Konzerte im Mai | Gesellschaftshaus und Konzerthalle Magdeburg

Liebe Musikfreunde,

der Frühling präsentiert sich gerade mit sommerlichen Temperaturen. So werden im Mai in der Konzerthalle „Georg Philipp Telemann“ im romanischen Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg Konzerte, in denen das mehrstimmige Singen im Vordergrund stehen wird, bei angenehmen Temperaturen stattfinden können.

Chormusik in der Konzerthalle

Den Anfang macht am 4. Mai um 18.00 Uhr der Magdeburger Georg-Philipp-Telemann-Chor. Unter der Leitung von Thorsten Fabrizi interpretiert der vor 45 Jahren gegründete Chor konzertant Carl Orffs bekanntestes Werk, die 1937 uraufgeführte „szenische Kantate“ Carmina Burana, deren Untertitel lautet: „Weltliche Gesänge für Sänger und Chöre, begleitet von Instrumenten und magischen Bildern“.

Ticketreservierung unter Tel. 0170. 7045164  

Ein weiteres berühmtes Werk steht am 18. Mai um 17.00 Uhr auf dem Programm. Die h-Moll-Messe BWV 232 von Johann Sebastian Bach ist sein letztes großes Vokalwerk und seine einzige Komposition, der das vollständige Ordinarium des lateinischen Messetextes zugrunde liegt. Interpreten sind der Magdeburger Domchor und das Orchester „Märkisch Barock“ sowie Solisten unter der Leitung von Barry Jordan

Tickets gibt es unter  www.eventim.de 

Sein 20-jähriges Jubiläum feiert das Vokalensemble der Magdeburger Polizei „Multivokal“ unter der Leitung von Martin Richter am 25. Mai um 16.00 Uhr im Kloster Unser Lieben Frauen.  Im Programm erklingen zeitgenössische Werke und eine bunte Mischung der Chorliteratur aus den vergangenen Jahrhunderten. Als Gast unterstützt der Polizeichor Magdeburg das Vokalensemble.

Ticketreservierung unter 0172.6033647 oder info@multivokal-magdeburg.de

Das Vokalensemble amarcord gehört zu den profiliertesten und bekanntesten Gesangsgruppen Deutschlands und hat auch in Magdeburg eine große Fangemeinde. Am Himmelfahrtstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr, präsentieren die fünf Sänger, an der Jehmlichorgel unterstützt von Daniel Beilschmidt, ihr Programm „De Profundis“. 
Das Programm umfasst A-Cappella-Musik und Orgelwerke sowie Werke für Vokalensemble und Orgel von Arvo Pärt. Dabei wird der Bogen zur franko-flämischen Vokalpolyphonie verschiedener Generationen zwischen 1436 und 1588 geschlagen, jener Musik, die neben dem gregorianischen Gesang eine maßgebliche Quelle für Pärts musikalische Neufindung in seiner Schaffensphase Ende der 1970er Jahre wurde.

Informationen & Tickets

                                  
 

Kammermusik im Gesellschaftshaus

Traditionell steht bei den Veranstaltungen im Gesellschaftshaus Magdeburg auch im Monat Mai die Kammermusik im Fokus. 

In einer Veranstaltung in Kooperation mit der Philharmonischen Gesellschaft der Landeshauptstadt e.V. ist hier das Ensemble Simply four Strings, bestehend aus Streichern des Gewandhausorchesters Leipzig, der Kammerakademie Potsdam und der Magdeburgischen Philharmonie, zu erleben. 
Im Mittelpunkt des Konzertprogramms steht ein Quartett des Magdeburger Cellisten Carl Schuberth (1811-1863), der seinen ersten Unterricht auf dem Violoncello bei L. Hesse in Magdeburg erhielt und für weitere Studien von 1825 bis 1828 zu Friedrich Dotzauer nach Dresden ging. Danach kehrte er nach Magdeburg zurück und trat seine erste Stelle am Stadttheater an. Ab 1833 begab er sich als Solist auf ausgedehnte Konzertreisen durch ganz Europa. Kombiniert wird seine Musik mit Streichquintetten von Luigi Boccherini und Antonín Dvořák.

Informationen & Tickets

 

„Klassiker, neu arrangiert“ ist das Motto des Ensembles Passo Avanti (ital.: Schritt vorwärts) das mit unbändiger Spielfreude und Virtuosität Klassikern neues Leben einhaucht. Die sogenannten alten Meister – Komponisten wie Bach, Brahms und Mozart – waren allesamt musikalische Avantgardisten, experimentierfreudig und offen für Neues.
Welche Musik sie wohl heute machen würden, versucht Passo Avanti auf spielerische Weise herauszufinden. Das Quartett übersetzt mit Klarinette, Violine, Gitarre und Violoncello bekannte Werke in eine moderne Klangsprache und formt sie neu, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen. Zu erleben ist diese „Runderneuerung“ der Klassiker am 18. Mai um 19.30 Uhr im Schinkelsaal des Gesellschaftshauses.

Informationen & Tickets
 

    


Kammermusikalischer Jazz erklingt im After-Work-Konzert am 25. Mai ab 18.00 Uhr mit Maximilian Müller (Kontrabass), Marvin Müller (Gitarre) und Stephan Gebauer (Schlagzeug). Die Musiker des jungen Trios, das sich erst 2019 gegründet hat, kennen sich durch vorangegangene Projekte und Konzerte, z.B. mit dem Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt, bereits gut. Ihr Repertoire: von klassischen Jazzstandards bis hin zu modernen, selbst-arrangierten Interpretationen klassischer und neuer Songs des Genres. 

Lauschen Sie mit Kollegen oder Freunden jazzigen Klängen in lockerer Atmosphäre und mit gastronomischem Angebot. Entspannung pur nach Ihrem Arbeitstag! Ab 18.00 Uhr erwarten Sie ein Begrüßungsgetränk, Fingerfood-Variationen sowie ein Dessert in der Konzertpause.

Für die Kombination aus Konzert und Abendessen ist der Erwerb eines Tickets im Vorverkauf notwendig!

Informationen & Tickets


Ticketverkauf

in Magdeburg: Volksstimme Service-Center, Tourist Information, Kartenhaus im Allee-Center

Tickethotline: 0391.540 6777

Online

 

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, finden Sie am Ende des Textes die Möglichkeit, Ihre Daten zu löschen!

Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen im Gesellschaftshaus Magdeburg:
www.gesellschaftshaus-magdeburg.de
Gesellschaftshaus auf facebook