Wir sind wieder da und möchten mit Ihnen feiern! Zur Wiedereröffnung der Berlinischen Galerie und Eröffnung der Ausstellungen laden wir Sie und Ihre Freunde am 28. Mai 2015 herzlich ein. Zur Einstimmung gibt es schon jetzt den Trailer für die Ausstellung „Radikal Modern. Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre“, der die Wartezeit ein wenig verkürzt. Pünktlich zur Eröffnung kehren auch die Kunstwerke zurück ins Museum. Fotos von der Ankunft der Werke bis hin zur Hängung in den Ausstellungsräumen sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Inhalt

WIEDERERÖFFNUNG DER BERLINISCHEN GALERIE AM 28.05.
TRAILER ZUR AUSSTELLUNG RADIKAL MODERN
FOTOSTRECKE: DIE KUNST KEHRT ZURÜCK!

WIEDERERÖFFNUNG DER BERLINISCHEN GALERIE AM 28.05.

Berlinische Galerie, © Foto: Nina Straßgütl

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Wiedereröffnung der Berlinischen Galerie und Eröffnung der Ausstellungen am Donnerstag, 28. Mai 2015, um 19 Uhr ein:

Radikal Modern. Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre (29.05. – 26.10.2015)

Björn Dahlem. Mare Lunaris (29.05. – 24.08.2015)

Bernhard Martin. Fred-Thieler-Preis 2015 (29.05. – 24.08.2015)

Sammlungspräsentation: Kunst in Berlin 1880–1980 (ab 29.05.2015)

Redner:

Dr. Thomas Köhler, Direktor Berlinische Galerie
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin
Hortensia Völckers, Vorstand und Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes
Ursula Müller, Leiterin Architektursammlung, Kuratorin der Ausstellung "Radikal Modern"

Im Anschluss Musik, aufgelegt von Konrad Knieling

Das Museumscafé Dix ist geöffnet und feiert mit neuen Betreibern und neuem gastronomischen Konzept seinen Einstand.

Nähere Informationen zu den Ausstellungen finden Sie hier.

Verlängerte Öffnungszeiten: Zur Feier der Wiedereröffnung ist das Museum am 29. und 30.05. bis 20 Uhr geöffnet.

TRAILER ZUR AUSSTELLUNG RADIKAL MODERN

Heinz Lieber, Panorama Alexanderplatz, Fotografie, 1972

Einen Vorgeschmack auf die Ausstellung „Radikal Modern. Planen und Bauen im Berlin der 1960er-Jahre erhalten Sie in unserem neuen Trailer.

Der Trailer ist hier zu sehen.

FOTOSTRECKE: DIE KUNST KEHRT ZURÜCK!

Der Countdown zur Wiedereröffnung läuft, und die Kunstwerke kehren wieder zurück in die Berlinische Galerie. Blicken Sie in unserer Bildergalerie den Kuratoren und Restauratoren über die Schulter, und sehen Sie den Weg der sicher verpackten Werke nach ihrer Ankunft aus den Depots bis zur finalen Hängung in den neu gestalteten Ausstellungsräumen.

Zur Bildergalerie

Abbildungsnachweis:

Berlinische Galerie, © Foto: Nina Straßgütl

Radikal Modern: Heinz Lieber, Panorama Alexanderplatz, Fotografie, 1972 (Ausschnitt), © Rechtsnachfolger Heinz Lieber, Repro: Kai-Annett Becker

Bildergalerie Die Kunst kehrt zurück, © Foto: Marie-Claire Krahulec/Lea Mötter; für die Kunstwerke: Louis Tuaillon: Amazone, Verkleinerte Fassung nach 1896, © erloschen; Lesser Ury: Liegender Akt, 1889, © erloschen

Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur / Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin / Tel. (030) 789 02 600 / Fax (030) 789 02 700 /  U1 Hallesches Tor, U6 Kochstraße oder Hallesches Tor, U8 Moritzplatz, Bus M29, 248

Wegen Sanierung vorübergehend geschlossen. Wieder geöffnet ab 29.05.2015.

E-Mails direkt an die Newsletter-Adresse werden nicht gelesen.
Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an: bg@berlinischegalerie.de

Newsletter abbestellen



www.berlinischegalerie.de
Die Berlinische Galerie auf Facebook
Youtube-Kanal der Berlinischen Galerie
Vimeo-Kanal der Berlinischen Galerie

 


 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Händel Festspiele - Galakonzert mit Sarah Connolly

Replay des Konzerts vom Freitag, 21.05.2015


Foto: Sarah Connolly

In Göttingen präsentierte die renommierte Mezzosopranistin die schönsten Händel-Arien ihres Fachs von Ombra mai fu bis Dopo notte. - ARTE Concert zeigte das Konzert am 21. Mai im Livestream und bietet es anschließend 90 Tage als Replay an.

Konzert verpasst? 90 Tage bei ARTE Concert hier abrufbar.



moers festival 2015

Freitag, 22.05.2015 ab 19 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay
Samstag, 23.05.2015 ab 15 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay
Sonntag, 24.05.2015 ab 15 Uhr bis ca. Mitternacht - und danach als Replay


Foto: Event_Moers

Immer zu Pfingsten versammeln sich in Moers Musikbegeisterte, um zeitgenössische improvisierte Musik, Jazz und genre-grenzüberschreitende Klänge zu erleben - und das seit 44 Jahren. Das Überraschende, das musikalisch Ungewöhnliche und auch das weniger Bekannte sind drei Tage lang Programm im Livestream am 22.05.2015 ab 19 Uhr, am 23.05. und 24.05.2015 ab 15 Uhr sowie anschließend 180 Tage lang als Replay.

Konzert verpasst? 180 Tage bei ARTE Concert hier abrufbar.