Newsletter zum Jahresanfang
Museum am Dom, Trier

Liebe Freundinnen und Freunde des Museums am Dom!

Ich hoffe, Sie haben das Neue Jahr 2018 gut und gesund begonnen.
2018 wird als das Jahr des 200.Geburtstages von Karl Marx in die Trierer Geschichtsbücher eingehen. Auch das Museum am Dom wird sich an dem Veranstaltungsreigen beteiligen, allerdings weniger, um die Person von Karl Marx zu ehren; in der Ausstellung des Museums geht es um einen Begriff, der im Denken von Marx eine bedeutende Rolle gespielt hat: die Arbeit. Die Ausstellung und zahlreiche weitere Bistumsveranstaltungen stehen unter dem Motto "LebensWert Arbeit".
Die Vortragsreihe, die wir mit dem Verein Trierisch zum Jubiläumsjahr konzipiert haben, führt durch die Geschichte der Arbeit im Trierer Land. Fünf Vorträge stehen noch aus, die sich überwiegend mit der Situation der Arbeit im 19. Jahrhundert - zur Zeit von Karl Marx - beschäftigen. Heute abend geht es um die Dorfbevölkerung im Trierer Land.

Ein Lichtblick angesichts des derzeitigen Wettergraus bieten wir Ihnen am Freitag mit unserem nächsten Freitagskonzert.

Kommen Sie gut durchs neue Jahr!
Ihr
Markus Groß-Morgen

Inhalt

Vortrag zum Thema "Arbeitswelten"
Freitagskonzert im Museum
Vortrag von Prof. Dr. Lukas Clemens
Öffnungszeiten

Vortrag zum Thema "Arbeitswelten"

Leben und Arbeiten der Dorfbevölkerung im Trierer Land im 19. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Schmid, Winningen
Mittwoch, 17.1.2018, 19:00 Uhr

Mit dem Werk von Karl Marx verbindet man in der Regel den Begriff der Arbeiterklasse. Als Karl Marx im frühen 19. Jahrhundert in Trier aufwuchs, kann man nur einen verschwindend geringen Anteil der Bevölkerung als Arbeiter oder gar als Fabrikarbeiter bezeichnen. Während in den Städten Handwerker, Kaufleute und Wirte überwogen, war der überwiegende Teil der Bevölkerung auf dem Lande in der Landwirtschaft tätig. Hier kam es in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu ganz gravierenden wirtschaftlichen und sozialen Einbrüchen. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts begann ein grundlegender Strukturwandel in der Landwirtschaft, dessen Ende sogar heute noch nicht abzusehen ist.
Eintritt: 5,- Euro
(Studierende mit dem Kultursemesterticket DiMiDo haben freien Eintrit)

Freitagskonzert im Museum

19. Januar 2018, 20 Uhr
Klavierabend mit Magdalena Müllerperth

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sonate Nr. 10 C-Dur KV 330

Paul Hindemith (1895-1963)
Suite "1922" op. 26

Maurice Ravel (1875-1937)
Jeux d'eau

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Variations sérieuses op. 54

Igor Stravinsky (1882-1971)
Trois mouvements de Pétrouchka

Karten:
15/10 Euro
(Vereinsmitglieder 10/8 Euro)

Vortrag von Prof. Dr. Lukas Clemens

Mittelalterliche Lebens- und Arbeitsverhältnisse im grundherrschaftlichen Kontext
Vortrag von Prof. Dr. Lukas Clemens, Trier

Mittwoch, 31.1.2018, 19:00 Uhr

Der Vortrag nimmt die ländliche Gesellschaft des Früh- und Hochmittelalters in den Blick, wobei die Organisationsformen der Landwirtschaft in ihren Ausprägungen und Entwicklungslinien vorstellt werden. In diesem Kontext werden zudem technische Kontinuitäten und Innovationen nachgezeichnet.
Eintritt: 5,- Euro
(Studierende mit dem Kultursemesterticket DiMiDo haben freien Eintrit)
 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag  9 - 17 Uhr,
So u. Feiertag 13 - 17 Uhr
Ostermontag, 2. April geöffnet.

Zur Vorbereitung der Ausstellung "LebensWert Arbeit" bleibt das Museum am Dom vom 3. April bis einschließlich 4. Mai 2018 geschlossen.

 

Hinweise der Sponsoren dieses Newsletters:


Tongo Musik - Lernspiel für Kinder


Musik, Instrumente und Noten spielerisch entdecken.
Mit Lernspielen für Kinder von 2 - 8 Jahren.
Ausgezeichnet mit "Best of 2016" (Apple)
„Tongo Musik“ - für Smartphone und Tablet




Mehr lesen