Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Newsletter-Abonnenten,

noch bis zum 24. September zeigt das Horst-Janssen-Museum Oldenburg die kontrovers diskutierte Ausstellung "Helene von Oldenburg: Janssen Revisited". Die Künstlerin Helene von Oldenburg hatte freie Hand, die Sammlung des Museums umzugestalten und Janssens Werke als Material für ihre eigene Kunst zu verwenden. Dadurch entstand etwas Neues und andere Blickwinkel auf Janssen wurden eröffnet. Es ist ein Ansatz, der polarisiert. Darf man so mit Kunst umgehen? Oder sollte man sogar eine solch konstruktive Auseinandersetzung mit Kunst suchen?

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie unsere Ausstellung! Die Programm-Highlights der Monate August und September bieten dafür die ideale Gelegenheit.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen
Annika Brodé
Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

www.horst-janssen-museum.de
www.facebook.com/HorstJanssenMuseum

Inhalt

Veranstaltungen im August & September
Highlight: Nacht der Museen am 23. September
Eintrittspreise & Öffnungszeiten

Veranstaltungen im August & September

Was du nicht willst, das man dir tu, ..."
Janssen-Führung mit Paula von Sydow

Unter dem Titel „Was du nicht willst, das man dir tu, …“ lädt Kunsthistorikerin Paula von Sydow zu einer Themenführung durch die Ausstellung „Helene von Oldenburg: Janssen Revisited“ ein. 1982 veröffentlichte Horst Janssen den „Angeber X“, ein wortgewaltiges und streitlustiges Pamphlet, in dem er mit Häme gegen Kunsthändler und Kritiker, vor allem aber gegen seine Zeitgenossen zu Felde zog. In der aktuellen Ausstellung „Janssen Revisited“ hat sich wiederum die zeitgenössische Künstlerin Helene von Oldenburg Horst Janssen vorgeknöpft. Wie präsentiert und mit welchen Aspekten konfrontiert sie ihn?

Die Teilnahme an der Führung kostet 3 Euro plus ermäßigten Eintritt.

Termine:
Donnerstag, 10. August, um 19 Uhr
Dienstag, 22. August, um 19 Uhr


Zen-Meditation und Kunstgenuss
Haben Sie Lust, einmal einen anderen Zugang zu einem Kunstwerk jenseits von Interpretation und Gedankentätigkeit auszuprobieren? Johanna Seeveriens führt zunächst in die Zen-Meditation ein (Za-Zen = in Stille sitzen). Es wird am Boden oder auf einem Stuhl sitzend meditiert. In dieser Zentrierung wird dann ein Werk aus der Sonderausstellung „Janssen Revisited“ betrachtet. Mitgebracht werden sollen zwei Decken sowie bequeme, warme Kleidung. Die Teilnahme kostet 3 Euro. Um Anmeldung bis zum 1. September per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2891 wird gebeten.

Termin:
Donnerstag, 7. September, von 18 bis 20 Uhr


Kunst im Kopf – Mittags im Museum
Im Fokus dieser Kurzführung mit der Kunsthistorikerin Geraldine Dudek stehen einzelne Werke der Ausstellung „Janssen Revisited“. Im Anschluss wartet der Mittagstisch im Artcafé. Die Teilnahme an der Mittagsführung kostet 3 Euro. Das Mittagessen ist nicht im Preis enthalten.

Termine:
Mittwoch, 16. August, um 12.30 Uhr
Mittwoch, 13. September, um 12.30 Uhr


Kurz nach Feierabend …
… entspannt ins Museum. Kunstvermittler Dirk Meyer nimmt Sie mit zu einem Rundgang durch die Ausstellung „Janssen Revisited“. Die Führung kostet 3 Euro plus ermäßigten Eintritt.

Termine:
Dienstag, 29. August, um 17.30 Uhr
Dienstag, 19. September, um 17.30 Uhr


Kunst mit Kind
Bei „Kunst mit Kind“ können Mütter und Väter zusammen mit ihren Kindern im Säuglings- und Krabbelalter entspannt die Ausstellung „Helene von Oldenburg: Janssen Revisited“ besuchen. Die Kunstvermittlerin Melanie Robinet leitet die Führung. Im Anschluss kann im Artcafé gemeinsam geklönt werden. Stillmöglichkeit, Wickeltisch und Abstellmöglichkeit für den Kinderwagen sind gegeben. Die „Kunst mit Kind“-Führung kostet 3 Euro plus ermäßigten Eintritt.

Termin:
Dienstag, 19. September, um 10.15 Uhr

 

Highlight: Nacht der Museen am 23. September

Auszug aus dem Programm der „Nacht der Museen“

Am Samstag, 23. September, findet von 18 bis 24 Uhr die Nacht der Museen Oldenburg 2017 statt. Freuen Sie sich auf Live-Musik der Jazzband „The Tuesbrassers“ im Museumsgarten und auf Kurzführungen durch die Ausstellung „Janssen Revisited“. Die Oldenburger Lettering-Künstlerin Melanie Robinet wird den Trend des „Hand Letterings“ bzw. „Brush Letterings“ zeigen und exklusiv für Sie Janssen-Zitate lettern.

Außerdem erwartet Sie ein Vortrag mit Performance der Medienwissenschaftlerin Dr. Claudia Reiche zum Thema Zeichenkunde, der die Janssen-Zeichenschrift von Helene von Oldenburg thematisieren wird. Und auch Sie selbst sind gefragt: Beteiligen Sie sich an der Zettel-Diskussion „Darf man das?“. Darf man das eigentlich in einem Museum: Bilder von Horst Janssen übereinander stapeln und daraus eine Skulptur bauen? Das Glas vor den Janssen-Originalen bekleben, bemalen und besprühen, so dass nur noch ein kleiner Ausschnitt zu sehen ist? Ist der Umgang Helene von Oldenburgs mit den Werken von Horst Janssen respektlos oder neu und innovativ? Teilen Sie uns Ihre Meinung dazu auf einer Zettelwand mit!

Der Eintritt in der Nacht der Museen kostet 5 Euro. Das Partnerticket für zwei Personen gibt es für 8 Euro. Damit haben Sie Eintritt in alle teilnehmenden Museen. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ist der Eintritt frei. Der Vorverkauf beginnt am 1. September. Das ganze Programm der Museumsnacht finden Sie ab September auf der Homepage www.nachtdermuseen-oldenburg.de und im Flyer, der demnächst erscheint.

 

Eintrittspreise & Öffnungszeiten

Eintrittspreise: 7 Euro / 4 Euro ermäßigt
Kombiticket mit Stadtmuseum: 8 Euro / 5 Euro ermäßigt
Familienkarte: 14 Euro (2 Erwachsene mit Kindern)
Gruppen ab 8 Personen: 4 Euro pro Person (ohne Führung)

Gruppenführungen: Bis zu 20 Personen pro Führung zahlen 45 Euro zuzüglich 4 Euro pro Person. Führungsreservierungen nehmen wir gerne unter Telefon 0441 235-2891 entgegen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Horst-Janssen-Museum Oldenburg
Am Stadtmuseum 4-8
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 235-2891
E-Mail: info@horst-janssen-museum.de
www.horst-janssen-museum.de
facebook.com/HorstJanssenMuseum/