Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrtes Mitglied,

am 23.7. gab die Stadt Köln überraschend bekannt, dass die geplante Eröffnung von Oper und Schauspielhaus am 7. November nicht stattfinden kann. Die Wiedereröffnung der beiden Häuser wurde auf die Spielzeit 2016/17 verschoben.

Für die Oper werden nun Ausweichquartiere gesucht. Derzeit (so war der Presse zu entnehmen) ist das Staatenhaus eine Möglichkeit.

Das Schauspielhaus scheint noch in seinem bisherigen Übergangsquartier, den Carlswerken, bleiben zu können.

Der Einzug der Beitragszahlungen (vorgesehen für den 03.08.) wird erst erfolgen, wenn wir genaue Informationen über den weiteren Verbleib von Oper und Schauspiel (Ersatzspielstätten, Angebot und Termine) haben.

 

In der Hoffnung auf baldige Klärung und mit den besten Grüßen,

(Astrid Freudenberger)

Geschäftsführerin der Freien Volksbühne Köln

.

Inhalt

KONTAKT und SERVICE

KONTAKT und SERVICE

Sie erreichen uns zu unseren
GESCHÄFTSZEITEN:
Montag, Dienstag, Donnerstag 9.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.30 und 13.00 - 14.00 Uhr

Telefon: (0221) 9 52 99 10
Fax : (0221) 9 52 99 171

Mail : service@volksbuehne.de

Weitere Informationen: Freie Volksbühne Köln

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


1. hr-Sinfonieorchester Open Air 2015


Foto: Hessischer Rundfunk

Zum zweiten Open Air Konzert laden das hr-Sinfonieorchester und Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada in dieser Saison direkt ans Frankfurter Mainufer auf die Weseler Werft. Inmitten der City präsentieren sie in sommerlicher Atmosphäre vor eindrucksvoller Kulisse bekannte russische Werke von Glinka, Tschaikowsky und Strawinsky.

Konzert verpasst? 365 Tage bei ARTE Concert hier abrufbar.



I capuleti e I Montecchi (Romeo und Julia) von Vincenzo Bellini


Foto: Monika Rittershaus

Vincenzo Bellinis 1830 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführte Oper "I Capuleti e i Montecchi" verlegt Bühnenregisseur Christof Loy aus dem Verona des 13. Jahrhunderts ins Mafia-Milieu der 1950er Jahre, inspiriert unter anderem von mafiösen Riten sowie dem Film 'Der Pate'.
Das Opernhaus Zürich konnte für diese Neuproduktion als Romeo Joyce DiDonato gewinnen, eine Mezzosopranistin der Extraklasse. An ihrer Seite stellt sich die aus der Ukraine stammende Olga Kulchynska als Julia vor.

Konzert verpasst? Bei ARTE Concert bis 16.10. hier abrufbar.

/>