Verehrte Freunde und Besucher des Literaturhauses!

Gestern konnten Sie hier an dieser Stelle lesen, dass das Literaturhausprogramm auch für alle Frankophilen etwas bereithält. Und nach aufmerksamer Lektüre kannten Sie zwar den Namen der Autorin - Jakuta Alikavazovic - aber das Datum blieb Ihnen verborgen. So soll es nicht sein, denn bereits am kommenden Montag ist sie unser Gast! Aber Sie kennen das: Manchmal macht die Technik was sie will.

Und weil nach dem Newsletterversand immer unser Kartenshop glüht, der Hinweis: Für einige Veranstaltungen in den nächsten Wochen gibts nur noch Restkarten, andere sind bereits komplett ausverkauft - ein frühzeitiger Blick in unser Sommerprogramm lohnt also allemal.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Ihrem Literaturhaus Frankfurt!

Mit schönen Grüßen
Kristina Koehler

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Literaturhaus Frankfurt // Schöne Aussicht 2 // 60311 Frankfurt am Main
069 – 75 61 84 10 // info@literaturhaus-frankfurt.de
literaturhaus-frankfurt.de // Facebook // Instagram
Jetzt für 2019 Mitglied werden und alle Vorteile genießen!
Unterstützen Sie das Literaturhaus Frankfurt!
Das Sommerprogramm ist erschienen, der Karten-VVK für alle Veranstaltungen bis Ende Juni läuft!


Inhalt

Mo 15.04., 19.30 h - Jakuta Alikavazovic: Das Fortschreiten der Nacht

Mo 15.04., 19.30 h - Jakuta Alikavazovic: Das Fortschreiten der Nacht

Moderation (dt./frz.): Lena Bopp (F.A.Z.)
Deutscher Text: Stéphane Bittoun 

Liebe in Zeiten zunehmender Angst

Ein Mann, eine Frau, eine asymmetrische Liebe. Liebende, die über dreißig Jahre einen Walzer voller Ausweichschritte umeinander tanzen. Er ist fasziniert von ihr. Alles an ihr ist ein Rätsel, ihr Kommen und Gehen, ihr wilder Intellekt, ihre Schönheit sowie die Gerüchte, die sie umgeben. Sie verschwindet, unbegreiflich für ihn. Nach Bosnien, ins ehemalige Kriegsgebiet. Zehn Jahre später kehrt sie zurück. Doch niemand entkommt den Phantomen der eigenen Geschichte, die immer von Neuem beginnt. Elegant, evokativ und mit großem literarischen Feingefühl erzählt die preisgekrönte Autorin Jakuta Alikavazovic in "Das Fortschreiten der Nacht" von dem, was unwiederbringlich verloren ist (Edition Nautilus). Und von dem, was vielleicht noch gerettet werden kann. Das deutsch-französische Gespräch führt Lena Bopp (F.A.Z.). Aus der Übersetzung von Sabine Mehnert liest der Schauspieler Stéphane Bittoun.

Mit freundlicher Unterstützung des Institut franco-allemand IFRA / Institut français Frankfurt.

Eintritt 7 / 4 Euro (VVK) / facebook event

 

Foto: Jakuta Alikavazovic (c) Maia Flore, Stéphane Bittoun (c) Suzana Beljan