Gestaltung: cyan berlin - unter Verwendung eines Fotos von Jennifer Bosvert/shutterstock.com


Liebe Freundinnen und Freunde des Deutschen Hygiene-Museums,

pünktlich zum Herbstbeginn geht der Sommer bei uns in die Verlängerung: Am morgigen Donnerstag, 27. September um 19 Uhr laden wir Sie herzlich ein zur Eröffnung unserer neuen Sonderausstellung Shine on Me. Wir und die Sonne. Den Startschuss für die "Dresdner Sonnenmission" geben DHMD-Direktor Prof. Klaus Vogel, Ulf Großmann von der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und Kuratorin Catherine Nichols. In einem Überblicksvortrag wird der Astrophysiker Prof. Manfred Schüssler uns die Sonne ein Stückchen näher bringen. Für die musikalische Begleitung im Großen Saal sorgt das Ensemble AuditivVokal.

Im Anschluss sind Sie herzlich eingeladen, die Ausstellung bei freiem Eintritt kennenzulernen oder einfach bei einem Glas Wein und sphärischem Ambiente in unserer Empfangshalle zu plaudern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Deutsches Hygiene-Museum

 

DIE AUSSTELLUNG

Parallel zur Touch the Sun-Mission der NASA zeigt das Deutsche Hygiene-Museum eine Art museale „Schwestermission“: Shine on Me. Wir und die Sonne. Die Ausstellung beleuchtet das alles bedingende Verhältnis der Menschen zur Sonne aus mehreren Perspektiven. Die Sonne ist für uns gleichermaßen spannend wie existenziell. Sie zu begreifen bedeutet nicht nur, sie als fernen Himmelskörper zu erforschen, sondern sie auch als kulturgeschichtliches Phänomen wahrzunehmen, als ein beseeltes Wesen, als emotional aufgeladene Projektionsfläche oder als Wunschbild, Freundin und Gegnerin.

>>> Mehr erfahren


SIEBEN UMRUNDUNGEN & SIEBEN FORSCHUNGSSTATIONEN

Die Ausstellung erkundet die zahlreichen, bisweilen widersprüchlichen Gesichter und Verkörperungen, Rollen und Funktionen der Sonne, die sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben. In sieben Umrundungen untersucht sie, wie wir unser dynamisches Zentralgestirn wahrnehmen, nutzen und konstruieren: als Gottheit, Zeitgeberin, Symbol, Leuchtkraft, Arznei, Energiequelle und Stern.

In jeder der sieben Abteilungen bieten Forschungsstationen, die für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als „Raum im Raum“ konzipiert wurden, einen unterhaltsamen und kommunikativen Umgang mit zentralen Fragen der Ausstellung: So kann man etwa seine eigene Sonnengottheit entwerfen, eine Sonnenuhr bedienen, sich als Sonnenkönig verkleiden oder die Eigenschaften des Lichts erforschen, die körperliche Wirkung der Sonne untersuchen, über den Energieverbrauch eines solarbetriebenen Modellhauses entscheiden oder einen Blick in das Innere der Sonne werfen.

>>> Mehr erfahren


BILDUNGSPROGRAMM

Von der Sonnenwerkstatt über Themenführungen bis hin zu Experimenten rund um erneuerbare Energien - die Angebote für Schuklassen bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte an den Unterricht für alle Jahrgangsstufen!

>>> Mehr erfahren

 

VERANSTALTUNGEN

Sieg über die Sonne: Das Festival Literatur Jetzt! 2018 umkreist vom 4. bis 14. November die Sonne als poetisches, religiöses und politisches Symbol und vermisst den Raum zwischen Utopie und Untergang - in Lesungen, Diskussionen, Poetry Slam, Film und Poesie im Museum mit Marcel Beyer, Lucy Fricke, Georg Klein, Thomas Lehr, Judith Schalansky, Denis Scheck, Uwe Timm, u.v.a.

>>> Mehr erfahren