Inhalt

KOMMT, LASST UNS LIEBEN!
KOMMT, LASST UNS NOCH MEHR LIEBEN!
KOMMT, LASST UNS DIE ANGST BESIEGEN!
IMPRESSUM UND TICKETS

KOMMT, LASST UNS LIEBEN!

Sehr geehrte Damen und Herren,

„[Cremers] Ausgangsidee ist so schlicht wie radikal: Er nimmt die Liebeserklärung ans Publikum beim Wort. Er setzt die Beziehung des Performers zu seinen Zuschauern in eins mit der Liebesbeziehung zwischen zwei oder – seien wir mal nicht so konservativ – mehreren Menschen. Schließlich verbringt man intime Momente miteinander, so auf Augenhöhe im Performance-Raum. [...] Und dieses überaus achtsame, weibliche und männliche Seiten austarierende Wesen performt auch so, macht Witze, die niemanden beleidigen, und lässt, bevor die Hüllen fallen – und sie fallen, aber wie! –, den Schamhafteren genug Zeit, die Augen zuzukneifen oder den Raum zu verlassen.“ schrieb die FAZ über die Frankfurt-Premiere unserer Koproduktion mit dem Mousonturm, Frankfurt, und dem Maxim-Gorki-Theater, Berlin. Seien Sie dabei, wenn bei der Köln-Premiere von The Miracle of Love am Samstag, den 9. Februar 2019, um 20 Uhr, bei uns im Theater im Bauturm Hüllen, Mauern und Masken fallen und wir gemeinsam mit dem Performer Daniel Cremer alle möglichen Stadien einer befriedigenden Liebesbeziehung durchleben. "Das einzige was mich im Theater interessiert, ist die grenzenlose Freiheit, die sich in dem Moment ergibt, wenn eine Gruppe von Menschen für eine vereinbarte Zeit in einem Theaterraum zusammenkommt und theoretisch jederzeit alles passieren kann“, sagt Cremer. Wer traut sich? Außerdem am 16.&17.2. und 14.3. sowie 3.4., jeweils 20 Uhr.

KOMMT, LASST UNS NOCH MEHR LIEBEN!

Theater im Bauturm bringt LA TRAVIATA! Als uns das bewährte Team von TRUDE HERR – oder: Es ist besser, in der Sahara zu verdursten, als in Köln-Lindenthal zu sitzen und auf die Rente zu warten vorschlug, die große Oper ins Bauturm zu bringen, konnten wir nicht widerstehen: Sebastian Kreyer, der auch wieder Regie führt, und Matthias Buss werden in der gleichsam laborhaften Situation unseres kleinen, intimen Theatersaals die dramatische Liebesgeschichte zwischen einer kranken Edelprostituierten und dem vielversprechenden jungen Erben einer wohlhabenden Pariser Familie durchleben und dabei das Phänomen Oper auf ihre Essenz hin untersuchen. Wir finden diese Idee so irre, vermessen und herzzerreißend schön, dass wir auf die eigentlich geplante Adaption des Romans Lavendelschwert: Dokumente einer seltsamen Revolution Zeit vorerst verzichten und hoffen, dass die beiden sich den Stoff zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vornehmen. Ab dem 12. April 2019!

KOMMT, LASST UNS DIE ANGST BESIEGEN!

Wie sich ein kleiner Junge von den Bedenken der Älteren nicht bange machen lässt und mit Mut und Witz der Gefahr trotz – davon handelt Sergei Prokofiews Peter und der Wolf. Neben der Coriolan-Overtüre und der 2. Sinfonie von Beethoven sowie Offenbachs Ouvertüre zu „Orpheus in der Unterwelt“ ist das musikalische Märchen Teil des diesjährigen Sinfoniekonzerts des Flora Sinfonie Orchesters im Altenberger Hof, Mauenheimer Straße 92, 50733 Köln, am 30. und 31. März 2019, jeweils um 19 Uhr. Erzählt wird die Geschichte von unserem Theaterleiter Laurenz Leky. Weitere Infos unter flosio.de, Karten bei kölnticket oder telefonisch unter 0221 2801. Die Kindervorstellungen um jeweils 15 Uhr sind bereits ausverkauft.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Sehr herzlich:

Ihr Theater im Bauturm

IMPRESSUM UND TICKETS

Theater im Bauturm - Freies Schauspiel Köln, Aachener Str. 24-26, 50674 Köln

Rechtsträger des Theaters ist der Trägerverein
Vorstand: Prof. Hans-Georg Bögner, Axel Molinski, Martina Jalloh

Kartentelefon: 0221 524242

Internet: www.theaterimbauturm.de

Tickets auch unter www.offticket.de (jetzt NEU mit Online-Gutscheinen) und an allen Kölnticket-Vorverkaufsstellen.


Ohne Gebühren in unserem hauseigenen Kartenvorverkauf im Foyer:

Montag bis Freitag 17 Uhr - 19 Uhr

Samstags, Sonntags und Feiertags an Veranstaltungstagen immer zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen