Liebe Freundinnen und Freunde des Projekts literaturland westfalen,

fast wären wir darauf reingefallen! Da wollten wir diesen Newsletter aus gegebenem Anlass mit einem knackigen Frühlings-Zitat aus einem Droste-Hülshoff-Gedicht eröffnen und mussten feststellen, dass dieses im Netz kursierende Stückchen Poesie überhaupt nicht aus der Feder von Westfalens berühmtester Dichterin stammt - obwohl diese dort überall als Urheberin genannt wird. Man sollte eben nicht alles glauben, was im Internet steht, auch dann nicht, wenn es mit scheinbaren Quellenangaben versehen ist! Und man stellt bei solchen Google-Recherchen immer wieder fest, wie wichtig professionelle Literaturforschung auch in Zeiten angeblicher Schwarmintelligenz ist, die sich nur allzu häufig als unkritisches "copy & paste" entpuppt.

Für die Aufklärung unseres Irrtums sorgte letzten Endes übrigens die in Münster beheimatete Annette-von-Droste-Gesellschaft - nur eine von mehreren literarturhistorischen Gesellschaften, die in Westfalen wirken und die deutschsprachige Literaturlandschaft mit ihrer Forschung und deren Veröffentlichung in Büchern, Ausstellungen Veranstaltungen und (vertrauenswürdigen) Websites bereichern!

Über den Reichtum an Einzellesungen und Lesesreihen des literarischen Westfalens informiert Sie im Folgenden nun wieder unser Newsletter.

Westfalen ist lila! Das können Sie uns glauben.

Ihr Team von literaturland westfalen

Inhalt

Ilja Richter trifft Karl May bei LÿzLit [02.03.|Siegen]
Schauspieler Burghart Klaußner präsentiert sein Romandebüt [12.03.|Bielefeld]
Melanie Raabe und Torsten Sträter beim 1. Wortklub Dortmund [14.03.|Dortmund]
7. Mindener Literaturfestival WeserLeser [15.-17.03.|Minden]
Thea Dorn liest bei den Paderborner Literaturtagen 2019 [17.03.|Büren]
Weitere Veranstaltungen und Informationen
Teil des Netzwerks werden!

Ilja Richter trifft Karl May bei LÿzLit [02.03.|Siegen]

Wenn Ilja Richter das schräge Leben des heute noch erfolgreichsten deutschen Schriftstellers Karl May erzählt, wird das kein "gerader" Abend. Aber ein unterhaltsamer! Mit allen Mitteln komischer Unterhaltung schildert der Schauspieler und Moderator Mays Schicksalsweg vom Kleinkriminellen zum Bestseller-Autor, vom Hochstapler zum Genie. Neben Lese-Parts erwarten Sie selbstkomponierte und -getextete Lieder. Außerdem kommen Karl-May-Fans wie Adolf Hitler, Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner oder Schriftsteller Carl Zuckmayer zu Wort. Letzterer taufte seine Tochter vor lauter Karl-May-Begeisterung auf den Namen Winnetou.

Eine Veranstaltung im Rahmen von LÿzLit, präsentiert vom 1. Förderclub für Kleinkunst & Varieté e.V.
Zur Veranstaltung >>

Schauspieler Burghart Klaußner präsentiert sein Romandebüt [12.03.|Bielefeld]

"Vor dem Anfang", das vielbeachtete Romandebüt des Schauspielers Burghart Klaußner, verdichtet das Chaos kurz vor Kriegsende zu einer Odyssee durch das in Auflösung und Zerstörung begriffene Berlin. Ziel seines Protagonisten Fritz ist sein Segelboot auf dem Wannsee. Er hofft, hier die letzten Tage des Krieges unbeschadet "überwintern" zu können.

Bei einer von Dr. Dagmar Nowitzki moderierten Lesung stellt Klaußner sein Buch vor. Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft OWL - Literaturhaus Bielefeld e.V. in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bielefeld.
Zur Veranstaltung >>

Melanie Raabe und Torsten Sträter beim 1. Wortklub Dortmund [14.03.|Dortmund]

Thema beim Wortklub diesmal: "Erfolg - Und plötzlich hast du es geschafft!"

Melanie Raabe gilt als die Überfliegerin der deutschen Literaturszene. Seit dem Jahr 2015 hat sie einen festen Platz in den Bestsellerlisten und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Autorinnen. Torsten Sträter hat seine Geschichten jahrelang in Kneipen und auf Lesebühnen präsentiert, bis es vor einigen Jahren den Karriereknick nach oben gab und der Waltroper zu einem der beliebtesten Unterhaltungskünstler des Landes wurde.

Im Gespräch mit den beiden Autoren fragt Moderator Thomas Koch: Wie haben die beiden ihre Erfolge erlebt, geplant, was hat sich verändert? Und was machen sie verdammt noch mal mit der ganzen Kohle? Musikalische Unterstützung bekommt er von Cynthia Nickschas.

Der 1. Wortklub Dortmund ist ein neues Talk- und Musikformat im Dortmunder Domicil. WDR 5 präsentiert die Reihe und wird Mitschnitte von einigen Veranstaltungen senden. Kooperationspartner sind das Kulturbüro Dortmund und das Literaturbüro Ruhr.
Zur Veranstaltung >>

7. Mindener Literaturfestival WeserLeser [15.-17.03.|Minden]

Das 7. Literaturfestival WeserLeser in Minden lädt zu Solo- und Gruppenlesungen - umrahmt mit Musik. Das regionale Fest legt den Schwerpunkt auf Minden und Umgebung, wobei alle Altersgruppen angesprochen sind. Literaten und Künstler werden in einem spannenden Mix erwartet. Zu namhaften Autoren und Lokalmatadoren gesellen sich Newcomer.Geboten werden Texte von Lyrik bis Prosa, vom Sach- bis zum Kinderbuch.Es moderieren Birgit Oldenburg und Andrea Gerecke.

Die Stadt Minden unterstützt die Aktion im Kulturzentrum Ameise Kulturhügel Minden ebenso wie einzelne Autoren, die den Erlös aus vorherigen Lesungen zur Verfügung stellen.
Zum Kalender >>

Thea Dorn liest bei den Paderborner Literaturtagen 2019 [17.03.|Büren]

Wie viel Patriotismus braucht Deutschland? Thea Dorn stellt in ihrem Buch "deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten" genau diese Frage. Außerdem mahnt die Schriftstellerin Themen wie Heimat, Leitkultur und Nation nicht den Rechten zu überlassen. Anschließend findet zum Thema eine öffentliche Diskussion mit Landrat Manfred Müller, Kreisdirektor a.D. Heinz Köhler sowie Ute Schäfer, Kulturministerin NRW a.D., statt.

Zu dieser besonderen Lesung mit anschließender Diskussion laden die Kreisfahrbücherei Paderborn, das Kreismuseum Wewelsburg und deren Fördervereine ein. Die Lesung findet im Rahmen der Paderborner Literaturtage 2019 statt.
Zur Veranstaltung >>

Weitere Veranstaltungen und Informationen

Ausführliche Informationen zum Netzwerk und zu allen Veranstaltungen finden Sie unter www.literaturlandwestfalen.de. Dort informieren wir Sie - stets aktuell - auch über kurzfristig organisierte Events des literarischen Westfalens. Ein Besuch dort lohnt sich also immer.

Für den Monat März finden Sie hier zum Beispiel Infos zu der neuen Ausgabe des beliebten PoetrySalons "Gut + Böse" im Festsaal von Kloster Bentlage [07.03.|Rheine]. Im Gräflichen Park von Bad Driburg führt Alexander von Schönburg auf Einladung der Diotima Gesellschaft in die "Kunst des lässigen Anstands" ein [17.03.|Bad Driburg]. Im Dortmunder Fritz-Henßler-Haus präsentiert der ehemalige Landesmeister im Poetry Slam Sulaiman Masomi auf Einladung von ostenhell.net sein aktuelles Bühnenprogramm "Morgen-Land" [25.03.|Dortmund]. Und das Projekt Mit Droste im Glashaus lädt zu einer szenischen Lesung mit Videoinstallation in der ungewöhnlichen Kulisse des Hörster Friedhofs ein [29.03.|Münster].

Hinweisen möchten wir zudem auf die Nacht der Bibliotheken, die in diesem Jahr am 15.03. wieder zu zahlreichen Lesungen, Führungen, Gesprächen und weiteren bunten Veranstaltungen bestimmt auch in Ihrer Nähe einlädt

Besuchen Sie uns und lernen Sie die Qualität und Vielfalt des literaturlands westfalen kennen!

Teil des Netzwerks werden!

literaturland westfalen ist ein offenes Netzwerk, das stetig wächst! Alle literarischen Akteure Westfalens haben die Möglichkeit daran mitzuwirken. Nehmen Sie bei Interesse gern Kontakt mit uns auf.

Insbesondere als Veranstalter können Sie zudem von den Marketingmaßnahmen des Projekts profitieren. Melden Sie uns dazu einfach die von Ihnen geplanten Literaturveranstaltungen zur Aufnahme in unseren Online-Veranstaltungskalender oder in eine unserer Programmbroschüren. Das entsprechende Formular finden Sie oben rechts in unserem Veranstaltungskalender.

Impressum

literaturland westfalen
ist das Netzwerk der literarischen Akteure Westfalens, initiiert von "Kultur in Westfalen". Verantwortliche Veranstalter sind die bei den Terminen jeweils angegebenen Institutionen und/oder Personen.

Die laufende Projektphase wird federführend organisiert vom Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. und dankenswerterweise gefördert von der LWL-Kulturstiftung und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
www.literaturlandwestfalen.de

Projektleitung:
Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
Dr. Herbert Knorr (Intendanz)
Heiner Remmert M.A. (Projektmanagement)
Nicolaistraße 3, 59423 Unna
Fon: (02303) 96 38 50
Fax: (02303) 96 38 51
www.wlb.de
post@wlb.de
Vorstandsvorsitzender: Wolfram Kuschke, Geschäftsführer: Pit Böhle, Leiter: Dr. Herbert Knorr (ViSdP)