Barockgarten daneben ist traumhaft, gewaltig die Dimensionen des Theaters mit 1.350 Sitzplätzen und fünf verschiedene Restaurationen – alle mit dem einzigartigen Ausblick auf den See und das Schoss Neuschwanstein!

Freunde der BDC und der MODfestivals erhalten 20% Rabatt auf Einzeltickets und 35% auf Gruppenbuchungen. Dazu bitte bei Online- oder telefonischer Bestellung den speziellen Code nutzen, der auf unserer Website nachzulesen ist. 

Singen im Drogeriemarkt

Nein, sorry, die Überschrift klingt dann doch zu reißerisch. Aber gestaunt habe ich schon nicht schlecht, als mir in der Werbeflut in meinem Postbriefkasten auf dem Zweiwochenprospekt von Rossmann plötzlich "Klasse! Wir singen" ins Auge sprang. Der Drogerie-Discounter mit über 2.000 Geschäften in Deutschland unterstützt das Projekt, das das gemeinsame Singen in der Schule fördert, finanziell. Das ist löblich. Aber er macht es dazu auch noch massiv publik, und zwar auf dem Flyer mit einer bundesweiten Auflage vermutlich in Millionenhöhe. Das ist besonders! Hier macht sich ein Unternehmer eine gesellschaftliche Aufgabe zu eigen und teasert auf seiner Website stolz: "Noch nie wurde so viel Musik gehört wie heute, das 'Wundermittel Gesang' ist jedoch stark in Vergessenheit geraten. Dank 'Klasse! Wir singen' ist das gemeinsame Singen wieder fester Bestandteil des Stundenplans in vielen Schulen." – Danke, Dirk Rossmann. Schöner hätte ich das nicht formulieren können. Niklas Dörr

"Klasse! Wir singen" setzt mit großen Liederfesten auf großes, nachhaltig wirkendes Erlebnis für die Kinder. Im Vorfeld haben sie sich in der Schule über mehrere Wochen hinweg darauf vorbereitet. Zusätzlich können aus einem 100.000 Euro schweren "Schulfonds" Noten, Instrumente und Stimmbildung finanziert werden. Eine ausführliche Projektbeschreibung (pdf, 4 Seiten, 219kB) hält nähere Infos ebenso wie die Website bereit. 

Impressum

Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
Geschäftsstelle Berlin
Ortrudstr. 7
12159 Berlin
+49 30 85407030
newsletter@chorverbaende.de

www.chorverbaende.de

V.i.S.d.P.: Niklas Dörr, Generalsekretär

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen