Liebe Freunde von Concerto Köln,

nach unserem erfolgreichen Auftaktkonzert zu WAGNER-LESARTEN widmen wir uns nun am 16. Mai zusammen mit Kent Nagano und Sophie Harmsen seinen Wesendonck-Liedern und Bruckners 3. Sinfonie in der Kölner Philharmonie. Zuvor geht es mit Geiger Giuliano Carmignola und Vivaldis Vier Jahreszeiten im Gepäck nach Verona (10.5.) und Mailand (11.5.). Gerne möchte ich Sie auch schon jetzt auf unser Konzert am 26. Mai mit Midori Seiler im Rahmen der Geburtstagssaison des FORUM ALTE MUSIK aufmerksam machen. 

Wir würden uns freuen, Sie bei der ein oder anderen Veranstaltung begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Jochen Schäfsmeier

PS: Alle aktuellen Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.

CONCERTO KÖLN
Heliosstr. 15
50825 Köln-Ehrenfeld
Tel.: 0221-310 608-0
Fax.: 0221-310 608-29
info@concerto-koeln.de
www.concerto-koeln.de

www.facebook.com/ConcertoKoeln

Inhalt

16.5. WAGNER-LESARTEN in der Kölner Philharmonie
26.5. FORUM ALTE MUSIK mit Midori Seiler

16.5. WAGNER-LESARTEN in der Kölner Philharmonie


Die Nachricht im Jahr 2017 war eine Sensation: Der amerikanische Stardirigent Kent Nagano und Concerto Köln werden ab der Saison 2020/21 Wagners »Ring des Nibelungen« erstmals aus der Perspektive der Originalklangbewegung präsentieren. Erste Früchte dieser außergewöhnlichen Beschäftigung und Zusammenarbeit gibt es im Rahmen des mehrjährigen Projekts »Wagner Lesarten« schon jetzt zu hören. So erklingen auf den Instrumenten der Wagner-Zeit nicht nur dessen »Wesendonck-Lieder« in der berühmten Orchestrierung von Felix Josef Mottl. Nagano und Concerto Köln garantieren gleichfalls bei der Wagner gewidmeten 3. Sinfonie von Anton Bruckner ein aufregend neues Klangerlebnis!

Tickets & Infos

Ein besonderer Dank gilt unseren Partnern und Förderern, insbesondere der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, MBL und natürlich der Kölner Philharmonie, bei der wir mit diesem ambitionierten Projekt zu Gast sein dürfen.

26.5. FORUM ALTE MUSIK mit Midori Seiler


Einmal London und zurück: Das galt unter italienischen Musikern um 1700 als Zauberformel für eine erfolgreiche Karriere. Mancher blieb an der Themse, wo man sich damals gar nicht satthören konnte am bald wahnwitzig rasanten, bald betörend melancholischen Spiel der Violinmeister aus dem Süden. Warum sich London um die Concerti eines Tomaso Albinoni und Antonio Vivaldi riss und Francesco Geminiani zum Bleiben bewegte: das versteht, wer Concerto Köln und seine Solistin Midori Seiler in dieser besonderen Programmauswahl hört. Am 24.5. wird das Programm auch in Froville aufgeführt.

Tickets & Info

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


NEU: Tongo Zirkus - Musik-App für Kinder


Die neue Musik-App für Kinder.

„Tongo Zirkus“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen