Liebe Freunde guter Veranstaltungen,

es freut uns, dass Sie sich für die Neuigkeiten aus dem Bremer Kartenkontor interessieren.
Die aktuellen Informationen erhalten Sie mit diesem Newsletter.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter 0421 67 41 03 51.
Ansonsten: Viel Vergnügen beim Besuch unserer Veranstaltungen!

Inhalt

Dave Peabody (UK) & Regina Mudrich (DE) - CD release Tour

Dave Peabody (UK) & Regina Mudrich (DE) - CD release Tour

old blues, some early jazz... and the odd oddity

Das Programm dieses international besetzten Duos besticht durch prickelnde Lebendigkeit und große Abwechslung. Man nehme eine reichliche Menge vom Acoustic Blues, eine Prise alten Jazz und eine beliebige Anzahl musikalischer Seltsamkeiten - das ist das magische Rezept des ungleichen und doch so füreinander geschaffenen Duos, das Eigenes, jedoch in erster Linie die Musik Amerikas zu Beginn des 20. Jahrhunderts charmant, humorvoll, spritzig, immer überraschend und überaus unterhaltsam das präsentiert. 

 

Dave und Regina trafen sich im Oktober 2014 im Gewoelbe Vegesack (Bremen, Deutschland). Er war in Deutschland, um eine Solo-CD anlässlich seines 50jährigen Bühnenjubiläums aufzunehmen. Er war begeistert von Reginas musikalischem Können und ihrem sensiblen Improvisationsgeschick und bat sie in den kommen­den zwei Tagen mit ihm gemeinsam zu proben. Ohne zu zögern lud er sie ins Studio ein um einige Songs aufzunehmen. Daraus entstand das Album Right Now Blues, eine Mischung aus frühem Blues und eigenen eher ungewöhnlichen Songs mit caribischen Einflüssen bis hin zu frühen Jazzsongs, auf dem Regina in fünf Traks zu hören ist. Peabodys Album wurde weltweit in den Bluesmagazinen sehr positiv rezensiert. Seither sind sie europaweit als Duo unterwegs. 2016 waren sie als einzige Artisten im Bereich „Acoustic Blues“ Gast beim Duvel Blues Festival eingeladen, 2017 waren sie Headliner des Bluesfestival Mettmann. Die Produktion der neuen CD „Some Of These Days“ ist abgeschlossen und sie wird unter dem Label TimeZone offiziell am 08. März 2019 released.

Der Sänger, Produzent und Fotograf Dave Peabody wurde von der „British Blues Connection“ und dem „Blues In Britain Magazine“ im Bereich „Acoustic Blues“ drei Mal zum „Artist of the Year” gekürt. Als Gitarrist und Sänger begann er seine Laufbahn Mitte der 60er Jahre in der Blütezeit des britischen Blues-Boom. Dave kann auf eine große Anzahl von veröffentlichten Alben unter seinem eigenen Namen zurück blicken und auf über dreißig Alben mit anderen Blues und Folk-Musikern wie Grammy Award- Gewinner Harmonikaspieler Charlie Musslewhite, dem Pianisten Big Joe Duskin (Cincinnati), Bluesman Big Boy Henry (North Carolina), Mundharmonikaspieler Neal Pattman (Georgia) und dem Banjospieler Debby McClatchy (Kalifornien). Er spielte zahlreiche Europatourneen, begleitete Mississippi-Delta-Legende David "Honeyboy" Edwards und stand mit vielen anderen amerikanischen Blues Musikern auf der Bühne (Sonny Terry, Memphis Slim, Sonny Rhodes, Big Lucky Carter, Guitar Gabriel, Louisiana Red, Chicago Bob Nelson, Roy Bookbinder, John Hammond Jr., und Dave Van Ronk...) spielte in Clubs und auf Festivals in über zwanzig verschiedenen Ländern. Nach über fünfzig Jahren im Bereich Blues ist Dave einer der erfahrensten britischen Blues Künstler.

Regina Mudrich spielte Konzerte ehe sie Lesen oder Schreiben konnte. Im Frühförderungsprogramm der DDR wurde sie streng klassisch zur Violinistin ausgebildet. Sie besuchte die Spezialschule für Musik der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar und war Schülerin von Prof. Hasch. Nach einem Studium für Musik, Musikwissenschaft, Kunst und Geschichte in Weimar, Hannover und Oldenburg öffnete sie ihren musikalischen Horizont und begann frühe Bluesmusik, Rock und Folk-Music zu spielen und Künstler der verschiedenen musikalischen Genres zu begleiten - ihr Spektrum reicht von Experimenteller Musik über Folk, Rock, Blues, traditionellem Jazz bis hin zur Klassik. Sie überzeugt durch ihr sensibles und facettenreiches Improvisationsgeschick. Regina spielte mit verschiedenen internationalen Künstlern aus verschiedenen musikalischen Genres zusammen, wie zum Beispiel David Evans (USA), Eleanor Ellis (USA), Todd Day Wait (USA), Marco Marchi And The Mojo Workers (CH), Brett Hunt (AUS), Andrea Rydin Berge (NO), Depui (NO), Kirsten Thien (USA), Elisabeth Cutler (USA/IT), Sofia Talvik (SE), Mats Hedberg (SE), Marco Testony (IT), Tony Esposito (IT) Lucy Ward (UK), Ann Doka (DE) und Karl Neukauf (DE), um nur einige wenige zu nennen. Sie nahm 2003 und 2008 Alben mit dem Rialto Salon Quartett auf, eine davon ein Livemitschnitt in der Berliner Philharmonie. In den vergangenen Jahren arbeitete sie an mehreren CD-Produktionen verschiedener Blues-, Folk- und Rockmusiker mit.  

SOME OF THESE DAYS  - DAVE PEABODY & REGINA MUDRICH

Diese CD zeigt, mit welch weitem Spektum an Musik Dave Peabody und Regina Mudrich als versiertes Duo aufwarten können. Perlen wie „Cold Iron Bed“ sind nahezu in Vergessenheit geraten. Ohne Jug, aber mit viel Innovation ersetzt das Duo mit Hilfe von Tim Penn am Piano die Jug – herhalten müssen diverse im Flügel positionierte Sitzkissen. Das Ergebnis ist ein alter Blues in neuem Gewand – athmosphärisch und klug. John Lee Hooker spielte nur wenige Aufnahmen mit Klavier, keine aber mit Violine. Das stört das Duo überhaupt nicht. Auch bei „Careless Love“ spürt man, dass Peabody und Mudrich sich wenig um Vorbilder scheren, nicht gewillt sind, zu kopieren, vielmehr die alten Aufnahmen schätzen, ohne sie nachzuspielen. Sie geben den Songs einen neuen Atem. So ist dieser alte Blues wohl zum innigsten, intimsten Stück der CD geworden. Ob nun Klassiker wie „After You’ve Gone“ oder musikalische Seltsamkeiten wie das Instrumentalstück der Mississippi Sheiks „Thats It!“, die wohl schnellste Aufnahme von „Everybody Loves My Baby“, das mit viel Gipsycharakter gewürzte „Some Of These Days“, das nahezu sparsame „Delta Bound“, das dadurch eine ungeheure Fragilität bekommt oder die drei aus Peabodys Feder stammenden  Lieder „Picture The Blues“, „Standing On The Highway“ und „Please Don’t Tell Me You Love Me“ -  dieses Album ist vergleichbar mit einem Feldblumenstrauß – wild, vielfarbig und voller Leben.

15.03.19, 20.00 Dein Wohnzimmerkonzert Rostock

16.03.19, 14.30 Eventbühne, Saturn, Papenstrasse 5, Bremen

16.03.19, 21.00 Schwarzer Bär, Wilhelmshaven

17.03.19, 20.00 Druide, Bremen

18.03.19, 20.00 Bei Beppo, Oldenburg

21.03.19, 20.00 Vinylreservat, Göttingen

22.03.19, 20.00 Kloster Brunshausen, Bad Gandersheim

23.03.19, 19.00 Filmuseum Bendestorf

24.03.19, 19.00 Gewoelbe Vegesack (CD Release Party)

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen