Liebe hinterbuehnen-Freunde,

nun muss ich mich ranhalten, dass der Newsletter zur Zeit fertiggestellt wird und noch vor dem Jahresende den Weg zu Ihnen findet. Fast sogar mein erster guter Vorsatz für das neue Jahr, diesmal nicht alles „auf die Lange Bank“ zu schieben und einmal rechtzeitig mit den Vorbereitungen anzufangen.

Mein größter Vorsatz für das Jahr 2018 ist aber mehr Aufmerksamkeit zu schenken – das haben, da bin ich mir ganz sicher, alle verdient.

In der Alltagshektik geht leider oft zu viel verloren, weil wir glauben, dass es selbstverständlich ist. Aber was ist schon selbstverständlich. Im Jahr 2018 möchte ich mehr zu hören können und mir Zeit nehmen für andere. Das wird mir nicht leicht fallen, wenn erst der Trott mit Terminen, Besprechungen und Abgabefristen läuft. Ich wünsche mir, dass dieser Vorsatz noch anhält, auch wenn es mir schwer fallen wird.

Nun ist aber Schluss mit meinen guten Vorsätzen. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen von Herzen alles Gute, viel Glück und Gesundheit und ganz viel Zeit für sich und die es Ihnen Wert sind. Es würde uns freuen, wenn wir dazugehören und wir in 2018 viel Zeit miteinander teilen können.

Am besten sind Sie informiert, wenn Sie auf unsere Theater-Homepage schauen. Dort finden Sie jede Menge Informationen zu unseren Künstlern und können ab sofort die Karten online kaufen. Oder an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30159 Hannover Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 12 bis 18 Uhr.

Allerbeste Grüße
Ihre hinterbuehne

Inhalt

Marcel Kösling: Kösling geht aufs Ganze!
Die Improkokken: Improshow
hebebühne Hannover: Heidenspaß
Pit Hartling - wirkt Wunder
Günther Stolarz: Stolarzoper
theater am barg/Christiane Hess: Götter, Glocken, Gläubige
Hinweise und Vorschau
Annette Kruhl: Männer, die auf Handys starren
Guido Schmitt: Ein Bericht für eine Akademie
Termine
Karten kaufen

Marcel Kösling: Kösling geht aufs Ganze!

Von Hochzeiten und anderen Mutproben

Marcel Kösling Wenn Marcel Kösling auf seine ersten 30 Jahre zurückblickt, ist er ganz zufrieden. Eigentlich. 60 (wahre) Facebook-Freunde - nun, das könnte etwas mehr sein. 90 Kilo - das wiederum könnte etwas weniger sein. Aber immerhin hat er eine Frau, die ihn liebt. Damit sie ihm trotz 30 - 60 - 90 nicht wegläuft, hat er sie noch schnell geheiratet und alle Erlebnisse drum herum in sein Kabarettprogramm "Kösling geht aufs Ganze!" gegossen.

Es sind die alltäglichen Themen, Geschichten, die das Leben schreibt, die den roten Faden bilden. Doch was hat ein 30-Jähriger schon zu berichten? Kurz gesagt: Sehr viel! Dabei redet Marcel Kösling nicht um den heißen Brei herum, sondern erzählt auf den Punkt vom feucht-fröhlichen Kronkorkenfegen am 30. Geburtstag, seinem Junggesellenabschied, der aus dem Ruder lief und von einem sehr besonderen Tag: der eigenen Hochzeit. Marcel Kösling macht bekanntlich "Keine halben Sachen!" (wie sein 2. Soloprogramm auch hieß) und bekam die Frage der Fragen nun vor dem Traualtar gestellt.

Mehr Infos und Tickets

Die Improkokken: Improshow

Improvisationstheater vom Feinsten

Improkokken Alles geschieht spontan und aus dem Augenblick der Aktion. Die Zuschauer geben ihre Ideen und Stichwörter, die sofort von den Spielerinnen und Spielern auf der Bühne umgesetzt werden. So wird jede Szene ein Tanz auf dem Vulkan und die Spielerinnen und Spieler haben in jeder einzelnen Geschichte die Aufgabe zu lösen, Kreativität und Spielfreude zu einem gelungenen Plot zu bündeln. Es wird wunderbare Geschichten geben, die ganz urwüchsig aus dem Moment des Spiels entstehen.

Das Publikum kann sicher sein, dass jede Geschichte gefüllt ist mit Leidenschaft und Spiellust, mit Phantasie, Humor und Tiefe. Alles bleibt einmalig und ist im wahrsten Sinne des Wortes immer auch eine kleine "Uraufführung".

Mehr Infos und Tickets

hebebühne Hannover: Heidenspaß

Eine Revue für Leicht-, Gut-, Un- und Andersgläubige

hebebüne Angesichts von Dschihad, Anschlägen und Mißbrauchsskandalen sollen wir trotzdem vor allem auf die religiösen Gefühle der Gläubigen Rücksicht nehmen. "Heidenspaß" nimmt Rücksicht auf die größte Bevölkerungsgruppe: die Nichtgläubigen, Atheisten und Kirchenaustreter (alle natürlich auch mit -innen).

Das ergibt einen munteren Streifzug durch Mythen und Märchen, die entblättert werden, durch Absurditäten und Monströses, teilweise 1:1 aus den Medien entnommen.

Gespickt mit vorwiegend leichter Musik, wird der Witz aus dem Absurden destilliert und gleichzeitig die Schönheit unseres Grundgesetzes hochgehalten. Selbstverständlich sind auch alle gläubigen Menschen willkommen. Und wenn Sie aus Versehen lachen müssen - macht nix! Im Dunkeln sieht mans nicht.

Mehr Infos und Tickets

Pit Hartling - wirkt Wunder

Close-Up Lounge des ZauberSalon Hannover

Pit Hartling Er sieht völlig harmlos aus, aber das ist bereits sein erster Trick. Tatsächlich gehört Pit Hartling zu den erfolgreichsten und dünnsten Magiern der Welt. Im Alter von 17 Jahren wurde er in Tokio Vize-Weltmeister der Zauberkunst. Seitdem reiste Pit in vierunddreißig Länder auf fünf Kontinenten, meist im Handgepäck anderer Leute.

Egal ob er Zehn Euro in Hundert verwandelt, Gedanken liest oder die Geburtsdaten wildfremder Menschen aus deren Hausnummer und Schuhgröße errechnet - alles immer noch besser als weiße Tiger.

"Pit Hartling wirkt Wunder" ist ein mehrfach preisgekrönter Abend voll unfassbarer Zauberkunst und fragwürdigen Wortwitzen. Und obwohl man ganz nah ist, meint man, nicht ganz dicht zu sein!

Die Close-Up Lounge Hannover im ZWO
Normalerweise sieht man Zauberei ja auf einer Bühne, aber bei der Close-Up Zauberei sitzen die Zuschauer ganz nah bei den Künstlern und können ihnen so richtig auf die Finger schauen. Vor kleinem Publikum zeigen Zauberkünstler verschiedener Sparten, von lustig bis besinnlich, abendfüllende Close-Up Shows.

Mehr Infos und Tickets

Günther Stolarz: Stolarzoper

ein Bariton am Klavier

Günther Stolarz Der dramatische Bariton singt seine eigene Oper am Klavier, ganz alleine oder mit Publikumschor.

Das heroische bis clowneske Mythos seiner selbst sorgt dabei für Dauerüberraschung und bahnbrechende Narrenfreiheit. Von Flausen bis Sehnsucht bis hin zu Gänsehaut und Lachtränen ist alles in Arien und Klavierintermezzos möglich. Dabei werden gesellschaftspolitische Angelegenheiten ebenso fokussiert wie auch unmittelbar aus dem Raum gegriffene Themen.

Ungewohnt spontan, authentisch und stimmgewaltig für Musikkabarett, dabei aber nicht weniger aktuell und thematisch brisant.

Mehr Infos und Tickets

theater am barg/Christiane Hess: Götter, Glocken, Gläubige

Eine Schauspielerin, eine Maske, 32 Rollen

theater am barg/Christiane Hess Es ist so einiges los in der norddeutschen Tiefebene: Ratlose germanische Götter, liebestolle Glocken, lebensfrohe Baumeister, trauernde Zwerge, ein genervter Riese und zahlreiche weitere Gestalten tummeln sich rund um Hannover.

Schauspielerin Christiane Hess spielt sie in einer "schauspielerischen Glanzleistung" (DEWEZET) gleich alle: Insgesamt über 30 verschiedene Rollen. Ohne Requisiten oder aufwändiges Bühnenbild verwandelt sich "die Frau der 1000 Gesichter" (Nordbayerische Nachrichten) dabei blitzschnell, mit unglaublicher Mimik und pantomimischer Präzision in die verschiedensten Charaktere und zaubert Stimmungen zwischen Tiefgang, überschäumendem Humor und liebevoll-ironischen Betrachtungen in den Saal. Die Zuschauer werden entführt in die faszinierende, teils aberwitzige Sagenwelt rund um das Steinhuder Meer. Wer hätte schon gedacht, auf was für einem Gewässer die Touristen am Steinhuder Meer wirklich segeln...???

Mehr Infos und Tickets

Hinweise und Vorschau

Und wie immer findet sich viel Aktuelles und eine Vorschau auf alles, was im neuen Jahr kommt auf unserer Homepage. Nicht, dass es nachher heißt "hätte ich das mal früher gewusst"...

Der Februar startet schon gleich mit zwei echten Erlebnissen!

Annette Kruhl: Männer, die auf Handys starren

Musikkabarett

Annette Kruhl Annette hat sich lange dagegen gewehrt, aber es lässt sich nicht mehr leugnen: Ohne Handy geht´s nicht. Auch sie selbst ist nicht davor gefeit, dem App-Wahn zu verfallen. Woher bekäme sie sonst all die lebenswichtigen Informationen: Welcher Merkur-Aspekt heute ihr Sternzeichen beeinflusst, wann sie ihre elektrische Zahnbürste aufladen muss, wie viel Grad es gerade in Gummersbach sind und welcher Mann gerade wo für ein Date verfügbar ist.

Abgesehen davon: Klingelton, Handy-Modell und Telefonier-Verhalten sind mittlerweile verlässliche Indizien dafür, mit wem man es zu tun hat. Das hilft auch bei der Partnerwahl. Wer heutzutage allerdings in Bars geht, um zu flirten, macht sich lächerlich. Hier könnte die schönste Frau der Welt am Tresen stehen, sie träfe nur eins an: Männer, die auf Handys starren. Wie Annette entsetzt feststellen muss, gehen die Kerle nämlich nur noch online auf Jagd - leider genauso unbeholfen wie im richtigen Leben.

Mehr Infos und Tickets

Guido Schmitt: Ein Bericht für eine Akademie

Schauspiel von Franz Kafka

Jo van Nelsen Franz Kafka bedient sich in seiner Erzählung "Ein Bericht für eine Akademie" eines Schimpansen, der über sein äffisches Vorleben und seine Annäherung an den Menschen berichtet. Der Affe erzählt, wie er immer mehr menschliche Züge annahm, um dem Käfig entkommen zu können.

Er lernte, die Hand zu geben, aus Flaschen zu trinken und andere Verhaltensweise des Menschen zu kopieren - nicht zuletzt die Sprache selbst. Er wird menschenähnlich und bleibt doch Affe. Ein Zustand innerer Zerrissenheit.

Mehr Infos und Tickets

Termine

Marcel Kösling: Kösling geht aufs Ganze!
Samstag, 06.01.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Die Improkokken: Improshow
Freitag, 12.01.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro

hebebühne: Heidenspaß
Donnerstag, 18.01.2018 Premiere!
Freitag, 19.01.2018
Samstag, 20.01.2018 - jeweils 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Close-Up Lounge Pit Hartling - wirkt Wunder
Samstag, 20.01.2018 - 17:30 und 20:30 Uhr im ZWO - ausverkauft
Eintritt 25 Euro

Günther Stolarz: Stolarzoper
Freitag, 26.01.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

theater am barg/Christiane Hess: Götter, Glocken, Gläubige
Samstag, 27.01.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Annette Kruhl: Männer die auf Handys starren
Freitag, 02.02.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Guido Schmitt: Ein Bericht für eine Akademie
Samstag, 03.02.2018 - 20:00 Uhr
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
 

die hinterbuehne
Hildesheimer Str. 39a
30169 Hannover

 

Karten kaufen

Online über den Info-Link zu der jeweiligen Veranstaltung.
Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Rechnung möglich. Bei Rechnungszahlung beachten Sie bitte, dass die Karten erst nach Zahlungseingang versandt werden können. Ein Onlineticket kann ausgedrucken werden, für per Post zugesandte Tickets fällt eine Portopauschale an.

Vorverkaufsstelle für alle Veranstaltungen: Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30159 Hannover - geöffnet Mo.-Fr. 12-18 Uhr - Tel. 0511-168 41 222

und sonst...?

Mehr Infos finden Sie auf unserer Homepage.
Oder kontaktieren Sie uns direkt unter info@die-hinterbuehne.de

 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen