Ab 14. März 2019 | 20 Uhr

Weitere Vorstellungen:
15., 16., 21., 22. + 23. März | jeweils DO, FR, SA | 20 Uhr

Kleiner Mann,
was nun?

nach dem Roman
von Hans Fallada

"Was nun?" in Zeiten der Weltwirtschaftskrise: Falladas Antwort auf diese Frage der kleinen Leute ist Lämmchen, diese sanfte und tapfere Frau, die das Leben ihres verzweifelten Mannes in die Hände nimmt. Beide glauben an ihr Glück und an ihre Liebe. Doch das Glück will sich nicht einstellen, statt dessen gibt es Kummer und Sorgen, als sich Pinneberg in das Millionenheer der Arbeitslosen einreihen muss.

Warmherzig und voller Dramatik erzählt Fallada in seinem 1932 erstmals veröffentlichten Eheroman von einem kleinen Angestellten und seinem "Lämmchen", einer Frau von beherzter Lebenskraft, die im Kampf gegen eine unfriedliche Welt, Missgunst und wirtschaftliche Not ihr zärtlich-idyllisches Glück behaupten.

Eine anrührende, zeitlos-aktuelle Komödie voller Melancholie über den Überlebenskampf in modernen Zeiten.

Mit
Christina Matschoss | William Newton | Clemens Nicol | Regina Speiseder

Regie
Andreas Wiedermann

Eine Produktion von Theater Plan B



Unser AUGUST hat sooo viele LiebhaberInnen gesammelt!

Am kommenden Samstag (2.3.) werden wir ihm

ein paar herzzerreißende Tränen

nachweinen!

>>> Eintritt <<<
 
Karten:
089/829 290 79 (Di mit So 17:30 bis 20:30)

sowie unter
www.theaterviellaermumnichts.de
Wir bitten um Reservierung.
Vorverkauf über München Ticket, Tel.: 089/ 54 81 81 81

August-Exter-Str. 1
direkt am S-Bahnhof Pasing
S 3/4/6/8


Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt