ascolta und Simon Steen-Andersen im E-Werk Freiburg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, (see English version below)

am Mittwoch, 20. März um 21 Uhr präsentiert ascolta im Freiburger E-Werk sein erfolgreichstes Multimedia-Projekt der letzten Jahre: "Inszenierte Nacht" hat der dänische Komponist und Konzeptkünstler Simon Steen-Andersen seine einstündige Inszenierung historischer Nachtmusiken von Bach bis Ravel genannt und einen eindrücklichen, teils skurrilen, in jedem Fall vergnüglichen Konzertabend geschaffen.
Fest gefügt scheint die Identität der Meisterwerke. Im Grunde wissen wir schon vor dem Konzertbesuch, wie sie zu klingen haben. Der dänische Komponist Simon Steen-Andersen und das Ensemble ascolta verfolgen einen anderen Ansatz: So wie sich ein Theaterregisseur einem Stück nähert, hat sich Steen-Andersen berühmte Nachtmusiken von Bach bis Ravel vorgenommen. Er inszeniert sie neu, aktualisiert und entstaubt sie – und rückt sie so aus der historischen Distanz ins Hier und Jetzt. Anders formuliert: Seine «Klassiker-Lesung» ist keine penible Philologie, sondern macht die einstmals unmittelbare Wirkung der Werke für heutige Ohren neu erfahrbar. In seiner Version von Schumanns Träumerei scheint die Zeit still zu stehen, Ravels Scarbo mutiert vom Virtuosenstück zum Horror-Trip, und die berühmte Rache-Arie aus der Zauberflöte wird zur Techno-Hymne einer Drag Queen mit David-Lynch-Ambiente. «Vielleicht hören sich Mozarts Königin der Nacht oder Ravels Gaspard so an, wenn man gekokst hat», mutmasste die Stuttgarter Zeitung nach der Uraufführung. 


Simon Steen-Andersen: Inszenierte Nacht. Lesung nach den Buchstaben der Klassiker
Werke von Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel und Robert Schumann


Florian Hoelscher, Klavier
Markus Schwind, Stimme
Simon Steen-Andersen, Inszenierung und Klangregie
Malte Giesen, Klangregie
ensemble ascolta


Weitere Info 
Tickets zu 12 / 9 EUR 


Mit herzlichen Grüßen
ensemble ascolta
www.ascolta.de


„Inszenierte Nacht“ ist Teil der vom Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg geförderten Reihe „Beschleunigt. Laut. Leise. Ensemble ascolta live in …“
Präsentiert von mehrklang Freiburg e.V.


Ladies and gentlemen, dear friends,
ascolta goes to the E-Werk in Freiburg on March 20th at 9pm with its most successful multimedia project of the recent years. The Danish composer and concept artist Simon Steen-Andersen's hour long recomposition of music with nocturnal associations is called "Staged Night". It is an impressive, partly scurrilous, certainly entertaining evening. 
European art music is full of Nocturnes. Steen-Andersen's "Staged Night" is a game with famous night musics by J.S.Bach, Mozart, Chopin, Schumann and Ravel. Just as a theatre director approaches a play, so the composer reimagines the selected historical models and reinterprets them, blowing away the dust of history to give them a contemporary relevance. His "reading of the classics" reveals the force of the compositions anew. In Schumann's "Träumerei" time stands still. Ravel's "Scarbo" has the intensity of a nightmare. And the famous aria of the Queen of the Night becomes Techno-music with David-Lynch-ambience.


Simon Steen-Andersen: Staged Night - music by Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel and Robert Schumann


Florian Hoelscher, piano
Markus Schwind, voice
Simon Steen-Andersen & Malte Giesen, live electronics & video
ensemble ascolta


further information 
tickets 12 / 9 EUR 


We look forward to seeing you there!
Yours sincerely, 
ensemble ascolta

www.ascolta.de


„Staged Night“ is supported by the Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg, presented by mehrklang Freiburg e.V.