Liebe Freunde des Musikforums,
sehr geehrte Damen und Herren,

verbunden mit den besten Wünschen und Grüßen zum Neuen Jahr 2018 möchten wir Sie zu den bevorstehenden Konzerten einladen.

Christoph Spering und seine Ensembles haben mit Aufführungen von Beethovens 9. Symphonie das alte Jahre 2017 beschlossen und das neue Jahr 2018 begonnen - wenn man den Reaktionen des Publikums und der Fachkritik glauben darf, mit großem Erfolg!

Bereits jetzt möchten wie Sie darauf hinweisen, dass Christoph Spering in diesem Jahr seine Gesprächskonzertreihe ›Unerhört …‹ in Kölns Konzertkirche, der Trinitatiskirche, mit den späten Symphonien Mozarts wieder aufnimmt. 

Wir würden uns freuen, Sie auch in diesem Jahr wieder in einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen,

Ihr
Musikforum-Team

Das Neue Orchester wird gefördert vom

Inhalt

Bachs Solokantaten für Bass
Rückschau: Erfolg mit Beethovens 9. Symphonie

Bachs Solokantaten für Bass

Samstag, 13.01.2018, 20 Uhr
BOZAR Brüssel

Johann Sebastian Bach
Kantate BWV 82 Ich habe genu(n)g 
Ouverture & Suite in C-Dur BWV 1066 
Kantate BWV 56 Ich will den Kreuzstab gerne tragen

Tobias Berndt, Bass
Das Neue Orchester
Christoph Spering

Zwar liegt die CD-Einspielung mit den Solokantaten für Bass von Johann Sebastian Bach schon eine Weile zurück, aber immer wieder stellen sich bei genauerer Betrachtung neue interpretatorische Aufgaben. Ursprünglich wollten der Bassist der Einspielung, Thomas E. Bauer, und Christoph Spering die Werke noch einmal für Konzerte vornehmen, leider ist Thomas E. Bauer aber kurzfristig erkrankt, so dass Tobias Berndt das Konzert im Brüsseler Konzerthaus übernehmen wird. Er hat in den vergangenen Jahren wiederholt mit Christoph Spering zusammen gearbeitet.

 

Karten & Anfahrt
 

Rückschau: Erfolg mit Beethovens 9. Symphonie

Als »Drama ohne falsches Pathos« beschrieb der Kölner Stadtanzeiger die Aufführung von Beethovens 9. Symphonie in der Kölner Philharmonie am 4. Januar 2018 und betonte: »Die alten Instrumente (zumal die Bläser) bringen halt jenen kernig-aufgerauten Sound, der der Aufführung zu ihrer unmittelbaren Präsenz verhalf und auch den langsamen Satz nicht in einem Wellness-Brei ertrinken ließ. Allemal erstand so von Anfang an eine reich strukturierte, in ihrer Tiefenstaffelung gut ausgeleuchtete Partiturlandschaft mit starken dynamischen Fallhöhen und immer wieder auch der Anmutung einer fast kammermusikalischen Reduktion.« 

Ähnlich hatte sich bereits der Rezent der Rheinischen Post der Düsseldorfer Aufführung zum Silvesterabend 2017 geäußert, der bekannte, dass er liebend gerne die Lobeshymnen einer zurückliegenden Rezension einfach wiederholt hätte, betonte aber aktuell: »Staunen dürfen wir wieder oft, zumal über Beethoven, hinter dessen zukunftsweisende Größe Spering bescheiden zurücktritt. Der Chor leuchtet imposant; das Orchester (mit einem Kontrafagott von der Höhe einer Verkehrsampel) mobilisiert die letzten Reserven, und das Solistenquartett (Yeree Suh, Charlotte Quadt, Corby Welch, Daniel Ochoa) hinterlässt einen sehr guten, unangestrengten Eindruck.«

Sollten Sie die nächste Aufführung live erleben wollen, sichern Sie sich frühzeitig eine Karte für die Aufführung am Silvesterabend 2018 in der Tonhalle Düsseldorf.

Beethoven, Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125
Tonhalle Düsseldorf, 31.12.2018, 19:00 Uhr

Solisten
Chorus Musicus Köln
Das Neue Orchester
Christoph Spering

 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen