Liebes TEAMTHEATER-Publikum,

im April präsentieren wir Ihnen in der TEAMTHEATER TANKSTELLE unsere erste Eigenproduktion TÖRLESS, in der ein Tabuthema behandelt wird, das immer häufiger an Aktualität gewinnt - Mobbing und sexualisierte Gewalt. 

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir Ihnen wieder DER WELTVERBESSERER von Thomas Bernhard in einer Produktion des Theater Plan-B, ein Stück, in dem es um nichts weniger als die vollständige und endgültige Verbesserung der Welt geht - zumindest im Sinne des Autors.

Im TEAMTHEATER SALON inspiriert Sie Henrietta Teipel in EDITH 1.0//SCHREI NACH LEBEN mit Musik und Gesang zum Nachdenken und Träumen.

Außerdem können Sie bei einem der Zauberkunstabende von ALLES WUNDER: MAGIE UND KULINARIK mit Jörg Alexander neben magischen auch kulinarische Augenblicke genießen, für die Viola Smolla und Stefanie Sammeck von TasteMunich sorgen werden.

Wir freuen uns zudem, nach dem großen Erfolg im Frühjahr und Winter 2018 Ihnen erneut MONSIEUR IBRAHIM ET LES FLEURS DU CORAN zeigen zu können.


Nachfolgend finden Sie das Programm für April 2019.

 

Herzliche Grüße

Petra Maria Grühn und ihr Team

www.teamtheater.de
team@teamtheater.de

Inhalt

TÖRLESS nach Robert Musil
DER WELTVERBESSERER von Thomas Bernhard
EDITH 1.0//SCHREI NACH LEBEN
ALLES WUNDER: MAGIE UND KULINARIK
MONSIEUR IBRAHIM ET LES FLEURS DU CORAN

TÖRLESS nach Robert Musil

nach dem Roman Die Verwirrungen des Zöglings Törless von Robert Musil

Wenn Gewalt, Mobbing und sexueller Missbrauch zwar tabuisiert, aber dennoch als legitime Sozialisierungsmaßnahmen zur Einübung in Führungsqualitäten akzeptiert werden, sind sie auch die (verborgene) Grundlage des sozialen Systems. Wenn zudem die Erfahrung des paradoxen moralischen Zusammenhangs zwischen Gewalt und Sexualität als erkenntnisfördernd angesehen wird, werden dann nicht die Opfer marginalisiert?

Die Inszenierung ist eine kritische Reflexion über die Verwirrungen des Zöglings Törless. 

Die Zustände, die Musil beschreibt, sind heute genauso relevant wie vor hundert Jahren. Sexualisierte Gewalt und Mobbing sind ein Tabuthema, das immer häufiger an Aktualität gewinnt.

Mit diesem Stück möchten wir insbesondere auch Jugendliche dazu animieren, sich mit diesen Thematiken auseinander zu setzen.

Textbearbeitung und Inszenierung Dieter Nelle

Dramaturgie / Produktion Petra Maria Grühn

Darsteller Olaf Becker, Peter Blum, Axel Brauch, Adrian Spielbauer

Bühne / Kostüm Manuela Müller Regieassistenz Irmela Jane Purvis 

Lichtgestaltung Hans-Peter Boden Ton Philipp Kolb

 

TERMINE

03. - 06. April 2019 - Mi, Do, Fr, Sa - 20 Uhr

10. - 13. April 2019 - Mi, Do, Fr, Sa - 20 Uhr

 

Karten zu € 22,- / erm. € 15,-

 

Reservierungen unter reservierung@teamtheater.de

oder Tel.: 089/260 43 33

 

 

 

 

DER WELTVERBESSERER von Thomas Bernhard

Thomas Bernhards bitterböse Komödie aus dem Jahr 1980, in der er seine Sprachkunst brillant perfektioniert hat, spielt an einem halben Tag, an dem dem Weltverbesserer die Ehrendoktorwürde verliehen werden soll für sein „Traktat zur Verbesserung der Welt“. Dieser Privatgelehrte und Philosoph ist ein unverbesserlicher Misanthrop, aber kein Einzelgänger - im Gegenteil, er ist von seiner Partnerin und den Streitgesprächen mit ihr regelrecht abhängig. Nur im Austausch mit seinem »notwendigen Übel« kann er weiter existieren. Gefangen in einem ganzen Kosmos von Gedanken, Ansprüchen und Forderungen ziehen die beiden Bilanz.

Ein Endspiel beginnt …

„Die schauspielerisch höchst anspruchsvolle Titelrolle bekleidet Titus Horst auf geradezu brillante Weise. ... Evelyn Plank, die zwar wenig Text besitzt, aber Stimmungen durch Gestik und Mimik geschickt zu erzeugen weiß.“ (Augsburger Allgemeine)


Mit Evelyn Plank und Titus Horst Regie Andreas Wiedermann

Eine Produktion des Theater Plan B

Aufführungsrechte Suhrkamp Verlag

 

TERMINE

25. - 27. April 2019 - Do, Fr, Sa - 20 Uhr

 

Karten zu € 22,- / erm. € 15,-

 

Reservierungen unter reservierung@teamtheater.de

oder Tel.: 089 260 4333

 

EDITH 1.0//SCHREI NACH LEBEN

Szenisch-musikalischer Chansonabend über Edith Piaf

„Ihre Träume? Meine Träume?

Jedenfalls nicht die Träume, die unsere Eltern oder die Gesellschaft schon seit der 3. Teilung unserer Eizelle für uns in petto haben.

Wer bin ich? Und wenn ja wie viele?“

Die junge Studentin Edith Spatz, die seit frühester Kindheit mit ihrer Namensvetterin Edith Piaf verglichen wurde, begibt sich auf eine Suche nach ihrer eigenen Identität. Da ist auf der einen Seite die exaltierte Künstlerin, die ein Leben im Exzess geführt hat und auf der anderen Seite die angepasste Studentin der Generation Y. Inspiriert durch die Lektüre der Autobiographie Piafs mit all ihren Höhenflügen und Tiefschlägen, setzt sich die Musterstudentin Edith Spatz nach und nach mit sich selbst auseinander und beginnt, sich Fragen zu stellen: Was will ich vom Leben? Welche Wünsche und Träume habe ich? Was sind meine Ängste? Die Texte und die Musik von Piaf helfen ihr dabei, sich von Ängsten freizumachen, und am Ende steht die Antwort:

„Peut m´arriver n´importe quoi

ça m´est égal (…)

je m´en fou pas mal“

( aus: Edith Piaf - Mein Leben)

 

gespielt und gesungen Henrietta Teipel Regie Benjamin Dami

musikalische Einstudierung Elli Funk Klavier Jacopo Giovannini 
 

Aufführungsrechte Henrietta Teipel und Benjamin Dami

 

TERMINE

04. - 05. April 2019 - Do, Fr, - 20:30 Uhr

 

Karten zu € 20,- / erm. € 15,-

 

Reservierungen unter reservierung@teamtheater.de

oder Tel.: 089 260 4333
 

ALLES WUNDER: MAGIE UND KULINARIK

Ein Abend voller Magie mit Jörg Alexander

Bereits in der fünften Spielzeit verzaubert Sie der Magier Jörg Alexander im SALON des Münchner TEAMTHEATERS. Auch das neue Programm bietet ausgesuchte Zauberkunst und unglaubliche Illusionen auf höchstem Niveau - präsentiert mit spürbarer Liebe zur Kunst und zum Publikum. Besonderer Höhepunkt: Der Besuch eines echten Geistes! Oder sollte auch das eine Illusion sein?
Kulinarisch verwöhnen Sie Stefanie Sammeck und Sabine Heydgen von TasteMunich: Nach einem Willkommensdrink servieren wir Ihnen reichhaltiges Fingerfood und in der Pause eine süße Überraschung. Getränke können à la carte bestellt werden.

TERMINE
6. April 2019 - Sa. - 18:00 Uhr
 

Reservierungen und weitere Informationen:
089 / 36 10 04 22, tickets@zauberkunst.de
www.zauberkunst.de

Eintritt: Kategorie A: € 74,–
Kategorie B: € 59,–
inkl. Aperitif und Buffet

MONSIEUR IBRAHIM ET LES FLEURS DU CORAN

d'Éric- Emmanuel Schmitt 

À treize ans, Momo se retrouve livré à lui-même. Il a un ami, un seul, Monsieur Ibrahim, l’épicier arabe de la Rue Bleue. Mais les apparences sont trompeuses : La Rue Bleue n’est pas bleue. 

L’Arabe n’est pas arabe. Et la vie n’est peut-être pas forcément triste…


Avec Ravi Rege


Mise en scène Petra Maria Grühn Décor et costumes Manuela Müller 

Lumiéres H.-P. Boden

Assistante à la mise en scène Joanna Gamburzew-Dadoun  

 

Organisateur Teamtheater Betriebs-GmbH

Droits Felix Bloch Erben

 

REPRÉSENTATIONS    

jeu 25, ven 26, sam 27 avril 2019 à 20 h 30
 

Entrée : 25 euros / tarif réduit 15 euros
 

Réservations : par tél. au 089 260 4333 ou par mail à reservierung@teamtheater.de

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen