Inhalt

Sea Songs - Nach uns die Sintflut!
Die schönsten Klavierkonzerte
Monologe aus der Antike
Neuer Studiengang Lehramt Theater
Meisterkurse beim Internationalen Sommercampus
Klaus Zehelein übernimmt Vorsitz im Hochschulrat
Violinstudierende sind erfolgreich
Weitere Preise und Auszeichnungen
Natalie Clein ist neue Professorin für Violoncello
Stipendien
„Zauberraum“ wurde eingeweiht

Sea Songs - Nach uns die Sintflut!

Ein Liederabend über die Bedeutung der Meere - was liegt in einer Hansestadt näher? Das Meer: Lebensgrundlage und Nahrungsquelle, Arbeit und Lohn für die einen, Erholungsort für die anderen, Stoff unzähliger Märchen, Mythen und Legenden, Sehnsuchtsort für Fernwehkranke und Freiheitssuchende. Aktuell steht angesichts der Flucht von Millionen von Menschen nach Europa die Rolle des Meeres als Brücke und Grenze besonders im Fokus. Ebenso sind die Ausbeutung der Meeresressourcen sowie Umwelt- und Klimafragen zentrale Themen.

Die Studierenden der Gesangabteilung Pop- und Weltmusik treten mit ihrem Programm „Sea Songs“ am Sonntag, den 3. Februar 2019 um 19.30 Uhr auf der Hinterbühne des Katharinensaals der hmt Rostock auf. Die künstlerische Leitung hat Professorin Barbara Felsenstein.

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag


Foto: Thomas Häntzschel

Die schönsten Klavierkonzerte

Zum Ende des Wintersemesters erwartet das Rostocker Konzertpublikum ein besonderes Highlight. Preisgekrönte Studierende der Klasse von Professor Matthias Kirschnereit spielen einzelne Sätze der schönsten Klavierkonzerte von Bach über Mozart bis Rachmaninow.
Bereits vor zwei Jahren fand dieses höchst unterhaltsame und spannende Format rauschenden Anklang, das nun im Klavierkonzertabend am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Katharinensaal der hmt Rostock seine Fortsetzung erfährt.
Der Orchesterpart wird vom jungen Meisterpianisten Vasyl Kotys übernommen. Matthias Kirschnereit führt als Moderator mit Informationen zu den Werken sowie ausführenden Künstlern durch das Programm.

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag

Ticketshop


Bildunterschrift: Vasyl Kotys, Shinyoung Lee, Antong Zou, Daniel Prinz, Teresa Kratzer, Julian Gast, Zigiao Zhou, Xuezhao Ma, Prof. Matthias Kirschnereit. Foto: Johannes Schirbock.

Monologe aus der Antike

Zum Ende des Wintersemesters präsentieren sich die Schauspielstudierenden der hmt Rostock mit drei Projektarbeiten und Monologen aus der Antike.

Für die Projektarbeiten finden sich Gruppen von Schauspielstudierenden aus verschiedenen Studienjahren zusammen und arbeiten unter professioneller Anleitung drei Wochen konzentriert an unterschiedlichen theatralen Projekten. Die Ergebnisse dieser Arbeiten werden als Abschluss des Studienjahres am Samstag, den 9. Februar 2019 um 12 Uhr im Schauspielstudio und um 14 Uhr sowie 16 Uhr im Katharinensaal aufgeführt.

Beim Vorspiel Monologe aus der Antike behandeln Schauspielstudierende des 5. Semesters in monologischen Arbeiten die großen Themen der Antike, der Geburtsstunde unseres heutigen Theaters. Jahrtausendealte Texte werden lebendig. Das Antike-Vorspiel findet sowohl am Samstag, den 9. Februar als auch am Sonntag, den 10. Februar um jeweils 18 Uhr im Katharinensaal statt. Der Eintritt ist frei.

Neuer Studiengang Lehramt Theater

Die hmt Rostock bietet den Studiengang Lehramt Theater (Darstellendes Spiel) an. Eine Rarität, denn einen grundständigen Studiengang diese Art gibt es in Deutschland nur drei Mal, obwohl Theater als reguläres Unterrichtsfach rasant zugewinnt und Lehrerinnen und Lehrer dafür händeringend gesucht werden.

Das Fach führt in die Bereiche Theater, Tanz, Performance ein und zeigt, wie vielfältig die pädagogischen Möglichkeiten dieser Fächer sind. Praktisch-kreative Unterrichtsformen stehen hier im Zentrum - und Theater wird spielerisch weitreichend verstanden - von der antiken Maske bis zum digitalen Raum.

Bewerbungen sind erstmals zum Wintersemester 2019/20 möglich. Anmeldeschluss für die Eignungsprüfung ist der 1. Mai 2019. Die Eignungsprüfungen finden im Juni 2019 statt. Die Studiengangsleitung hat Professor Dr. Matthias Dreyer, der im Dezember letzten Jahres an der hmt Rostock berufen wurde.

Interessierte können sich beim Hochschulinformationstag der hmt Rostock am Samstag, den 6. April direkt bei Prof. Dr. Matthias Dreyer über den neuen Studiengang informieren. Die Beratung findet von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr in Raum WE 05 statt.

Über die aktuellen Entwicklungen von Theater in der Schule informiert ein Artikel von Prof. Dr. Matthias Dreyer.

Meisterkurse beim Internationalen Sommercampus

Der internationale Sommercampus Ende August an der hmt Rostock bietet die optimale Verbindung aus Meisterkursen, Orchesterpraxis für Solisten, Konzerten und Wettbewerbsvorbereitungen. Musikstudierende, Profis und Frühstudierende sind herzlich eingeladen, sich anzumelden.

Die Meisterkurse auf einem Blick:
Gesang: Prof. Christiane Iven (München) | 23.-30.08.2019
Violine: Christian Tetzlaff (Kronberg) | 23.-25.08.2019
Violine: Prof. Stefan Hempel (Rostock) | 23.-30.08.2019
Viola: Prof. Barbara Buntrock (Düsseldorf) | 23.-30.08.2019
Violoncello: Prof. Natalie Clein (London/Rostock) | 22.-24.08.2019
Flöte: Denis Bouriakov (Los Angeles) | 25.-30.08.2019
Fagott: Prof. Frank Morelli (New York) und David Petersen (Rostock) | 23.-30.08.2019
Klavier: Prof. Lars Vogt (Hannover) | 23.-35.08.2019
Schlagzeug: Prof. Alexej Gerassimez (München) | 23.-30.08.2019
Kammermusik: Prof. Eberhard Feltz (Berlin) | 23.-30.08.2019
Verfemte Musik: Volker Ahmels (Schwerin/Rostock) | 23.-27.08.2019
Orchesterpraxis: Norddeutsche Philharmonie Rostock, Dirigent: Wojciech Rajski | 23.-30.08.2019

Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2019. Die Kursgebühr beträgt 320 €, Studierende der hmt Rostock zahlen 160 €.

Information und Anmeldung Sommercampus


Foto: Ulrike Bals/Werk 3

Klaus Zehelein übernimmt Vorsitz im Hochschulrat

Der Hochschulrat der hmt Rostock hat sich neu konstituiert. In seiner Sitzung am 25. Januar 2019 wurde Prof. Klaus Zehelein, preisgekrönter Intendant und ehemaliger Präsident des Deutschen Bühnenvereins, zum Vorsitzenden gewählt.

Ebenfalls gehören dem Hochschulrat weiterhin Dr. Markus Fein (Intendant der Festspiele M-V), Elke Haferburg (Direktorin des NDR-Landesfunkhauses M-V), Sigrid Keler (ehem. Finanzministerin M-V), Horst Rahe (Chef der Deutschen Seereederei) und Dr. Matthias von Hülsen (ehem. Intendant der Festspiele M-V) an. Neu dazugekommen ist Prof. Dr. Sebastian Nordmann, Intendant des Konzerthauses Berlin.

„Der Hochschulrat ist in gewisser Hinsicht das Gedächtnis der hmt. Der 'informierte Blick von außen', den alle Persönlichkeiten als Mitglieder dieses Gremiums zu entscheidenden Fragen beisteuern, ist für das Fortkommen der Hochschule bereichernd und produktiv“, unterstreicht Rektorin Prof. Dr. Susanne Winnacker die Bedeutung des Hochschulrats.

Am 2. Mai 2018 war der Hochschulrat für die Amtsperiode 2018 bis 2022 vom Konzil neu gewählt worden. Die Wahl war erforderlich, weil die vierjährige Amtsperiode abgelaufen war. Der bis dahin amtierende Vorsitzende Prof. Dr. Dr. Dieter Schröder kandidierte nicht mehr für die neue Amtsperiode und schied nach langjähriger hochverdienter Mitarbeit aus dem Hochschulrat aus.

Violinstudierende sind erfolgreich

Studierende aus der Violinklasse von Professor Stefan Hempel haben in den letzten Wochen einige Erfolge verzeichnen können.

Die Masterstudentin Carmen Molina Espejo gewann im Dezember 2018 das Probespiel für die Orchesterakademie der Düsseldorfer Symphoniker.

Der hmt-Absolvent Alejandro Carillo, der in der Klasse von Professor Stefan Hempel sein Bachelorstudium absolvierte und anschließend bei Professor Axel Wilzcok und Philipp Bohnen den Masterabschluss erreichte, ist seit November 2018 erster Konzertmeister der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie.

Der Bachelorstudent Hans Henning Ernst konnte sich beim Violin-Förderwettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung 2018 eine Violine erspielen, die er nun für zwei Jahre als Leihgabe benutzen darf.

Die Erasmus-Austauschstudentin Livia Berchtold aus der Schweiz, die seit einem Jahr an der hmt Violine studiert, hat beim Internationalen Golden Keys Competition von Unite Classics in Zürich den 3. Preis gewonnen.

Weitere Preise und Auszeichnungen

Mit dem 2. Preis sowie dem Publikumspreis wurde das Duo K&R mit Keiko Kawabata und Ryosuke Yanase aus der Klasse der Professoren Hans-Peter und Volker Stenzel beim „6. Internationalen Wettbewerb für Klavier zu vier Händen“ in Monaco ausgezeichnet.

Die Gesangsklasse von Martina Rüping hat den „Carte blanche-Publikumsliebling“ 2018 des Grand Hotel Heiligendamm gewonnen. In Zukunft können sich die Künstler der Reihe „Carte blanche für die hmt“ mit ihren Projekten auch für ein Heiligendamm-Stipendium bewerben, das von einem privaten Stifter zur Verfügung gestellt wird.

Der Cellist Sati Jiménez aus der Klasse von Antoaneta Emanuilova ist Preisträger eines Online-Musikwettbewerbs. Mit Aufnahmen von Bach, Dvořák und Lutosławski gewann er einen Preis in Höhe von 1.030 Euro beim Classical Competition in der Kategorie Violoncello des „Christmas Competition“ 2018.

Der Oboist Alexander Kaul hat den Leipziger Richard-Wagner-Nachwuchspreis gewonnen. Der Student aus der Klasse von Professor Gregor Witt überzeugte die Jury durch sein virtuoses, stilsicheres sowie technisch einwandfreies Spiel, wie die Richard-Wagner-Stiftung mitteilte. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert.

Ein Stipendium für die diesjährigen Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth geht neben Alexander Kaul auch an den südkoreanischen Dirigenten und Korrepetitor Minsang Cho. Er studiert in der Klasse von Professor Christfried Göckeritz.

Glückwünsche gehen auch an Shushan Ghazaryan (Gitarre), Arsen Khizriiev (Trompete), Ruben Mirzoian (Klarinette), Mikhail Shimorin (Oboe) sowie die Schauspielstudierenden Rebecca Thoß und Oktay Önder. Sie haben sich Stipendien der Horst Rahe Stiftung erspielt, die ausschließlich hochtalentierte Studierende der hmt Rostock fördert.

Natalie Clein ist neue Professorin für Violoncello

Die britische Cellistin Natalie Clein ist neue Professorin für Violoncello an der hmt Rostock. Am 23. Dezember 2018 wurde sie von der Rektorin Prof. Dr. Susanne Winnacker ernannt.

Natalie Clein wird ihre Professur zum Sommersemester 2019 antreten und im Rahmen des Hochschulorchesterkonzerts im Juni ihr Antrittskonzert geben.

Stipendien

Jedes Jahr gibt es eine Reihe von Stipendienmöglichkeiten für Studierende und Absolvierende der hmt Rostock.

Absolventinnen und Absolventen, die ein künstlerisches Projekt an der hmt Rostock planen, können sich bis zum 31.01.2019 für das Casper David Friedrich Stipendium bewerben.

Bedürftige Studierende, die hervorragende künstlerische Leistungen erbringen, unterstützt die ad infinitum foundation mit einem monatlichen Stipendium. Auch hier ist die Anmeldung bis zum 31.01.2019 in der Studierendenverwaltung einzureichen. Das Auswahlvorspiel folgt im April.

Das Deutschlandstipendium wird nach der Begabung und Leistung vergeben. Neben erstklassigen Noten werden bei der Vergabe gesellschaftliches Engagement, besondere persönliche Leistungen und auch die soziale und familiäre Situation berücksichtigt. Bewerbungen für das Deutschlandstipendium sind in dem Zeitraum 01.02. bis 31.03.2019 möglich.

Auf der hmt-Website stehen alle Informationen und Formulare zu den Stipendien und Bewerbungsverfahren zur Verfügung.

„Zauberraum“ wurde eingeweiht

Mit dem Ausbau der Dachterrasse verfügt die hmt Rostock ab sofort über einen neuen Seminarraum. Am 9. Januar wurde er festlich eingeweiht. Er ist ausgestattet mit hochmoderner Präsentationstechnik in Form eines Touch-Screen-Bildschirms und einer Videokamera und wird vor allem vom Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik für größere Seminare genutzt werden.


Rektorin Prof. Dr. Susanne Winnacker. Foto: A. Thönes

In eigener Sache

Neugierig auf weitere Veranstaltungen? Dann finden Sie auf unserer Homepage www.hmt-rostock.de unseren vollständigen Veranstaltungskalender.

Haben Sie interessierte Freunde/Bekannte, die diesen Newsletter noch nicht erhalten? Über die hmt-Website kann er abonniert werden.

Die hmt Rostock wird unterstützt von den Freunden und Förderern der Hochschule für Musik und Theater Rostock e.V. Werden auch Sie Mitglied in unserem Förderverein! Fon +49 0381 5108 100, hmt@hmt-rostock.de

Folgen Sie uns

   

Impressum

Angelika Thönes
Kommunikation & Marketing
angelika.thoenes@hmt-rostock.de

Hochschule für Musik und Theater Rostock
Beim St.-Katharinenstift 8 | 18055 Rostock
Fon +49 381 5108 240
hmt@hmt-rostock.de 
www.hmt-rostock.de