Face-to-Face – Interface (Moritz Wehrmann, 2016):
Auf einer Monitorwand in der Sonderausstellung "Das Gesicht" sind zahlreiche Standbilder von Gesichtern zu sehen. Lässt die/der Ausstellungsbesucher/in vor dieser Wand seine Mimik spielen, analysiert ein Programm den Gesichtsausdruck und liefert auf den Bildschirmen passende Gesichter mit ähnlichen Ausdrucksmustern. Foto: David Brandt


Liebe Freundinnen und Freunde des Deutschen Hygiene-Museums,

sollten Sie die Winterferien nicht bereits anders verplant haben, empfehlen wir Ihnen den Besuch unserer Sonderausstellung "Das Gesicht. Eine Spurensuche". Nur noch bis zum 25. Februar zeigen wir die Ausstellung, die das menschliche Gesicht als immerwährende Muse der Künste, aber auch unter dem gegenwärtigen Zugriff der Geheimdienste und der Werbeindustrie zeigt. Sind die aktuellen Entwicklungen in der Gesichtserkennungstechnik verblüffend oder allenfalls ein müdes Lächeln wert? Überzeugen Sie sich selbst!
>>> Mehr erfahren

Mit der Ausstellung beschließen wir auch die begleitende Lesereihe "Face-to-face", in der sich immer zwei Autorinnen gegenübersitzen, die in unterschiedlichen Kulturkreisen zu Hause sind und darüber schreiben:

Am 21. Februar begrüßen wir die Schriftstellerin Fatma Aydemir zusammen mit Sasha Marianna Salzmann, die im letzten Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert war. Beide Autorinnen verbindet als biografisch-literarischer Knotenpunkt ein Leben zwischen Berlin und Istanbul.
>>> Mehr erfahren

Von extremen Gefühlen erzählen Lena Gorelik und Subadeh Mohafez am 28. Februar auf ganz unterschiedliche Weise: Goreliks Roman Null bis unendlich handelt von einer Liebesgeschichte, die die Bürgerkriegsereignisse im ehemaligen Jugoslawien streift. Subadeh Mohafez' Texte reflektieren Erfahrungen von Gewalt, Würde und Autonomie, die die aus dem Iran stammende Autorin unter anderem als Leiterin eines Frauenhauses gesammelt hat.
>>> Mehr erfahren

In unserem Winterferienprogramm bieten wir täglich vom 13. bis 16. Februar und vom 20. bis 23. Februar um 14 Uhr eine Familienführung durch unsere Sonderausstellung "Tierisch beste Freunde" an. Außerdem ist das Dome Lab wieder bei uns zu Gast: In einem zehn Meter hohen Videoplanetarium entwickeln Schüler*innen, die gerade etwas mit ihren Noten kämpfen, unter professioneller Anleitung eine beeindruckende Performance mit 360°-Projektionen. Wer dabei sein will, sollte sich beeilen, denn für den sechstägigen Workshop, der am 19. Februar beginnt, sind nur noch wenige Plätze zu vergeben!
>>> Mehr erfahren

NEUES VON UNSEREN AUSSTELLUNGEN


Während wir in Dresden der Wiedereröffnung unseres Kinder-Museums entgegenfiebern - ab dem 23. März ist hier alles neu - laufen in Zwickau die Vorbereitungen zur Sächsichen Landesausstellung 2020 heiß: Das Deutsche Hygiene-Museum ist Projektträger der 4. Landesschau, die unter dem Titel "Menschen - Industrie - Kultur" in sieben Museen die Industriekultur Sachsens zum Thema machen wird. Am Montag wurde im Zwickauer Rathaus der Siegerentwurf zur Umgestaltung des Audi-Baus vorgestellt, der die Leitschau zur Landesausstellung beherbergen wird.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sla2020.de


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Ihr Deutsches Hygiene-Museum