Eröffnung der Dependance am Rheinufer am 5. Juli

Wie wollen wir in Zukunft leben? Und wie soll die Stadt von morgen aussehen?
Das große Stadtprojekt geht in die nächste Runde! Am Dienstag, 5. Juli, eröffnen wir um 18 Uhr unsere neue Dependance am Rheinufer. Im Herzen von Mülheim unweit der Mülheimer Brücke wird der „Stadt sehen“- Bauwagen als zukünftige Zweigstelle eingeweiht.

Das Programm am 5. Juli

Als Höhepunkt der Veranstaltung werden die Gewinnerprojekte des Open Call zum Thema „Die andere Seite“ bekannt gegeben. Drei eingereichte Beiträge von Künstlern, Stadtforschern und –planern, werden mit jeweils 5.000 Euro gefördert und ab September realisiert. In der aktuellen Ausstellung im CARLsGARTEN sehen Sie die Entwürfe für Installationen, Kartierungen und Performances, die das rechtsrheinische Köln-Mülheim räumlich sowie mental erforschen.
Mehr Infos


Das Projekt "Die Stadt von der anderen Seite sehen"
Wie wollen wir in Zukunft leben? Und wie soll die Stadt von morgen aussehen? Mit diesen zentralen Fragen beschäftigt sich das vom Schauspiel Köln initiierte Projekt „Die Stadt von der anderen Seite sehen“ seit einem Jahr in Führungen, Workshops und Inszenierungen. Bürger der Stadt Köln, Künstler und Stadtentwickler gestalten, experimentieren und verändern, um den Herausforderungen einer zukünftigen Stadtgesellschaft kreative und lösungsorientiert zu begegnen.
Mehr Infos
 

Inhalt


Adresse

Schauspiel Köln
Schanzenstraße 6-20
51063 Köln

Website
Facebook
Twitter


KARTEN KAUFEN

Telefonische Kartenbestellung:
Telefon 0221 - 221 28400 / Telefax 0221 - 221 28249

Kartenbestellung per E-Mail:
tickets@buehnen.koeln

Kartenservice in den Opernpassagen:
Unseren Kartenservice mit Vorverkauf und Abo-Büro finden Sie wie gewohnt in der Nähe des Offenbachplatzes in den Opernpassagen zwischen Glockengasse und Breite Straße.


Abendkasse
Die Abendkasse öffnet für das Depot 1 eine Stunde vor Beginn der Vorstellung, im Depot 2 und der Grotte eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Abendkassenbetrieb Vorrang gegenüber dem Vorverkauf hat.


Per Internet/Print@home:
Sie können Ihre Karten platzgenau hier bestellen und, wenn Sie es wünschen, zuhause ausdrucken. Das VRS-Ticket ist im Preis enthalten, bitte beachten Sie hierfür die gesonderten Bedingungen der Verkehrsbetriebe. Die Vorverkaufsgebühr beträgt bei allen Karten im Vorverkauf 10 %.


Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


::: kulturkurier - Das Newslettersystem für Veranstalter