Falls der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

_______________________________________________________________

Liebe Theaterfreund*innen,

die Suche nach neuen Identitäten zwischen Traum und Science-Fiction erwartet Sie in der Premiere des neuen Tanzabends mit Choreografien von Juli Reinartz und Martin Nachbar am 1. November. "Tanzabend 4 Identität ist sowieso Quatsch" wird auch im Rahmen des internationalen Theaterfestivals NO LIMITS (vom 9. bis 18. November in Berlin) gezeigt. Direkter denn je reagieren die Künstler*innen mit und ohne Behinderung in Zeiten eines verschärften politischen Klimas erleben Sie dieses besondere Festival bei Theater Thikwa mit Welturaufführungen, einer fulminanten Tanzperformance von Danza Mobile oder einem Workshop des Back to Back Theatre.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Theater Thikwa Team

PS: Schon mal auf www.facebook.com/TheaterThikwa geschaut?

Inhalt

TANZABEND 4 - Identität ist sowieso Quatsch | Premiere 1. November | 20 Uhr | Studio
No Limits: DER TAG, AN DEM KENNEDY ERMORDET WURDE ... | Premiere | Fr 10. + Sa 11.11. | 19.30 Uhr | Theater Thikwa / F40-Große Bühne
No Limits: touch me | Premiere | Fr 10. + Sa 11.11. | 21 Uhr | Theater Thikwa / F40-Studio
No Limits: WHERE IS DOWN? | So 12.11. | 20 Uhr | Theater Thikwa / F40-Große Bühne
No Limits: RADIAL | Mo 13. - Mi 15.11., Fr 17.11. | Theater Thikwa / F40
Zitat der Woche
F-40 Spielplan
Adresse + Tickets + Impressum

TANZABEND 4 - Identität ist sowieso Quatsch | Premiere 1. November | 20 Uhr | Studio

Thikwas erfolgreicher "Tanzabend" geht in die vierte Runde!

Identität beschäftigt das Thikwa-Ensemble gemeinsam mit Choreografin Juli Reinartz und Choreograf Martin Nachbar im "Tanzabend 4".
Bei Juli Reinartz geht es um Technoidentitäten. Wir sind Körpermaschinen und nichts an uns ist natürlich. Soll Technologie unsere Körper eigentlich perfektionieren oder sie weiter ausdifferenzieren? Vielleicht können wir füreinander die Technologie sein, die unsere Körper mit dem ausstattet, was sie brauchen. Dabei wird untersucht, was Affinität bedeutet: Kollektivität jenseits von Vertrautheit. Denn wir kennen uns nicht, nicht mal uns selbst. Was brauchen wir überhaupt? … really really soft Sci-Fi.
Traum- oder erträumte Identitäten stehen im Zentrum der Arbeit von Martin Nachbar. Wer wäre ich gerne? Jemand echtes, aber vielleicht auch eine ganz neue Figur oder gar eine neue Spezies? Es wird eine Art Spiel – oder eine Party mit Diskokugel und Kostümen zum Verkleiden. Nicht als Flucht vor der Realität gemeint, sondern als Erweiterung, als Möglichkeit, sich neu zu denken, zu fühlen, zu bewegen. Auch als eine potentiell politische Praxis.

Von und mit: Addas Ahmad, Tiana Hemlock-Yensen, Konstantin Langenick, Anne-Sophie Mosch, Hilarius Urban | Choreografie: Juli Reinartz + Von und mit: Felix Brünig, Deniz Dogan, Katharina Maasberg, Sammy Serag, Christian Wollert | Choreografie: Martin Nachbar | Musik: Boris Hauf || Bühne: Isolde Wittke | Kostüme: Pablo Alarcón | Lichtdesign: Katri Kuusimäki | Fotos: René Löffler und Peter Brutschin

PREMIERE Mi 1. November | 20 Uhr | Studio
Do 2. – Sa 4. November | 20 Uhr
Mi 15. Sa 18. November | 20 Uhr | im Rahmen von NO LIMITS internationales Theaterfestival Berlin

mehr | ► TICKETS: 14 € / erm. 8 € / mit tanzcard 8 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt | Suitable for international audience!

No Limits: DER TAG, AN DEM KENNEDY ERMORDET WURDE ... | Premiere | Fr 10. + Sa 11.11. | 19.30 Uhr | Theater Thikwa / F40-Große Bühne

Meine Damen und Herren (D)

Dennis Seidel von Meine Damen und Herren aus Hamburg präsentiert bei NO LIMITS 2017 eine Welturaufführung: In seinem Drama "Der Tag, an dem Kennedy ermordet wurde und Mimmi Kennedy Präsidentin wurde" geht es darum, dass der amerikanische Präsident John F. Kennedy ermordet wird und die wahre Täterin gefunden werden muss. In Dennis Seidels Regie-Premiere wird geschossen, gesungen, geweint, in Ohnmacht gefallen, falsch verdächtigt ... und es werden Frauen ermächtigt!

Mit: Noa Michalski, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Lina Strohtmann | Regie: Dennis Seidel

mehr | ► facebook | ► TICKETS: 16 € / 10 € erm., Kombiticket Kennedy + touch me: 20 € / 12 €

No Limits: touch me | Premiere | Fr 10. + Sa 11.11. | 21 Uhr | Theater Thikwa / F40-Studio

tanzbar_bremen (D)

Bewusst oder unbewusst berühren wir täglich uns und andere, werden berührt und lassen uns berühren. Welche Kraft und Information steckt in Berührung? Was sagt die Art und Weise, wie wir berühren, über uns aus? tanzbar_bremen erkundet in einem Tanztrio, was Berührung und Nähe in uns Menschen auslöst.

Tanz, Choreografie, Entwicklung: Neele Buchholz, Corinna Mindt, Oskar Spatz | Foto: Daniela Buchholz

mehr | ► facebook | ► TICKETS: 14 € / 8 € erm., Kombiticket Kennedy + touch me: 20 € / 12 €

No Limits: WHERE IS DOWN? | So 12.11. | 20 Uhr | Theater Thikwa / F40-Große Bühne

Danza Mobile & Yugsamas Movement Collective (Spanien/Österreich)

Der Höllen-Cancan weist den Weg: nach unten. "Where is down?" fragt der tänzerische Abend doppeldeutig, der wie Ravels "Bolero" unscheinbar beginnt, sich langsam steigert und fulminant endet.

Von und mit: Helliot Baeza, Manuela Calleja, Anna Friedrich, Jaime García, Carla Morera, José Manuel Muñoz, Daniel Parejo, Yali Rivlin | Foto: Raquel Alvarez

mehr | ► facebook | ► TICKETS: 16 € / 10 € erm.

No Limits: RADIAL | Mo 13. - Mi 15.11., Fr 17.11. | Theater Thikwa / F40

Back to Back Theatre (Australien)

Das Back to Back Theatre aus Australien ist das weltweit bekannteste Theater mit sogenannt geistig behinderten Künstler*innen. RADIAL ist ihr neuestes Projekt: ein Langzeit-Filmdreh, der spielerisch Videokunst, Tanz, Musik und Mode verbindet. Dafür bietet Back to Back an drei Tagen kostenlose Workshops mit Tanz-Improvisationen an und filmt die Ergebnisse. Am Ende soll das Video-Porträt einer Gemeinschaft in Bewegung entstehen. Alle Berliner*innen sind willkommen, an diesem künstlerischen Prozess zugunsten einer inklusiven Gemeinschaft mitzuwirken. Bühnenerfahrung wird dafür nicht vorausgesetzt.
Workshops: Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich per E-Mail an:
workshops@no-limits-festival.de | Filmvorführung: Eintritt frei

Workshops: Mo 13. – Mi 15. November | 14 – 18 Uhr
Filmpräsentation und Party: Fr 17. November | 21.30 Uhr | Große Bühne


mehr | ► facebook | Foto: Rhian Hinkley

Zitat der Woche


Aus der Reihe tanzen kann ganz schön glücklich machen.



Zitat: Max Edgar Freitag
Foto: Peter Brutschin
 

F-40 Spielplan


----------------------------------
Wenn nicht anders angegeben, beginnen die Vorstellungen um 20 Uhr.
----------------------------------
Oktober | 21.-28. | #Instalove | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 1.-4. | Tanzabend 4 | Theater Thikwa
November | 3. | Olam Haba: The Next World | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 6. | Thomas Chatterton Williams | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 10.+11. 19.30 Uhr | No Limits: Der Tag, an dem Kennedy ermordet wurde ... | THEATER THIKWA
November | 10.+11. 21 Uhr | No Limits: touch me | THEATER THIKWA
November | 12. | No Limits: Where is down? | THEATER THIKWA
November | 13.-15. 14-18 Uhr | No Limits: Radial / Workshops | THEATER THIKWA
November | 15.-18. | No Limits: Tanzabend 4 | THEATER THIKWA
November | 17. 21.30 Uhr | No Limits: Radial / Filmpräsentation | THEATER THIKWA
November | 21. | Ariel Levy | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 23. | HeLa | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 24. | Songs at the Theatre | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
November | 25. | Improv Comedy Showcase | ENGLISH THEATRE BERLIN | IPAC
----------------------------------
F40 wurde als Spielstätte von Theater Thikwa und English Theatre Berlin vom Stadtmagazin Zitty zu einem der sechs "innovativsten und herausragendsten" Off-Theatern Berlins gekürt.
Theater Thikwa erarbeitet Produktionen mit Schauspielern mit und ohne Behinderungen.
English Theatre Berlin präsentiert Inszenierungen und Gastspiele im englischen Original.

Adresse + Tickets + Impressum

Theater Thikwa, F40, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin-Kreuzberg
Alle Theater-Räume sind im Erdgeschoss und barrierefrei.
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 104, Bus 248, N6, N7
----------------------------------
Ticket-Hotline: 01806 700 733
Reservierungen: 030 61 20 26 20
Online-Tickets: www.thikwa.de
Gruppen ab 10 Besuchern zahlen pro Karte 1 Euro weniger.
Wer seinen Berlinpass vorlegt, kann für alle Vorstellungen ein 3-Euro-Kulturticket erwerben.
----------------------------------
Künstlerische Leitung: Nicole Hummel. Theaterleitung: Gerd Hartmann. Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Herbert Jordan. Technisch-org. Koordination: Klaus Altenmüller. Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst der Nordberliner Werkgemeinschaft: Susanne Bachmann, Pierre Spiegelberg.

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen