Poets speak truth to power but power loves the stage
Cain became the first-born, Abel the first one slain,
Should Mankind trust the Maker and what’s written on the page
Can a God be good or evil who destroys as much as he creates?
Or did God just leave the building – like Elvis left the stage?

 
[Eric Andersen, Lyrics excerpt from 'Albion (Byron on the Waves)'. From 'Mingle With The Universe: The Worlds of Lord Byron']


 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde, 


wer über das Pfingstwochenende nicht verreist und für den heutigen Samstag-Abend noch nicht verplant ist, für den habe ich einen guten Tipp: in der denkmalgeschützten Kulturkirche Ost findet die Vernissage zu "Augenblicke", Oliver Jordans 'Hommage an Heinrich Böll' statt. Im Anschluss gibt es um 20 Uhr ein Konzert (Abendkasse 15,-) mit dem US-Singer / Songwriter Eric Andersen. (Das Foto der Pressekonferenz zeigt im Licht- und Schattenspiel v.l. René Böll, Oliver Jordan, Eric Andersen, Werner Meyer [Meyer Records] und Dr. Werner Peters [Hotel Chelsea] vor einem Werk des Malers in der Kulturkirche.

Der Maler Oliver Jordan hat Andersen mehrfach portraitiert. Sie arbeiten seit vielen Jahren zusammen mit Meyer Records an gemeinsamen Projekten. Seit gut einer Woche weilt der New Yorker Künstler wieder in der Domstadt um in den Topaz Audio Studios das 'Böll-Projekt' einzuspielen. René Böll, bildender Künstler und Nachlassverwalter seines Vaters Heinrich Böll, hat sich schon einige Male mit Eric Andersen, dem 'Meister der lyrischen und romantischen Ballade' getroffen, um sich über das neu entstehende Werk auszutauschen. Am 21. Dezember wäre der bedeutende Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 100 Jahre alt geworden. Rechtzeitig zur Feier soll schon im Herbst das neue Album erscheinen, als drittes in einer Reihe mit dem französichen Schriftsteller Albert Camus und Lord Byron. Treffpunkt ist meist das Café Central im Kölner Künstler-Hotel Chelsea, Aufenthaltsort für den Musiker, wann immer er in Köln zu Besuch ist.

Zum Eric Andersen-Konzertabend lädt die GAG und der Verein Kunst hilft geben ein. Begleitet wird der Künstler von Inge Andersen und hat als special guest Amy Antin ("Amy komponiert Songs von solch fragiler Schönheit, daß selbst hartgesottenen Machos die Tränen kommen" – Rheinländer) zur Performance eingeladen. Wenn Sie zum Konzert kommen, bringen Sie etwas Pfadfinder-Instinkt mit, weil – so ging es mir bei meinem ersten Besuch – diese besondere Kirche ist nicht leicht zu finden. Kulturkiche Ost, Kopernikusstr. 34, 51065 Köln-Buchforst.


Herzlichst Ihr
Werner Meyer.
 

P.S.: Bitte informieren Sie sich auch über unsere Projekte unter www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.

MR Tonträger RB Oktober 2016

 


 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen