Inhalt

Schnell noch Karten sichern
DIE BEFRISTETEN von Elias Canetti
AB JETZT (Liebe, Sex und Roboter)
DIE KÄFER

Schnell noch Karten sichern

Liebes Publikum,

Elias Canettis aufregendes Stück über eine Gesellschaft, in der die Menschen ihren Todestag kennen, über Irrglauben und Widerstand gegen den Tod: "DIE BEFRISTETEN" - ab 22. Februar.

Achtung! Die definitiv letzten Vorstellungen der Sci-Fi-Komödie "AB JETZT" - Ein Roboter-Kindermädchen spielt verrückt. Nur noch am 15./16./17. März. Karten hier oder unter 0221 315015

Im März: "DIE KÄFER muss man sehen! ...Drei großartige Darstellerinnen, ein sensibel begleitender Musiker und eine beeindruckende Inszenierung..."

Wir freuen uns auf Sie.

Hier sind die Termine bis zum Frühjahr 2018 und hier gibt es aktuelle Informationen.

Ihr Joe Knipp

DIE BEFRISTETEN von Elias Canetti

 

DIE BEFRISTETEN

von Elias Canetti; Inszenierung: Joe Knipp; Dramaturgie: Dr. Sabine Dissel; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen; mit Heike Huhmann, Anna Möbus, Julian Baboi

Foto (Barbara Siewer): Szene mit Anna Möbus; Heike Huhmann; Julian Baboi

Der Mensch kennt sein Sterbedatum. Somit kann er sich seine Lebenszeit sinnvoll einteilen. Erst Sicherheit gibt echte Freiheit. So sagt der 'Kontrakt'. Aber auch in dieser schönen Zukunftswelt, in der es keinen plötzlichen Tod, keine Kriege und keine Gewalt mehr gibt, versucht ein Zweifler, den Glauben in Frage zu stellen. Ein Mann namens Fünfzig will sein Schicksal abwenden und wehrt sich. 

Die präzise und elektrisierende Vision einer Gesellschaft, deren Menschen sich einem System des 'Glaubens' unterworfen haben. Die Lebenszeit als Währung - wir sind auf dem Weg...

Kritik auf Meine Südstadt - hier weiterlesen.

22./23./24. Februar sowie am 1./2./3. und am 8./9./10. März 2018 jew. 20:00 Uhr

AB JETZT (Liebe, Sex und Roboter)

AB JETZT

 

Die letzten Vorstellungen!

AB JETZT

Komödie von Alan Ayckbourn

Deutsch von Corinna Brocher und Peter Zadek

Inszenierung: Joe Knipp; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen; mit Richard Hucke, Charlotte Welling, Heike Huhmann; Franziska Seifert; Martina Kock

Foto (Barbara Siewer): Charlotte Welling, Franziska Seifert - und Heike Huhmann als GOU 300 F

Nahe Zukunft. Draußen herrschen die 'Töchter der Finsternis'. Drinnen lebt Jerome mit einem weiblichen Roboter zusammen. Aber: die nicht mehr ganz intakte Androidenfrau serviert nicht nur Tee und Plätzchen.

"Zum Brüllen komisch und zum Heulen traurig. Eine pointenreiche und schwungvoll in Szene gesetzte Komödie, in der die Gags im Minutentakt zünden." (A. Pisu; Meine Südstadt)

Nur noch am 15./16./17. März 2018 jew. 20:00 Uhr

letzte Vorstellungen

DIE KÄFER

 

DIE KÄFER

Texte: Joe Knipp; Musik: Albrecht Zummach;

Inszenierung: Joe Knipp; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen; Choreografie: Heike Huhmann; Assistenz: Sharon Edelstein

Mit Heike Huhmann, Charlotte Welling, Anna Möbus, Clemens Dreyer

DIE KÄFER

"Mal von berückender Poesie, mal von tiefster Melancholie... Vom Wahnsinn des Lebens. Für all das findet Joe Knipp starke Worte und hat Albrecht Zummach wunderbare Kompositionen geschaffen." (Alida Pisu) 

Rezension: KEIN KIND MEHR DA...

(Foto: Barbara Siewer)

„... lasst uns also Menschen spielen... und wie sie das Herzchen fühlen!“

22./23./24. März 2018 jew. 20:00 Uhr

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen