Liebes Publikum,

in wenigen Tagen eröffnen wir die zweite Spielzeit in unserer Interimsspielstätte im ehemaligen Carlswerk in Köln-Mülheim. Auch in diesem Jahr laden wir Sie zu einem großen Theaterfest ins DEPOT und den CARLsGARTEN ein. Am 7. September präsentieren die Schauspielerinnen und Schauspieler des Ensembles vielfältige literarische, musikalische und szenische Überraschungen für Groß und Klein. Die Mitarbeiter der Werkstätten, Technik, Requisite, Maske und Kostüm öffnen ihre Wunderkisten und gewähren Einblicke in ihre Arbeitsbereiche. Feiern Sie mit uns den Beginn der neuen Spielzeit, nutzen Sie die Gelegenheit, vorher und / oder nachher das Veedel noch besser kennen zu lernen.

Unser großes Theaterfest ist eines von vielen Highlights im September 2014.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Schauspiel Köln


DOGVILLE
ERÖFFNUNGSPREMIERE AM 5. SEPTEMBER 2014

Lars von Triers vielbeachteter Film kam 2003 in die Kinos. Die Geschichte des Dorfes DOGVILLE setzte von Trier mit den Mitteln des epischen Theaters um. Die Handlung spielt in einer kargen Szenerie, die einer Versuchsanordnung gleicht und jede Form der Illusion vermeidet.
Regisseur Bastian Kraft und sein Team bringen den Film auf die Bühne im DEPOT 1. Es gibt noch wenige Karten für die Premiere am 5. September 2014!

KARTEN KAUFEN


THE SHADOW
EIN MUSIKALISCHES SCHATTENSPIEL VON ADAM TRAYNOR UND CHILLY GONZALES

Wer kennt sie nicht, die Märchen von Hans Christian Andersen, mit den häufig traurigen Helden, die sich auf Reisen begeben, um sich und die Welt neu zu erfahren. Der Musiker Chilly Gonzales ist selbst ein Reisender: Zusammen mit dem Regisseur Adam Traynor erarbeitet er eine Bühnenfassung von Andersens Märchen DER SCHATTEN, für die Herr von Eden die Kostüme entwirft. THE SHADOW, ein musikalisches Schattenspiel von Chilly Gonzales und Adam Traynor. Kölner Premiere am 11. September 2014.

KARTEN KAUFEN


NEUERBURGSTRASSE 21
BEREITS AB SAMSTAG, DEN 23. AUGUST 2014, GEÖFFNET!

In der NEUERBURGSTRASSE 21 werden Sie ein Gebäude des Schauspiel Köln von einem bisher noch nie genutzten Eingang betreten. Von dort aus durchwandern Sie einen Parcours von persönlichen und intimen Räumen, in denen sich Realität und Fiktion im Erleben aufzulösen beginnen. Zwischen den Räumen befinden sich dunkle Korridore, die das Erlebnis des Raumes unterbrechen. NEUERBURGSTRASSE 21, eine Rauminstallation von Gregor Schneider, hat vom 23.08. bis zum 07.09. geöffnet!

KARTEN KAUFEN


WIEDERAUFNAHMEN UNSERER KLASSIK-HIGHLIGHTS
DER KAUFMANN VON VENEDIG / AMERIKA / DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

Bereits im September werden wir wieder unsere erfolgreichsten Klassik-Inszenierung ins Repertoire aufnehmen:
Brecht's DER GUTE MENSCH VON SEZUAN und Kafka's AMERIKA, beide in der Regie von Hausregisseur Moritz Sostmann, waren in der vergangenen Spielzeit nahezu vollständig ausverkauft. Für die Vorstellungen im September gibt es aber noch wenige Karten! Gleiches gilt für Shakespeare's DER KAUFMANN VON VENEDIG in der Regie von Intendant Stefan Bachmann. „Bühnenmagie und große Gefühle - so funktioniert ein kluger Theaterabend“ schrieb die Kölnische Rundschau nach der Premiere im Februar diesen Jahres. Es gibt noch Karten für die Vorstellungen am 19. und 26. September!

KARTEN KAUFEN

Inhalt


ADRESSE

Schauspiel Köln im DEPOT
Schanzenstraße 6-20
51063 Köln

www.schauspielkoeln.de
www.facebook.com/schauspielkoeln-fanseite


KARTEN KAUFEN

Telefonische Kartenbestellung:
Telefon 0221 - 221 28400 / Telefax 0221 - 221 28249

Kartenbestellung per E-Mail:
tickets@buehnenkoeln.de

Kartenservice in den Opernpassagen:
Unseren Kartenservice mit Vorverkauf und Abo-Büro finden Sie wie gewohnt in der Nähe des Offenbachplatzes in den Opernpassagen zwischen Glockengasse und Breite Straße.


Abendkasse
Die Abendkasse öffnet für das DEPOT 1 und die HALLE KALK eine Stunde vor Beginn der Vorstellung, im DEPOT 2 eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Abendkassenbetrieb Vorrang gegenüber dem Vorverkauf hat.


Per Internet/Print@home:
Sie können Ihre Karten platzgenau hier bestellen und, wenn Sie es wünschen, zuhause ausdrucken. Das VRS-Ticket ist im Preis enthalten, bitte beachten Sie hierfür die gesonderten Bedingungen der Verkehrsbetriebe. Die Vorverkaufsgebühr beträgt bei allen Karten im Vorverkauf 10 %.


Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Dieser Newsletter wird versandt über den kulturkurier
Mehr lesen